Familienroman

Beiträge zum Thema Familienroman

Freizeit
"Italien ist meine Herzensheimat", sagt Beate Maxian. Ihr neuer Roman spielt in Triest.

Buchpräsentation
Beate Maxian: "Ich lebe meinen Traum"

Die Vöcklabrucker Autorin hat eben ihren dritten Roman veröffentlicht: "Die Tränen von Triest". VÖCKLABRUCK (csw). Der neue Familienroman ist nach "Die Frau im hellblauen Kleid" und "Das Geheimnis der Schäferin" das dritte Werk von Beate Maxian, das von starken Frauen handelt. "Ich finde, dass es wahnsinnig viele starke Frauen gibt und sie sich auch heute, im 21. Jahrhundert, noch sehr zurücknehmen", erklärt die 52-Jährige. "Ich bin der Meinung, dass sie in die erste Reihe gehören."...

  • 27.11.19
  •  1
Leute
Beate Maxian
32 Bilder

Beate Maxian las in der Stadtbücherei

MATTIGHOFEN. Beate Maxian, die bekannte österreichische Bestsellerautorin, kam am Freitag, dem 23. Februar 2018, nach Mattighofen in die Stadtbücherei. Sie stellte dort, nach vielen erfolgreichen Krimis, ihren ersten großen Familienroman vor. „Die Frau im hellblauen Kleid“ ist ein Generationenroman, welcher bis ins Jahr 1927 zurückgreift und im Theater- und Filmmilieu spielt. Viele Gäste kamen der Einladung von Bibliotheksleiterin Regine Priller nach und erlebten einen wunderbaren Abend...

  • 26.02.18
Leute
2 Bilder

Linzer Frauen.Literatur.Preis an Gabriele Kreslehner

Der Frauen.Literatur.Preis 2015 – Marianne.von.Willemer ging heuer an die Autorin Gabriele Kreslehner. Frauenstadträtin Eva Schobesberger zeichnete im Alten Rathaus die in Ottensheim lebende Künstlerin für ihren Text „indian summer“ aus. Aus insgesamt 111 anonymisierten Einreichungen zum Frauenliteraturpreis 2015 wählten die Fachjurorinnen einstimmig das Werk von Gabi Kreslehner zum Siegerprojekt. Der Text überzeugte die Jury durch seine präzise und emotionale Sprache. Der Auszug aus einem im...

  • 02.12.15
Lokales

Uraufführung: Krisztián Grecsó

Das Schicksal der anderen, Theater Brett Das Stück des ungarischen Autors wirkt wie ein vertracktes Märchen von parallelen Lebensgeschichten, basierend auf dem Familienroman von Krisztián Grecsó, Mellettem elférsz. Dem Werk liegt die Idee zugrunde, dass neben Genen und Bräuchen auch unsere Geschichten und Schicksale weitervererbt werden. 6., Münzwardeingasse 2, Karten: 18 € bzw. 12 € erm., Informationen auf: www.theaterbrett.at Wann: 18.03.2014 ...

  • 11.03.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.