Gartenarbeit

Beiträge zum Thema Gartenarbeit

Vorsicht beim Pflanzen von Kräutern: Diese sollten genauso wie Sommerblumen erst nach den Eisheiligen gepflanzt werden.

Baumschule Großbötzl
So wird der Garten frühlingsfit

An die Schere, fertig, los – ab Mitte März. Wann darf was geschnitten, wann was gepflanzt werden? HART/ORT. Sobald der Boden nicht mehr gefroren ist, beziehungsweise sobald keine starken Fröste mehr zu erwarten sind, kann im Frühjahr die Gartenarbeit starten, wie Karl Großbötzl von der Baumschule und Gartengestaltung Großbötzl in Hart im Innkreis erklärt. Das sei meistens Mitte März der Fall. Als allererstes, rät er, sollen Bäume zurückgeschnitten werden, genauso wie Sträucher und Gräser....

  • Ried
  • Kathrin Schwendinger
Landesrat Kaineder pflanzt eine Felsenbirne. Die Felsenbirne gedeiht auch bei trockenem Klima und auf kargen Böden.

Stefan Kaineder
Tipps für einen naturnahen Garten

Die warmen Temperaturen und die Ausgangsbeschränkungen locken derzeit vermehrt Menschen in den Garten. Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) spricht von einem "gesunden Ausgleich" und erklärt, wie Gärten naturnah und vielfältig gestaltet werden können. OÖ. Gerade in der momentan schwierigen Situation sei die Gartenarbeit ein wichtiger und gesunder Ausgleich für die Menschen.  „Seit dieser Woche haben auch die Garten- und Baumärkte wieder geöffnet und geben den Oberösterreichern und...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Erdbeeren für nächstes Jahr sollten jetzt im August gesetzt werden.
2

Garteln
Den Garten bearbeiten und genießen

Erdbeeren setzen, Stauden zurückschneiden & Co.: Das ist im August im Garten zu tun. BEZIRK RIED (kat). Gerade noch haben wir uns an frischen Erdbeeren oder Ribisel aus dem eigenen Garten erfreut – und nun heißt es schon wieder, an die Zukunft denken: "Ein großes Thema für den Garten im August sind Erdbeeren. Diese sollten jetzt schon fürs nächste Jahr angepflanzt werden. Wichtig ist dabei, sie nicht zu tief zu setzen, sondern eher hoch. Das Herz sollte aus der Erde rausschauen", informiert...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
Eine schlechte Bewegung bei der Gartenarbeit kann zum Hexenschuss führen.

Die Hexe schießt auf untrainierte Rücken

Wenn es nach einer schlechten Bewegung plötzlich im Rücken schmerzt, helfen wärmende Bäder. Schonung ist eher schädlich. Der Name Hexenschuss rührt angeblich von der früheren Vermutung, böse Hexen würden Krankheiten in Form von Pfeilen auf die Menschen feuern. Tatsächlich fühlt sich das plötzliche, heftige Einsetzen des Schmerzes für den Betroffenen ein wenig wie ein Angriff aus dem Hinterhalt an. Im Fachjargon auch Lumbago oder akute Lumbalgie genannt, tritt der Hexenschuss meistens nach...

  • Michael Leitner
Vorsicht mit Gartenschere und anderen Geräten.
1

Verletzungen beim Garteln vermeiden

Vorsicht im Umgang mit Gartengeräten Durch Krankheitserreger, die im Erdreich lauern, können schon kleine Verletzungen bei der Gartenarbeit unangenehme Folgen in Form von Infektionen haben. Handschuhe und festes Schuhwerk helfen, solche Verletzungen zu vermeiden. Besondere Vorsicht ist bei der Arbeit mit scharfen Werkzeugen geboten. Schwerste Fußverletzungen riskiert, wer barfuß oder in Flip-Flops den Rasen mäht. Mit elektrischen Heckenscheren kommt es häufig zu Unfällen, speziell bei Kindern....

  • Margit Koudelka
3 24

Der Einfluss von Mond und Planeten

BUCH TIPP: Mit dem Mond durchs Gartenjahr 2018 Die aktuelle Broschüre "Mit dem Mond durchs Gartenjahr" mit astronomisch korrekten Daten sorgt auch 2018 für Erfolg bei Arbeiten im Garten und bei der eigenen Pflege und Gesundheit. In den letzten 2000 Jahren hat sich der Sternbildhintergrund vor dem Lauf der Sonne um fast ein ganzes Sternzeichen verschoben. Das und mehr wird hier berücksichtigt und unterscheidet sich dadurch zu vielen anderen Mondkalendern. Leopold Stocker Verlag, 128 Seiten, 9,95...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
3

Gärtnerische Kreativität

BUCH TIPP: Julia Kospach, Ruth Wegerer – "Die schönsten Gärten im Alpenraum" Eine Sammlung von kreativen Gärten aus ganz Österreich und Bayern beinhaltet dieser Bildband – eine repräsentative Bandbreite der im Monatsmagazin Servus in Stadt & Land vorgestellten Kleinode. Gärtner/innen stellen ihre mit Leidenschaft in die Tat umgesetzten Gartenträume vor und haben viele Tipps und Tricks für die Pflege und Gestaltung parat. Ein inspirierendes Buch, das den Betrachter aufblühen lässt....

