fpö

Beiträge zum Thema fpö

Maria Raab, Ilona Schmolmüller, Christine Bindreiter, Peter Handlos, Wilhelm Hiesl, Hans Meditz, Josy Hiesl und Walter Ratt.
1

FP-Seniorenring Freistadt
Wilhelm Hiesl als Bezirksobmann bestätigt

BEZIRK FREISTADT. Trotz Corona-Maßnahmen herrschte mit knapp 50 Besuchern reger Andrang beim Bezirks-Seniorentag der FPÖ Freistadt mit Neuwahl im Gasthaus zur Haltestelle in Lasberg. Als Ehrengäste konnten Landesobmann Landtagsabgeordneter Walter Ratt, FPÖ-Bezirksobmann LAbg. Peter Handlos, FPÖ-Stadtparteiobmann Fritz Mayr und FPÖ-Stadtrat Harald Schuh begrüßt werden. Bei der Neuwahl wurde Wilhelm Hiesl einstimmig als Obmann bestätigt, ebenso alle anderen Mitglieder des Bezirksvorstandes. Hiesl...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Windhaag wird zukünftig von Grünbach aus auf einem eigenen Radweg erreichbar sein.

Startschuss für "Hofbauernweg"
Neuer Radweg von Windhaag nach Grünbach

WINDHAAG, GRÜNBACH. Die Gemeinde Windhaag errichtet einen gemeindeübergreifenden Radweg mit einer Gesamtlänge von fünf Kilometern zwischen Windhaag und Grünbach. Genau geht der Weg über Pieberschlag, Prendt, Elmberg und Helbetschlag. Der „Hofbauernweg“ soll noch heuer in der Länge von 510 Metern entstehen und soll zum überregionalen Kunstprojekt „Wettershuttle“ führen. Gemäß Schätzungen fallen hier Kosten in Höhe von 60.000 Euro im heurigen Jahr an. „Die FPÖ Grünbach freut sich, dass hier eine...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Peter Handlos

ALTERNATIVE WOHNFORMEN
FPÖ-Chef Peter Handlos verliert langsam die Geduld

TRAGWEIN. "Seit 2015 warten wir in Tragwein auf die vom Sozialressort versprochenen 'Alternativen Wohnformen'", sagt FPÖ-Bezirksparteichef und Ortsparteiobmann Peter Handlos. Dabei handelt es sich um ein Angebot für Senioren, die zu Hause über Mobile Dienste nicht mehr ausreichend betreut werden können, die aber auch nicht die Vollversorgung eines Altenheims brauchen. Der Baubeginn war laut Handlos für 2017 festgelegt. Passiert sei allerdings nicht. "Diese Hinhaltetaktik ist zermürbend. Die...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Rudolf Hütter, Kommandant Christian Ringdorfer, Jugendbetreuer Jakob Freudenthaler und Peter Handlos (von links) mit Mitgliedern der Feuerwehrjugend.

SPENDE
FPÖ unterstützt Feuerwehrjugend

LASBERG. Über zwei neue Kübelspritzen im Wert von mehr als 1.000 Euro darf sich die Jugendgruppe der Feuerwehr Lasberg freuen. Die Spende wurde von FPÖ-Bezirksparteichef Peter Handlos und dem Lasberger FPÖ-Gemeindevorstand Rudolf Hütter übergeben. Die Funktionäre wünschen der Feuerwehr-Jugend viel Spaß bei ihrer weiteren Tätigkeit und freuen sich über deren Zusammenhalt.

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Stadtrat Harald Schuh (l.) und Landtagsabgeordneter Peter Handlos vor dem Klinikum Freistadt.
1

GESUNDHEIT
FPÖ fordert Primärversorgungseinrichtung

FREISTADT. Die FPÖ fordert eine Primärversorgungseinrichtung (PVE) für Freistadt. "Vor allem die Corona-Krise hat gezeigt, dass das Klinikum Freistadt andere Aufgaben als beispielsweise die Behandlung von Zeckenbissen hat", sagt der neue Stadtrat Harald Schuh. Die Krankenhaus-Ambulanz sei kein Ersatz für den Hausarzt. Die Hauptaufgaben seien vielmehr stationäre Aufenthalte und ambulante operative Eingriffe. "Deswegen treten wir dafür ein, eine PVE in Freistadt zu etablieren." Dabei handelt...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Landtagsabgeordneter Peter Handlos (l.) im Gespräch mit dem designierten Stadtrat Harald Schuh.
2 2 5

