.

Glasfaser

Beiträge zum Thema Glasfaser

Glasfaserausbau von A1 in Litschau vor Abschluss

LITSCHAU. Seit Anfang November wird im südlichen Gemeindegebiet von Litschau an der Erweiterung des Glasfasernetzes, welche schon seit Dezember 2019 im Gespräch war, gearbeitet. Nach Fertigstellung im Jänner 2021 erhalten die Haushalte der Gemeinden Schönau und Gopprechts, dadurch glasfaserschnelles Internet und die Möglichekeit A1-TV Kabelfernsehen in höchster Qualität zu empfangen. Durch die Versorgung mit FTTH (Fiber to the Home) kann garantiert werden, dass bei Bedarf alle Haushalte von dem...

  • Gmünd
  • Denise Mürwald
Am Foto von links: Gemeinderat Herbert Pöschl, Valentina Raab, GGR Christian Raab, GGR Karl Baumgartner, Bürgermeisterin, Landtagsabgeordnete Margit Göll und Bauhofleiter Harald Klein.

Harbach
Glasfaser und neue LED-Straßenbeleuchtung

HARBACH. Im Zuge der Grabungsarbeiten betreffend dem Ausbau des Glasfaser-Netzes wurden in Harbach zusätzlich die Straßenlaternen innerhalb des Ortes erneuert, welche nun mit hochmodernen sowie klimaschonenden LED-Leuchtkörpern ausgestattet sind.
 Der Ortsvorsteher und geschäftsführender Gemeinderat Christian Raab koordinierte die diesbezüglichen Arbeiten der Firma EVN. 
Die Gemeindestraßen und Gehwege werden nun damit effektiver ausgeleuchtet, wodurch auch die Verkehrssicherheit entsprechend...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Städtegespräch zur Halbzeitbilanz in Litschau, v.l.n.r.: Vzbgm. Johannes Heißenberger, Josef Wallenberger, LAbg. Margit Göll, Bgm. Rainer Hirschmann

Glasfasernetz
Weiße Lücken in den nördlichen Gemeinden sollen geschlossen werden

Landtagsabgeordnete Margit Göll: Städtegespräch zur Halbzeitbilanz in Litschau - Kleinregion Waldviertel Nord profitiert enorm vom Glasfaserausbau LITSCHAU. „Litschau hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Der Stadtplatz wurde saniert, viel in die Pflege, den Tourismus und in die jährliche stattfindenden Kulturveranstaltungen investiert und so hat die Region für die Menschen enorm an Lebensqualität gewonnen.“, so Landtagsabgeordnete Margit Göll beim Städtegespräch zur...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Landtagsabgeordnete Margit Göll, Vizebürgermeisterin Margit Weikartschläger und Bürgermeiser Gerhard Kirchmaier
Dahinter stehend: FF-Verwalterr Franz Weisgrab und FF-Kdt. Josef Hauer.
3

Stadtgemeinde Heidenreichstein
Rückblick auf ein produktives Jahr

HEIDENREICHSTEIN. Nach den Neuwahlen zum Gemeinderat im heurigen Jänner und nach der Neukonstituierung des Gemeinderats begann für die Gemeinde Heidenreichstein ein betriebsames Jahr. Nach den Einschränkungen aufgrund der Pandemie im Frühjahr konnte im Stadtzentrum die Neupflasterung des Gehsteigs rund um das Rabachtl fertiggestellt werden. Straßenausbesserungen aufgrund der Verlegung des Glasfaserleitungsnetzes und der EVN-Stromleitungen waren weiters eine Notwendigkeit. In den...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz

Videos: Tag der offenen Tür

Am Bild von links noch rechts: Bürgermeister Andreas Kozar, Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Margit Göll, Bürgermeister Rainer Hirschmann

Glasfaserausbau
Litschau und Reingers kooperieren für eine bessere Infrastruktur

BEZIRK. Dank der Initiative von Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Margit Göll läuft in den Gemeinden Eggern, Eisgarn, Haugschlag und Reingers derzeit ein weiterer Ausbau des Glasfasernetzes. Ermöglicht wurde die zukunftsweisende Investition durch die Unterstützung der Niederösterreichischen Grenzlandförderungsgesellschaft GmbH. Im Rahmen dieses Infrastrukturprojektes ist es nun gelungen, dass von der Gemeinde Reingers aus, auch der Ortsteil „Weite Wiese“, eine Siedlung der Katastralgemeinde...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Wir wurden regelrecht im Regen stehen gelassen
2

