Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Landesgruppenobmann Wolfgang Ecker (r.) und Direktor Harald Servus (l.) mit dem neu gewählten Gmünder Team: Michael Weinstabl, Thomas Eigenschink, Tobias Spazierer, Bezirksgruppen-Obfrau Doris Schreiber, Andreas Krenn, Wolfgang Stark und Klaus Ramharter.

Neues Wirtschaftsbund-Team in Gmünd gewählt

BEZIRK GMÜND (red). Doris Schreiber ist neue Bezirksgruppen-Obfrau. Thomas Eigenschink, Klaus Ramharter und Wolfgang Stark werden die neue Obfrau als Stellvertreter unterstützen. Als Organisations- und Finanzreferent wurde Andreas Krenn bestätigt, Finanzprüfer sind weiterhin Tobias Spazierer und Michael Weinstabl. Schreiber folgt Weißenböck nach Obfrau Doris Schreiber ist bereits seit einem Jahrzehnt als Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft im Bezirk und in der Fachgruppe Gastronomie...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Daniel Oppel, Georg Hauer und Markus Pöschl sind nicht nur Installateure, sondern auch Feuerwehrmänner. Sie finden die Prämie top.
1

Einsatzprämie findet im Bezirk Gmünd Anklang

Künftig gibt es für Chefs, die Mitarbeitern für Großeinsätze bezahlt frei geben, ein finanzielles Zuckerl. BEZIRK GMÜND. Egal ob Hochwasserkatastrophe, Schneechaos oder Großbrand – ohne den engagierten Einsatz freiwilliger Helfer wären wir in solchen Extremsituationen schnell aufgeschmissen. Doch auch die Freiwilligen der Einsatzorganisationen gehen einer Arbeit nach, von der sie sich im Ernstfall erst einmal freischaufeln müssen, was nicht immer möglich ist. Ein neues Gesetz, welches letzte...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner

BUCH TIPP: Blaise Leclerc – "Lebendiger Boden - Gartenboden verstehen und verbessern"
Den Gartenboden besser verstehen

Wer sich in das Thema "Boden" und dessen Bewirtschaftung vertiefen will, ist mit diesem Buch gut beraten: Im Boden befinden sich zahlreiche Organismen. Es hilft ungemein, die Abläufe im Boden zu verstehen. Genau erklärt wird der Aufbau des Bodens, welche Pflanzen gedeihen und welche Vorgänge ablaufen sowie Analyse des Gartenbodens und Bearbeitungsmöglichkeiten. Ein hochwertiger Praxisratgeber mit ausführlichem Hintergrundwissen. Stocker Verlag, 176 Seiten, 19,90 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Anzeige

Ferdinand Porsche FernFH kooperiert mit spusu

Fernstudium Wirtschaftsinformatik – „Win-Win-Situation“ für FernFH und Mobilfunker spusu Berufstätige, die an der Ferdinand Porsche FernFH studieren, profitieren davon, dass sie das theoretische Wissen aus dem Studium sofort in der Praxis anwenden können. Das begeistert auch den österreichischen Mobilfunker spusu: Für Herbst 2019 sind im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik zehn zusätzliche Plätze für die spusu Akademie reserviert. Wesentlicher Teil des Studiums ist der fixe...

  • St. Pölten
  • Lisa Ressl

Pfingstsymposium 2018 bei Heini Staudinger - GEA Mama eG

GEA Waldviertler, der Verein für gemeinsinniges Wirtschaften (VGW) und RÜCKENWIND.COOP veranstalten seit 2013 ein jährliches Symposium. In diesem Jahr fand die Veranstaltung vom 18.05. bis zum 21.05. statt. Wer den Verdacht hegt, dass unendliches Wirtschaftswachstum ein Problem für Mensch und Natur sein könnte, wem der Optimismus fehlt zu glauben, dass wir alle profitieren, wenn wir nur weiter unser wertvolles Leben darauf verwenden, Konzerne reicher zu machen oder zu wählen, wenn wir in...

  • Gmünd
  • Marion Schumann Ent-Decke Verein
Laut Ranking von meinbezirk.at kann Krems an der Donau zuversichtlich in die Zukunft blicken.
4

Krems an der Spitze, Gmünd am Ende – Wie bereit sind Niederösterreichs Bezirke für die Zukunft?