FPÖ Freistadt in Aufbruchsstimmung
Fraktion wählt neuen Stadtrat

FREISTADT. "Bei der kommenden Freistädter Gemeinderatssitzung am 22. Juni wird die freiheitliche Fraktion einen neuen Stadtrat wählen", kündigt Stadtparteiobmann Friedrich Mayr eine Neuorganisation an, die von der FPÖ auf Bezirks- und Landesebene unterstützt wird. "Unser Wahlvorschlag lautet auf Harald Schuh, der gemeinsam mit neuen Parteimitgliedern für frischen Schwung sorgen wird. Trotz der bewegten Zeiten im vergangenen Jahr verzeichnen wir bei der FPÖ Freistadt ein...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
OÖVP-Integrationssprecher LAbg. Wolfgang Hattmannsdorfer
1 1

Integrationsdefizite
ÖVP und FPÖ fordern langfristiges Integrationskonzept

Verbindliche Standards in der Integrationspolitik sollen künftig vermeiden, dass Personen die schon jahrzehntelang in Österreich leben, noch immer Integrationsdefizite aufweisen. OÖ. „Oberösterreich investiert viel Geld in die Integrationspolitik. Aber es gibt offenbar Gruppen, die von den Integrationsleistungen trotzdem zu wenig erreicht werden,“ warnt OÖVP-Integrationssprecher Wolfgang Hattmannsdorfer. Er verweist auf Personen, die trotz langjährigen Aufenthalts in Österreich die Vorgaben...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
FPÖ-Landesparteiobmann, Landeshauptmann-Stellvertreter Landesrat Manfred Haimbuchner.
2

Haimbuchner
„Wir haben einen großen Teil der Krise überstanden“

Unter dem Titel „Österreich entfesseln“ startet die FPÖ Oberösterreich eine Kampagne, die das Vorgehen der Bundesregierung in der Corona-Krise kritisiert. OÖ. „Wir haben einen großen Teil der Krise überstanden“, sagt FPÖ-Landesparteiobmann Manfred Haimbuchner. Jetzt gehe es darum Unternehmer, Angestellte, Betriebe und Familien abzusichern. Denn, so Haimbuchner, „in den Pressekonferenzen der Bundesregierung hat das alles keinen Platz“. Die Liste der Versäumnisse sei dagegen lang und man werde...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
In diesem Bereich sollen demnächst zwei Aschenbecher aufgestellt werden.

ZIGARETTENKIPPEN
FPÖ will vor Berufsschule Aschenbecher aufstellen

FREISTADT. Nach dem Bericht der BezirksRundschau Freistadt über die – vorwiegend durch achtlos weggeworfene Zigarettenkippen hervorgerufene – Müllproblematik im Bereich der Berufsschule zeichnet sich eine Lösung ab. Die FPÖ will den rauchenden Berufsschülern unbürokratisch zwei große Säulen-Aschenbecher zur Verfügung stellen. Bislang landen leider viele Zigaretten auf öffentlichem Gut. Die Benutzung des Gehsteiges wird dadurch oft zum Spießrutenlauf. Bevor die Aschenbecher aufgestellt...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Landeshauptmann-Stv. Manfred Haimbuchner, BezirksRundschau-Geschäftsführer Thomas Reiter und FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr (v. l.).