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Leben und Arbeiten in Harmonie mit Mond und Planeten

BUCH TIPP: Mit dem Mond durchs Gartenjahr 2017 - Leben und Arbeiten in Harmonie mit Mond und Planeten Nur ein Mondkalender mit astronomisch korrekten Daten führt zum Erfolg! Jedoch beruhen fast alle am Markt erhältlichen Mondkalender auf den astrologischen Sternzeichen, die allerdings längst nicht mehr gültig sind. „Mit dem Mond durchs Gartenjahr“ basiert im Gegensatz zu nahezu allen anderen im Handel erhältlichen Mondkalendern auf den astronomisch korrekten Sternbildern und nur diese haben...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Umweltlandesrat Rudi Anschober.

Fibel gibt Tipps fürs giftfreie Garteln

Die sogenannten „Eisheiligen“ sind gegangen, jetzt geht es im Garten so richtig ans Werk. Die steigende Kraft der Sonne führt zu Wachstum und Entfaltung. Oft wurden in den letzten Jahrzehnten in manchen Gärten mehr Pestizide als in der angrenzenden Landwirtschaft verwendet. Umwelt- und Konsument/innenenschutz-Landesrat Rudi Anschober appelliert an die Konsumenten in Oberösterreich, auf Gift im Garten und auf die Verwendung von Torf zu verzichten, die ökologischen Kreisläufe mit Igel,...

  • Linz
  • Oliver Koch

Damit der grüne Daumen auch dranbleibt

Mit den ersten sonnigen Frühlingstagen hat auch hierzulande die Arbeit im Garten wieder begonnen. Doch das Werken im eigenen Grün läuft nicht immer friktionsfrei ab: „Rund 2300 Personen verletzen sich jährlich bei der Gartenarbeit so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen“, zitiert Josef Stockinger, Generaldirektor der Oberösterreichischen Versicherung aus einer Statistik des Kuratoriums für Verkehrssicherheit. Österreichweit sind es knapp 14.000 Menschen, deren Ambitionen...

  • Linz
  • Oliver Koch

BUCH TIPP: Erfahrungsschatz von Gartenprofis

Es gibt immer was zu tun, "ein Garten ist niemals fertig" – das wissen Autoren Manfred Lucenz und Klaus Bender genauso gut wie die Gartenfreunde, die diesen Buchtitel mit Freude zur Hand nehmen, ihre Freizeit der Herausforderung widmen und sich positiven wie negativen Veränderungen und den kreativen Prozessen der Gestaltung hingeben. Ein Buch für erfüllte Pausen unermüdlicher Gartler. Callwey Verlag, 192 Seiten, 30,80 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Jetzt ist es an der Zeit den Garten auf den Winter vorzubereiten.

Letzte Gartenarbeiten vor der Winterpause

In einigen Wochen kehrt Ruhe im Garten ein. Ein letztes Mal noch den Rasen mähen und dann wird auch der Rasenmäher eingewintert. „Bevor dieser im Geräteschuppen untergestellt wird, sollte er aber noch gründlich gereinigt werden“, empfiehlt Johann Eisl, Gremialobmann-Stellvertreter des Baustoff-, Eisen-, Hartwaren- und Holzhandels der WKOÖ. Gartenteiche schützt man nun mit entsprechenden Laubnetzen und bringt einen Eisfreihalter an. Den Pool versieht man noch mit einem Winterschutz und einer...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich
Auch ein kleiner Balkon kann mit Hilfe einiger Tricks in eine wahre Wohlfühloase verwandelt werden.
3

Jetzt kommt wieder die Lust aufs Garteln

BEZIRK. "Die hoffentlich bald einsetzenden warmen Temperaturen werden wieder Lust aufs Freie machen. Im Mittelpunkt stehen dabei heuer das Zurückziehen in die Natur sowie die Suche nach Ausgleich und Erholung vom Alltagsstress", weiß Gremialobmann Ernst Wiesinger. Der Trend aus Garten, Balkon und Terrasse eine Wohlfühloase zu kreieren hält sich bereits seit einigen Jahren. Das Verbringen der Freizeit im Grünen wird zunehmends mit Lifestyle gleichgesetzt. Design und Ästhetik stehen beim Kauf von...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.