Wie schneiden die niederösterreichischen Bezirke im großen meinbezirk.at-Zukunftsranking ab? Hier findet ihr alle blau-gelben Bezirke auf einen Blick und seht, wie zukunftsfähig sie sind. meinbezirk.at veröffentlicht das erste große Ranking über die Zukunft aller Bezirke Österreichs. Sieger und Schlusslicht kommen aus Niederösterreich Mit dem Bezirk Krems an der Donau (Stadt) stellt Niederösterreich den "Gewinner" des österreichweiten Rankings. Weitere sechs niederösterreichische Regionen...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Stress lässt sich auch in ein positives Erlebnis umwandeln.
1

Wie man den Stress als Freund betrachtet

Stress ist für viele ein unangenehmer Begleiter des Arbeitsalltags. Doch es gibt nicht nur den altbekannten negativen Stress, den sogenannten Distress, sondern auch positiven Stress. Dieser positive Stress wird auch als Eustress bezeichnet. Während Distress sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkt, hat Eustress sehr positive Effekte. Zwar wird er zunächst auch als unangenehm empfunden, fördert aber langfristig unsere Leistungsfähigkeit, verbessert unsere Gesundheit und erhöht die...

  • Elisabeth Schön
Ausgezeichnet: Landeshauptfrau Mikl-Leitner und Landesrätin Petra Bohuslav nahmen den Preis für das beste Wirtschaftsprojekt Europas entgegen.
5 4

Auszeichnung in Estland: Niederösterreich ist die beste Region Europas

Eine Delegation niederösterreichischer Politiker, rund um Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, bereiste das digitale Musterland Estland. Und kehrte mit einem Wirtschaftspreis im Gepäck heim. Eine dünne Schneedecke hat die desolaten Industriehallen aus sowjetischer Zeit leicht angezuckert, als vergangenen Donnerstag der Bus einer NÖ-Wirtschaftsdelegation  vom Flughafen ins Zentrum der estnischen Hauptstadt Tallinn rollt. Estland: Digital ist besser In der historischen Innenstadt ein...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017: Clemens Grießenberger, Ali Malodji, Günther Hofer
2

Vom Flüchtling zum Digital Native: Das war der NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017

Im Rahmen des NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongresses, am Dienstag, 17. Oktober in der New Design University St. Pölten, war man sich einig: Der Hotspot in Sachen Kreativität liegt in Niederösterreich. Auf Initiative der Wirtschaftskammer NÖ mit ihrem WIFI, der Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation und der New Design University St. Pölten ging der NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017 erfolgreich über die Bühne. Im Fokus stand ganz klar das Spannungsfeld zwischen analog und digital. Oft wird...

  • Niederösterreich
  • Bezirksblätter Niederösterreich
Die Förderpakete für "Junges Wohnen" und "Familienwohnen" sowie die Sonderförderungen "Heizkesseltausch" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" werden um ein Jahr verlängert. Das gab Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Pölten bekannt.
3

700 Millionen für Wohnbau: Land Niederösterreich verlängert Förderungen bis Ende 2018

Alleine 2017 stellt das Land Niederösterreich rund 700 Millionen Euro für den Wohnbau zur Verfügung. Förderaktionen wie "Junges Wohnen" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" sollen nun bis Ende des nächsten Jahres verlängert werden. Als eines der zentralsten Anliegen der Bevölkerung, müsse Wohnen in Niederösterreich auch weiterhin leistbar bleiben, verkündete Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz. Investitionen mit "umweltpolitischer Bedeutung" Aus diesem Grund, so Wilfing,...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Wieser: "24 Millionen Euro erkämpfe die Arbeiterkammer im ersten Halbjahr 2017 für ArbeitnehmerInnen." Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl sieht Niederösterreichs Unternehmen in ein falsches Licht gerückt.
1 1

Zwazl kontert Arbeiterkammer: "Niederösterreichs Betriebe sind von Miteinander geprägt"

Arbeiterkammer rügt im Halbjahresbericht Arbeitgeber – Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl verteidigt die niederösterreichischen Unternehmen. 78.000 ArbeitnehmerInnen hat die Arbeiterkammer Niederösterreich laut ihrer neu veröffentlichten Halbjahresbilanz in den ersten sechs Monaten 2017 bei Problemen am Arbeitsplatz oder in sozialrechtlichen Fragen geholfen. "Wir haben für diese Mitglieder mehr als 24 Millionen Euro erkämpft", sagt Markus Wieser, Präsident der AK Niederösterreich und...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav (mitte) mit einer Wirtschaftsdelegation an der Elite-Uni in Berkeley (USA). Niederösterreich soll die Chancen der Digitalisierung nutzen.
2