Glasfaser-Ausbau
Der Ortschaft Göllitz bleibt das Internet verwehrt

GÖLLITZ. Egal ob Home-Schooling in der Corona-Pandemie oder arbeiten von zuhause aus, weil man nicht im Büro sitzen darf oder muss, aber auch für den Video-Chat mit den Enkerln: Schnelles Internet ist längst kein Luxus mehr, sondern ähnlich wichtig wie Strom und fließendes Wasser, außer man lebt in einer kleinen Ortschaft nahe Heinrichs. Schulkinder und Gewerbetreibende in der Göllitz, Gemeinde Unserfrau-Altweitra, sind derzeit davon ausgeschlossen. In Heinrichs bei Weitra, Ortsteil Göllitz,...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
v.l.n.r.: Ing. Walter Bogg, Bauer Karl, Margit Göll ,Seidl Johannes, Glaser Michael

Glasfaserausbau made im Waldviertel
NBG in Gmünd sorgt für regionale Wertschöpfung

Landtagsabgeordnete Margit Göll: "Glasfaserausbau made im Waldviertel" - NBG in Gmünd ist ein global Player und sorgt für regionale Wertschöpfung „Mit dem Glasfaserausbau werden Arbeitsplätze geschaffen: Teleworking und Home-Office auf der einen Seite und in der Region wie zum Beispiel durch die NBG Fiber GMBH selbst auf der anderen Seite“ berichtet Landtagsabgeordnete Margit Göll, die sich vehement für den Datenhighway ins obere Waldviertel ausspricht. „Wir müssen für eine entsprechende...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz

10 neue Mitarbeiter in der Bezirkshauptstadt gesucht

Das modernste Glasfaserwerk der Welt steht kurz vor seiner Fertigstellung und nun wird das Team der NBG Fiber noch kräftig aufgestockt. Gesucht werden bis Jahresende 10 Anlagenführer die sich um die Bedienung der bis zu 25 Meter hohen Produktionsmaschinen kümmern. Nachdem es kein vergleichbares Werk in Europa gibt und man somit keine Erfahrung in der Produktion von Glasfaserrohlingen haben kann, erfolgt die Einschulung direkt vor Ort in Gmünd. Gesucht werden also geschickte Mechaniker,...

  • Gmünd
  • Alexander Spitaler
Karl Baumgartner, Christian Raab, 2. Landtagspräsident Gerhard Karner, Stefan Klein, Bgm. Margit Göll, Vizebgm. Karl Haumer und Helga Prinz.

Moorbad Harbach startet Glasfaserausbau

MOORBAD HARBACH (red). „Das Land NÖ fördert den Glasfaserausbau. Jedoch nur, wenn auch eine entsprechende Zustimmung von mehr als 40 Prozent der Wohneinheiten des Ausbaugebietes, durch Abgabe einer Bestellung für einen Glasfaseranschluss, erfolgt. Harbach hat es geschafft. Wir beginnen im Frühjahr 2020 mit dem Ausbau“, freut sich Bürgermeisterin LAbg. Margit Göll. Im Rahmen einer Infoveranstaltung im Juli wurde die Bevölkerung über die Möglichkeit und die Chancen informiert. Die Bewerbungsphase...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Mark Bauer, Alexander Spitaler und Alexander Bauer heißen die Besucher willkommen.
1 5

Mit Freibier und Food Trucks
Offene Türen bei der NBG

GMÜND. Das Interesse am Tag der offenen Tür der Firma NBG, der am heutigen Freitag, 30. August noch bis 18 Uhr läuft, ist groß: Freibier und Food Trucks tragen ihres dazu bei, vor allem lockt aber die Möglichkeit, einen Einblick in alle Firmen der NBG Gruppe zu erhalten, in den Access-Park. Auch die Baustelle der künftigen Preform-Produktion NBG Fiber kann besichtigt werden. NBG sucht 30 neue Mitarbeiter Das neue Werk wächst mittlerweile bereits in die Höhe. "Es geht schnell voran", ist NBG...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Alexander und Mark Bauer mit dem NBG Fiber Geschäftsführer Andre Schönauer und ihrem Vater Karl Bauer.
7

Baustart
NBG schafft in Gmünd erstes Glasfaser-Rohlingswerk Europas

Unglaubliche 50 Millionen Euro fließen in die Errichtung des hochmodernen Werkes, welches direkt gegenüber der Firmenzentrale entsteht. GMÜND. "Wir feiern heute einen Meilenstein, der die Zukunft der NBG verändern und sie in ganz andere Sphären bringen wird. Aber nicht nur sie, sondern auch die Stadt Gmünd und das Land Niederösterreich", leitete Karl Bauer seinen Festakt ein. Wo die Spaten am Donnerstag in den Boden des Access Industrial Parks gestochen haben, entsteht bis 2020 die...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Es geht los: Am Montag wurde in Gmünd in die Erde gestochen. 12.000 Glasfaseranschlüsse werden geschaffen.
8