Spende
FPÖ unterstützt das BezirksRundschau Christkind

OÖ. „Wir helfen bei der BezirksRundschau Christkind-Aktion sehr gerne mit, weil wir wissen, dass dabei jeder Euro direkt bei den Betroffenen vor Ort ankommt“, waren sich Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ) und Klubobmann Herwig Mahr (FPÖ) einig. Die FPÖ-Landespartei und der FPÖ-Landtagsklub zählen zu den langjährigen Unterstützern des BezirksRundschau-Christkinds. Eine Spende in der Höhe von 3.000 Euro übergaben Haimbuchner und Mahr kürzlich an...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Ex-FPÖ-Chef HC Strache bei einer Rede in Oberösterreich
9 3 2

Spesen-Affäre
FPÖ zahlte für Strache Whirlpool und Nachhilfe

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache soll sich nicht nur private Einkäufe, sondern auch Reparaturen an seinem Whirlpool und Nachhilfestunden für seine Kinder von der Partei finanziert haben lassen. Das berichtet das Ö1-"Morgenjournal". Strache bestreitet alle Vorwürfe via Facebook.  ÖSTERREICH: Erst gestern wurde die Entscheidung, ob Strache aus der FPÖ ausgeschlossen wird oder nicht, vertagt. Das Landesparteigericht möchte weitere Zeugen befragen und benötigt daher mehr Zeit. Eventuell soll...

  • Ted Knops
Die FPÖ fordert nach dem Attentat von Wullowitz Konsequenzen: von verschärften Zuwanderungsbestimmungen bis hin zu Rechtsberatungen für Asylwerber, deren Asylantrag abgelehnt wurde und die in ihre Heimat rückgeführt werden sollen.
1 1 2

FPÖ
"Wullowitz muss Folgen haben"

Die FPÖ fordert nach dem Attentat von Wullowitz Konsequenzen: von verschärften Zuwanderungsbestimmungen bis hin zu Rechtsberatungen für Asylwerber, deren Asylantrag abgelehnt wurde und die in ihre Heimat rückgeführt werden sollen. OÖ. Nach dem Attentat von Wullowitz, bei dem zwei Menschen getötet wurden, fordert die FPÖ Konsequenzen. Laut den Freiheitlichen seien 40 Prozent aller Gewaltdelikte in Österreich auf Ausländer zurückzuführen. Darunter würden Deutsche, Rumänen, Serben sowie Türken...

  • Linz
  • Carina Köck
Herwig Mahr (FPÖ; v. l.) und Wolfgang Hattmannsdorfer (ÖVP) präsentieren das neue Sozialhilfeausführungsgesetz für Oberösterreich.
2

Landespolitik
Neues umstrittenes Sozialhilfegesetz

In der Situng des oö. Landtags am 10. Oktober soll das Ausführungsgesetz für die neue Sozialhife beschlossen werden. ÖVP und FPÖ stehen hinter dem Ergebnis, doch von SPÖ und Grünen gibt es Kritik. OÖ. Nachdem am 1. Juni 2019 das Sozialhilfe-Grundsatzgesetz des Bundes in Kraft trat, müssen die einzelnen Bundesländer dazu ein eigenes Ausführungsgesetz bestimmen. Dieses Gesetz tritt ab 1. Jänner 2020 in Kraft. In der nächsten Sitzung des Oö. Landtags am Donnerstag, den 10. Oktober, soll das...

  • Linz
  • Carina Köck
Großer Jubel in der oberösterreichischen VP-Wahlzentrale.
5

Wahlergebnis
Nationalratswahl 2019 in Oberösterreich

Die ÖVP ist der große Wahlsieger – anbei das Ergebnis inklusive Briefwahlstimmen. Die ÖVP holt 37,5 Prozent der Stimmen und damit ein Plus von 6 Prozentpunkten gegenüber der Nationalratswahl 2017 (31,5 %).Die SPÖ verliert 5,7 Prozentpunkte und landet bei 21,2 Prozent (2017: 26,9 %).Die FPÖ kommt auf 16,2 Prozent, verliert also drastisch: minus 9,8 Prozentpunkte (2017: 26 %). Die Grünen kommen dagegen auf 13,9 Prozent – sie waren ja bei der letzten Wahl überhaupt aus dem Nationalrat...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Berichterstattung zum Wahlergebnis der Nationalratswahl 2019 in Freistadt.