Mensch und Roboter im Team

Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav über Erfolgsrezepte aus Arbeit, Mensch und Maschine. Derzeit kursieren verschiedene Zahlen über die Wirtschaftslage im Land. Wie gut geht es Niederösterreich wirklich? Wir arbeiten seit Jahren mit den IHS-Zahlen. Wenn man ein gutes Bild über die Lage haben will, dann muss man das über lange Zeit beobachten, sonst gibt es etwa Zahlen wie jene der Bank Austria oder des Wirtschaftsforschungsinstitutes, die nicht nachvollziehbar sind. Also was sagen Ihre...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Lob von höchster Stelle: Bundespräsident van der Bellen scheint seine Meinung zum einstigen "verunglückten Renommee-Projekt" der niederösterreichischen Landesregierung, geändert zu haben
2 2

Kommentar: IST Austria – Vom Skandal zum Welterfolg

Während seines Besuchs in der niederösterreichischen Landeshauptstadt, zeigte sich Bundespräsident Alexander van der Bellen voll des Lobes für die wirtschaftliche und wissenschaftliche Entwicklung des Landes. Vor einigen Jahren klang das noch ganz anders. Bundespräsident Alexander Van der Bellen kam bei seinem Besuch in St. Pölten vergangene Woche aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. 2017: IST als "weitblickende Entscheidung" Vor einem Dutzend Journalisten lobte der erste Mann im Staat die...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Landesrätin Petra Bohuslav nahm mit Vertretern des Wirtschaftsressorts des Landes, der Wirtschaftskammer und der Industriellenvereinigung die lange Anreise ins Silicon Valley auf sich, um von den den Flagschiffen der digitalen Branche zu lernen.

Zurück aus der Zukunft – Niederösterreichs Wirtschaft zu Besuch im Silicon Valley

Landesrätin Petra Bohuslav zieht Bilanz über die Lehren einer Dienstreise in die Zukunft des Silicon Valley. Sie sind die Großen dieser Branche. Facebook hat die Art unserer zwischenmenschlichen Kontakte revolutioniert. Seit es Airbnb gibt, wird Urlaub nie mehr so sein wie früher. Und kaum ein größeres Unternehmen weltweit könnte ohne Software der Firma SAP laufen. Niederösterreich zu Gast im Brutkasten der Zukunft Ende April bekamen diese Flagschiffe der digitalen Branche Besuch einer...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Fact Finding Mission: Landesrätin Bohuslav besuchte mit einer Wirtschaftsdelegation High Tech Unternehmen, hier das Weltraum-Technik Unternehmen "Spire" in San Francisco

Niederösterreich als Silicon Valley Europas

Wie unser Heimatland zum Zentrum der neuen Technologien und Ideen werden soll Die Chancen und Risiken der Digitalisierung sind ein zentraler Schwerpunkt der Landesregierung. Landeschefin Johanna Mikl-Leitner kündigte bei der Regierungsklausur an, eine eigene Stabsstelle einzurichten, die sich mit diesem Themenschwerpunkt befasst. Angesiedelt ist diese neue Stabsstelle bei Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav. Diese war vorige Woche mit Vertretern des Landes, der Wirtschaftskammer und der...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker

Gmünder Wirtschaft startete offiziell ins Jahr 2017

GMÜND (pp). Zur Hauptversammlung lud die EG Gmünd und die ortsansässigen Wirtschaftstreibenden lauschten den Worten des Obmannes Josef Hag. Dieser machte einen Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr 2016 und anschließend einen Ausblick auf 2017. So etwa gibt es am 28. Februar wieder ein Faschingsdienstag-Remidemi am Schubertplatz, auch die Gmünder Messe oder der Autofrühling sind wieder als Fixpunkt dabei. Ein Sorgenkind ist für die Verantworlichen das Gmünder Stadtfest. Die Besucherzahlen sind...

  • Gmünd
  • Petra Pollak
Frage – Antwort – Date! Mit ihrer App "Candidate" führen die jungen Niederösterreicher Anna Hochhauser (Co-Founder) und Markus Mellmann (Head of Marketing) weltweit Menschen zueinander
4 3

Mit Spielwitz zum Traumpartner - Dating-App aus Niederösterreich begeistert weltweit 260.000 User

Kennenlernen fernab von Oberflächlichkeit - geht nicht? Geht doch! Das junge niederösterreichische Unternehmen "Candidate" bietet mit seiner Dating-App eine gelungene Abwechslung zur oberflächlichen Konkurrenz. Frage – Antwort – Date. So das Prinzip der Kennenlern-App Candidate, die im Oktober 2015 startete und mittlerweile sage und schreibe über 1.500 Paare weltweit zueinander gebracht hat. Das Interessante daran: Erst nach Auswahl seines Lieblings-Kandidaten erfährt man, wie die Person...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Eines der Highlights beim NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2016: Neil Harbisson (auf der Videowall im Hintergrund), der weltweit erste amtlich anerkannte Cyborg
4

Ein Cyborg der Farben sieht: Das war der NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2016

Die Verschmelzung von Mensch und Maschine, digitale Sicherheit und der Kaffeeautomat der Zukunft waren nur einige der Themen des Niederösterreichischen Kreativ-Wirtschafts-Kongress am 16.November 2016 in St.Pölten Niederösterreichs Kreative zeigten wieder einmal wo der Hammer hängt. Im Rahmen des jährlich stattfindenden NÖ Kreativ-Wirtschafts- Kongresses (dieses Jahr am 16.11.2016) trat das Mischwesen aus Mensch und Maschine – der weltweit erste amtlich anerkannte Cyborg – Neil Harbisson,...