Gmünd: Spatenstich für 12.000 Glasfaseranschlüsse

Bautätigkeiten für Glasfasernetz starten: 12.000 Anschlüsse in der Region GMÜND. Breitbandinternet ist die zentrale Voraussetzung für die Weiterentwicklung einer Region als Lebens- und Wirtschaftsraum. Nun steht ein weiterer Meilenstein bei der Erprobung des niederösterreichischen Modells bevor: In Gmünd starten die Bautätigkeiten zur Errichtung eines offenen, öffentlichen und zukunftssicheren Glasfasernetzes. Die Verlegearbeiten werden mit einem eigens dafür konstruierten Kabelpflug...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Vizebürgermeister Reinhard Fürnsinn, A1 Gemeindebetreuer Paul Galuska und Jürgen Uitz freuen sich über schnelleres Internet.
1

A1 erweitert Breitband-Versorgung in Litschau

Die Litschauer dürfen sich über schnelleres Internet und hochauflösendes Kabel-TV freuen LITSCHAU. A1 hat in Litschau bereits Ende 2016 begonnen, die Versorgung mit hochwertigem Breitband-Internet deutlich zu erweitern. Mehr als 800 Haushalte haben seither einen deutlich verbesserten Zugang zum leistungsfähigen Glasfasernetz mit spürbar schnelleren Datenübertragungen im Internet und die Möglichkeit, Kabelfernsehen in hochauflösender Qualität zu empfangen. „Unsere Kunden nutzen immer häufiger...

  • Gmünd
  • Clara Koller
In ganz Hoheneich werden derzeit Glasfaserleitungen verlegt.
2

Glasfaser beschleunigt die Infrastuktur

Drei Millionen Euro investiert die NÖGIG in den Glasfaserausbau in der Gemeinde Hoheneich. HOHENEICH. Die Marktgemeinde Hoheneich gehört zu den Pilotgemeinden für das vom Land NÖ initiierte Projekt "Glasfaser bis zum Haushalt". Mehr als 50 Prozent der Haushalte meldeten sich für einen Anschluss an. Die Kosten für die Umsetzung werden durch die NÖGIG (Niederösterreichische Glasfaserinfrastrukturgesellschaft m.b.H) übernommen. Mit der Firma Leyrer & Graf erhielt ein einheimischer Betrieb den...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Modern. Hirschbach hat seine Glasfaserleitungen Flächendeckend verlegt.

Glasfaser flächendeckend in Hirschbach

Die gesamte Marktgemeinde Hirschbach ist demnächst, Ende September soll es so weit sein, mit flächendeckender Glasfaserinfrastruktur ausgestattet. "Die Zustimmung unter den BürgerInnen war sehr hoch, 54 Prozent haben sich für einen Glasfaseranschluss entschieden", berichtet Bgm. Rainald Schäfer. Jede Liegenschaft hat nun bis zur Grundgrenze einen Glasfaseranschluss.

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Die Breitband-Technologie hält flächendeckend Einzug.

Glasfaser sorgt für schnelle Daten

WALDENSTEIN. Aktuell werden in der Gemeinde Waldenstein flächendeckend zu jedem Haushalt bis zur Grundgrenze Glasfaserleitungen verlegt. "Wir sind froh, dass wir bei dieser Pilotregion dabei sind", freut sich Bgm. Alois Strondl. Bis Jahresende soll dieses Projekt abgeschlossen werden. Die Bauarbeiten werden von der Firma Leyrer & Graf getätigt. Wer sich bereits im Vorfeld dazu angemeldet hat, bekommt das nötige Material ab Grundgrenze bis zum Haus gratis dazu. Die Grabungsarbeiten ab der...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Glasfaser: Nun wird's schnell

In Hoheneich und Waldenstein startet die nöGIG mit der Errichtung einer zukunftssicheren Glasfaser-Infrastruktur. WALDENSTEIN (mm). "Breitband ist die Schlüssel-Infrastruktur des 21. Jahrhunderts", stellt Landesrätin Petra Bohuslav klar und zeigt sich erfreut über den Spatenstich für die Glasfaser-Infrastruktur in den Gemeinden Waldenstein und Hoheneich, die als erste die erforderlichen 40 Prozent an Willenserklärungen beisammen hatten. In Waldenstein ist Alois Strondl Bürgermeister: "Es war...