Wahlergebnis
So lief die Nationalratswahl 2019 im Bezirk Freistadt

Wahlergebnis zur Nationalratswahl 2019: Das Freistadt-Ergebnis zeigt den tatsächlichen Auszählungsstand und ist KEINE Hochrechnung. Die ÖVP ist laut Hochrechnung des ORF und Sora der große Wahlsieger. Sie holt 37,2 Prozent der Stimmen und damit ein Plus von 5,7 Prozent gegenüber der Nationalratswahl 2017 (31,5 %). Die SPÖ verliert 4,9 Prozent und landet bei 22 Prozent (2017: 26,9 %). Die FPÖ kommt auf 16 Prozent, verliert also drastisch: minus 10 Prozent (2017: 26 %). Die...

  • Freistadt
  • Bezirksrundschau Freistadt
Die FPÖ Linz widerspricht in einer Aussendung, dass eines ihrer Mitglieder, das für den Nationalrat kandidiert, gleichzeitig Mitglied der Identitären Bewegung sei.
2

Landeshauptmann forderte Konsequenzen
Identitärer auf FPÖ-Wahlliste? – Freiheitliche widersprechen

OÖ. Ist ein Mitglied der rechtsextremen "Identitären Bewegung" gleichzeitig ein Kandidat der FPÖ Oberösterreich für die Nationalratswahl? Diese Frage beschäftigt derzeit die Landespolitik in OÖ. Der Mann soll einen der hinteren Listenplätze einnehmen und über eine Mitgliedsnummer den Identitären zuzurechnen sein, hieß es in einem Medienbericht. "War zu keinem Zeitpunkt Mitglied" Nun widerspricht jedoch die FPÖ Linz in einer Aussendung dieser Darstellung: "Ich war zu keinem Zeitpunkt...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
Peter Handlos aus Tragwein ist Landtagsabgeordneter der FPÖ.
1

SPEKTAKULÄRE PRÜFUNGSFAHRT
Peter Handlos (FPÖ): Psychotest für Fahrschüler?

FREISTADT, TRAGWEIN. Die auf Video festgehaltene spektakuläre Prüfungsfahrt eines afghanischen Führerscheinwerbers in Freistadt sorgt für eine erste politische Reaktion. „Es gibt immer wieder Probleme mit Asylwerbern während der Fahrstunden und wenn man dann live solche Beweise sichtet, muss man mehr denn je darauf schauen, dass die geistige Reife und der Respekt vor den gültigen Gesetzen Grundvoraussetzungen sind", sagt der FPÖ-Landtagsabgeordnete Peter Handlos aus Tragwein. Zum Schutz...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Bei seiner Besuchstour im Bezirk Freistadt wurde Herwig Mahr (l.) von Bezirksparteichef Peter Handlos (r.) begleitet.

FPÖ
Mahr über Strache: "Optik ist verheerend"

BEZIRK FREISTADT. Auf einer Tour durch den Bezirk ist heute, Mittwoch, 29. Mai, FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr unterwegs. Dem Vizebürgermeister von Traun ist es wichtig, "das Ohr draußen" zu haben. "Ich will die Anliegen der Bevölkerung spüren." So stehen unter anderem Besuche beim Bezirksabfallverband, beim Schuhhaus Atteneder in Freistadt und  beim Golfclub Mühlviertel St. Oswald-Freistadt auf dem Programm. Letzte Station ist der "Bierfrühling" der FPÖ Lasberg. Mahr verbindet aber auch persönlich...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Die Übergangsregierung unter Bundeskanzler Sebastian Kurz ist nach der Annahme des Misstrauensantrages Geschichte.

Misstrauensantrag
Regierung gestürzt – Löger übernimmt vorübergehend Kanzler-Aufgaben – Reaktionen aus OÖ

Die Übergangsregierung unter ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz wurde durch einen von der FPÖ unterstützten SPÖ-Misstrauensantrag im Nationalrat abgewählt – ein in der Zweiten Republik einmaliges Ereignis. Bundespräsident Alexander van der Bellen wird die bisherige Übergangsregierung des Amtes entheben, sie danach aber gemäß Verfassung vorübergehend wieder einsetzen. Finanzminister Hartwig Löger soll jedoch anstatt von Sebastian Kurz mit der Verwaltung des Bundeskanzleramtes betraut werden. WIEN,...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.

