Dietrichshofen

Beiträge zum Thema Dietrichshofen

Lokales
Beamte der Autobahnpolizei nahmen die fünf Männer fest.

Polizei
Für fünf Afghanen war in St. Marienkirchen Endstation

ST. MARIENKIRCHEN. Ein Unbekannter ermöglichte laut Polizei fünf afghanischen Staatsangehörigen im Alter von 15 bis 22 Jahren den Einstieg –vermutlich an einer Tankstelle in Serbien – auf die Ladefläche eines griechischen Sattelanhängers, um damit illegal nach Österreich bzw. nach Deutschland geschleppt zu werden. Männer wurden festgenommen Am Autobahnparkplatz Dietrichshofen, Gemeinde St. Marienkirchen, hielt der 43-jährige griechische Lenker das Sattelkraftfahrzeug an um die Ladung des...

  • 19.02.19
Lokales
3 Bilder

Rekordmaibaum in St. Marienkirchen: Fest am 20. Mai 2018

In Dietrichshofen in St. Marienkirchen gibt's heuer einen Rekordmaibaum zu bestaunen. Der Riesen-Baum wird beim Maibaumfest der FF Hub am 20. Mai verlost. Ehren-Landesfeuerwehrkommandant Johann Huber spendete dieses Jahr den Maibaum seiner Heimatfeuerwehr. Es ist nicht irgendein Baum, sondern der Größte, den die Feuerwehr Hub bisher bei einem Maibaumfest verlosen darf. Der Baum ist 28 Meter hoch und wiegt über drei Tonnen. Bereits der Transport zum Feuerwehrhaus war eine logistische...

  • 11.05.18
Lokales
Die Rettung musste den Mann vor Ort versorgen, weil er einen Transport ins Krankenhaus verweigerte.

Unfall bei Parkplatzeinfahrt – Lenker wollte nicht ins Spital

Vermutlich aus Unachtsamkeit dürfte ein Autolenker auf der A8 gegen Aufpralldämpfer geprallt sein. ST. MARIENKIRCHEN. Laut Polizei lenkte ein 84-jähriger deutscher Staatsangehöriger am 16. Oktober gegen 16:20 Uhr seinen Pkw auf der A8, Innkreis Autobahn Richtung Passau. Im Gemeindegebiet von St. Marienkirchen bei Schärding kam er vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit bei der Parkplatzeinfahrt Dietrichshofen rechts von der Fahrbahn ab. Lenker verweigerte Krankenhaus-Transport Der Mann...

  • 17.10.16
Lokales

Schlepper lassen Asylsuchende auf Autobahn in Suben zurück

SUBEN. Mehrere Verkehrsteilnehmer zeigten laut Polizei am 27. April gegen 6:30 Uhr bei der Autobahnpolizeiinspektion Ried/I an, dass eine größere Anzahl von Personen auf dem Pannenstreifen auf Höhe der Ausfahrt Suben, Fahrtrichtung Deutschland, gehen. Mehrere Polizeistreifen fanden auf dem Pannenstreifen sowie auf dem Gelände des angrenzenden Tankstellen-Autohofes acht Personen vor. Es handelte sich dabei offensichtlich um minderjährige afghanische Staatsbürger. Die acht Personen wurden zur...

  • 28.04.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.