  • Gmünd
  • Michael Mikscha
Josef Mayerhofer (WVNet Geschäftsführer), Kurt Pieringer (Talkner GmbH Geschäftsführer), Hartwig Tauber (nöGIG Geschäftsführer), Helmut Miernicki (ecoplus Geschäftsführer), Bgm. Gerhard Kirchmaier (H'stein), Vize-Bgm. Margit Weikartschläger, (H'stein), Christian Gaugusch (Talkner GmbH Geschäftsführer), Wirtschafts-LR Petra Bohuslav, Stadtamtsdirektor Bernhard Klug (H'stein), Landtagsabgeordnete Margit Göll, Stadtrat Andreas Mauritz (H'stein), Baumeister Andreas Talkner (Talkner GmbH).

Glasfaserausbau schafft regionale Wertschöpfung im Waldviertel

Der flächendeckende Glasfaserausbau steht ganz oben auf der Agenda des Landes Niederösterreich. REGION. Der flächendeckende Glasfaserausbau steht ganz oben auf der Agenda des Landes Niederösterreich. Dieser stellt auch neue Anforderungen an Bauunternehmungen als auch an die Provider. Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav überzeugte sich im Rahmen eines Betriebsbesuchs bei der Baufirma Talkner GmbH und dem Provider WVNET, dass Unternehmen im Waldviertel fit für die Glasfaserzukunft sind und die...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Groß ist die Freude bei allen, die sich für den Glasfaserausbau in Heidenreichstein eingesetzt haben. Am bild: Vorne v.l.n.r.: BGM Gerhard Kirchmaier, VBGM Margit Weikartschläger, hinten v.l.n.r.: Edgar Pfandler, Angelika Wurz, StaDir. Bernhard Klug, Johannes Fuchs.

Geschafft: Glasfaser nun auch in Heidenreichstein

In letzter Sekunde hat die Burgstadt die 40-Prozent-Hürde geschafft HEIDENREICHSTEIN (eju). Die Stadtgemeinde Heidenreichstein hat als erste Stadt in der Pilotregion Stadt-Land die 40-Prozent-Hürde für den Glasfaser-Ausbau geschafft. Die Zustimmung der Heidenreichsteiner Bevölkerung zum Glasfaserausbau wurde mit weit über 40 Prozent in allen zwölf Katastralgemeinden eindrucksvoll bewiesen. Somit ist Heidenreichstein bereit zum Start in die Gigabit-Gesellschaft, welche das Land Niederösterreich...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Heidenreichstein soll flächendeckend Glasfaser für die Bevölkerung zur Verfügung stellen können.

Glasfaser Heidenreichstein: Die Zeit drängt

300 Willenserklärungen fehlen noch für Glasfaser in Heidenreichstein HEIDENREICHSTEIN. Reges Interesse herrschte bei der Info-Veranstaltung zum Thema Glasfaser in Heidenreichstein im Volksheim. Ewald Bauer, Geschäftsführer der NÖ-GIG und Walter Bogg, Geschäftsführer der Firma Optisis erklärten die Vorteile der Landesförderung, wenn 40 Prozent der Haushalte die Willenserklärung unterschreiben und bei der Stadtgemeinde Heidenreichstein auch abgeben. Partick Mayr und Josef Mayerhofer zeigten die...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Bürgermeister Gerhard Kirchmaier, Vizebürgermeisterin Margit Weikartschläger, Peter Fürnweger, Angelika Wurz, Edgar Pfandler, Christian Böhm.

Wichtig: Glasfaser-Anschluss in Heidenreichstein - die Chance lebt

Bis 30. 9. ist noch Zeit sich anzumelden, am 9. 9. gibt es eine Infoveranstaltung im Volksheim (19 Uhr). HEIDENREICHSTEIN. Bereits im Vorjahr wurde die Industriezone Heidenreichsteins mit einem Glasfasernetz ausgestattet. Mit dem Datenhighway wird die heimische Wirtschaft unterstützt und Voraussetzungen für neue Firmengründungen geschaffen. Davon ist die Stadtgemeinde Heidenreichstein überzeugt. Vorteile für private Nutzer Glasfaser bringt auch privaten Nutzern Vorteile. Doch welche? Über die...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Großdietmanns bekommt Glasfaser-Internet

Auch die Marktgemeinde Großdietmanns hat nun in allen acht Katastralgemeinden die 40Prozent-Marke an nötigen Voranmeldungen überschritten, die für den Ausbau des Breitbandnetzes notwendig ist. Baubeginn wird 2017 sein.

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.