EUROPAWAHL
Handlos: "Mit blauem Auge davongekommen"

BEZIRK FREISTADT. "Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen", sagt FPÖ-Bezirksparteiobmann Peter Handlos aus Tragwein. Seine Partei verlor bei der Europawahl im Wahlkreis Mühlviertel im Vergleich zum Jahr 2014 nur 0,39 Prozent. Im Bezirk Freistadt fiel das Minus mit 0,26 Prozent sogar noch geringer aus. Angesichts der "Ibiza-Affäre" um Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus kann Handlos mit diesem Ergebnis "sehr gut leben". Besonders freut ihn das Resultat in seiner Heimatgemeinde...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Jubel über die erste Trendprognose nach der EU-Wahl in der OÖVP-Wahlzentrale im Heinrich-Gleißner-Haus in Linz. Landeshauptmann Thomas Stelzer (l.) und OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer dankten der OÖVP-EU-Kandidatin Angelika Winzig (Mitte), "die einen sehr engagierten und authentischen Wahlkampf geführt hat".
1 4

EU-Wahl 2019
Endergebnis: Wie in Oberösterreich und seinen Gemeinden gewählt wurde

Großer Andrang herrschte am Sonntag in den Wahllokalen in Oberösterreich – die Beteiligung an der EU-Wahl lag bei 59,3 Prozent (2014: 45 %) Laut Endergebnis inklusive Wahlkarten gibt es in Österreich einen klaren Gewinner der EU-Wahl: Die ÖVP ist absoluter Wahlsieger: 34,6 Prozent – das bedeutet ein kräftiges Plus von rund 7,6 Prozentpunkten gegenüber 2014.Die SPÖ kommt nur auf 23,9 Prozent – ein leichtes Minus von 0,2 Prozentpunkten.Die FPÖ fällt auf 17,2 Prozent – trotz des...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Der ehemalige Landesrat Elmar Podgorschek.

Elmar Podgorschek
Letzter Tag als Sicherheitslandesrat

Der Sicherheitslandesrat Elmar Podgorschek blickt an seinem letzten Tag im Amt auf eine lange Liste an von ihm abgearbeiteten Themen. OÖ. „Ich blicke auf eine spannende und schöne Zeit als Mitglied der Oberösterreichischen Landesregierung zurück“, erklärt Landesrat Elmar Podgorschek (FPÖ). An seinem letzten Tag als Sicherheitslandesrat freut er sich darüber, in den vergangenen Jahren wichtige Schritte für Oberösterreich gesetzt zu haben. Seinen Dank richtet Podgorschek an seine...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger

Paukenschlag
Odin Wiesinger tritt als Landeskulturbeirat zurück

ANDORF. Nach der medialen Menschenjagd, wie der Andorfer Künstler Odin Wiesinger zur BezirksRundschau bereits zu Beginn der Woche gesagt hat, tritt er nun vom Posten als Landeskulturbeirat zurück. In einem Schreiben an Landeshauptmann Thomas Stelzer, das der BezirksRundschau vorliegt, schreibt Wiesinger: "Aufgrund der widerlichen medialen Hetze gegen meine Person als Mensch und Künstler, habe ich, um meine Familie zu schützen und weiteren Schaden abzuwenden beschlossen, meine Funktion im...

  • Schärding
  • David Ebner
SPÖ-Landesparteivorsitzende Birgit Gerstorfer & SPÖ-Landesgeschäftsführerin Bettina Stadlbauer (v. l.).

SPÖ-Umfrage
Kampf um Platz zwei mit FPÖ

Eine Umfrage im Auftrag der SPÖ zeigt die Themen, welche die oberösterreichische Bevölkerung beschäftigen sowie ein Wahlergebnis, wenn kommenden Sonntag gewählt werden würde. OÖ. Die SPÖ beauftragte das Institut für empirische Studien (IFES), die aktuelle Lage in Oberösterreich abzufragen. 1.000 Personen wurden befragt, welcher Themen sich die Landespolitik annehmen sollte und welche Partei sich bisher am meisten für bestimmte Themen einsetzt. Plätze eins bis drei: 56 Prozent der Befragten...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.