  • Niederösterreich
  • Bezirksblätter Niederösterreich

Aktionstag "Jugend und Wirtschaft"

LITSCHAU. Auch heuer wieder hatten die Schülerinnen und Schüler der beiden vierten Klassen die sonst ja eher seltene Gelegenheit hinter die Kulissen bekannter Litschauer Betriebe blicken zu können. Wie schon in den vergangenen Jahren sollte diese Aktion manchen Jugendlichen die Berufswahl ein wenig erleichtern. Auf alle Fälle aber konnte dadurch eine gewisse Schwellenangst abgebaut und das Ausmachen von individuellen berufspraktischen Tagen (sog. "Schnuppertagen") vereinfacht werden. Vor allem...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Diplom-Überreichung an Peter Maier.

Peter Maier feiert Abschluss des Wirtschaftsbund-Mentorings

BEZIRK. Es ist die Kaderschmiede des Wirtschaftsbundes Niederösterreich: Peter Maier aus Hollenstein absolvierte erfolgreich das Mentoring-Programm, das Unternehmer auf ihre zukünftige Funktionärslaufbahn vorbereitet. Beim Jahrgang 2015/16 stand neben verschiedensten Vorträgen, Exkursionen und Coachings unter anderem auch ein Besuch der EU-Institutionen in Straßburg am Programm. Peter Maier ist schon seit fast 30 Jahren als Funktionär in der Wirtschaftskammer tätig. Derzeit hat er die Funktion...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Gruppenfoto (v.l.n.r.): Lukas Schlosser (Kastner Gruppe), Dieter Holzer (Obmann WK Zwettl), Michaela Bodner (Naturpark Heidenreichsteiner Moor), Gerd Prechtl (Ehem. Spartenobmann Wirtschaftskammer NÖ), Christof Kastner (Kastner Gruppe) Franz Maier (eNu), Jasmine Bachmann (eNu), Anne Blauensteiner (Bezirksvertreterin von Frau in der Wirtschaft Zwettl).

Region: Wirtschaft braucht Natur

Workshop in Zwettl im Rahmen des LIFE+ Projekts „Wirtschaft & Natur NÖ“ REGION. VertreterInnen von Firmen mit Sitz im Waldviertel, der Wirtschaftskammer NÖ und mehreren Umweltorganisationen versammelten sich zu einem gemeinsamen Workshop in den Räumlichkeiten des Vorzeigeunternehmens Kastner Gruppe. Dabei wurde die Bedeutung der Biodiversität hervorgehoben und diskutiert, wie der Brückenschlag zwischen Ökonomie und Ökologie gelingen kann. Um den Erhalt der biologischen Vielfalt zu sichern,...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
1

Die Lehre als erste Stufe auf der Karriereleiter

Josef Schroll, SPAR-Verkaufsleiter für Niederösterreich, das nördliche Burgenland und Teile von Wien, ist Chef von mehr als 2.600 Mitarbeitern und hat seine Karriere als SPAR-Lehrling begonnen. „Unsere 300 Lehrlinge in Niederösterreich erinnern mich an meine Lehrzeit. Es war eine erfahrungsreiche aufregende Zeit, die ich nicht missen möchte. Man steht auf einmal im Berufsleben, verdient sein eigenes Geld und lernt täglich dazu“, erinnert sich Josef Schroll. Sehr viele ehemalige...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
Volle Fahrt voraus: SPAR bildet österreichweit rund 2.700 Lehrlinge aus.
1 2

Lehrlinge: Der größte Lehrherr des Landes

SPAR sucht in unserer Region auch heuer wieder 250 neue Lehrlinge – und die können einiges erleben. NÖ. Bei einem der größten Lebensmittelhändler des Landes zu arbeiten, kann so viel mehr sein als nur Regale aufzufüllen. In Wahrheit steckt hinter einer Lehre bei SPAR das Potenzial, sich genau dort eine Karriere aufzubauen, wo die eigenen Interessen liegen, denn das Unternehmen bildet österreichweit jährlich 900 neue Lehrlinge in insgesamt 17 Berufen aus, vom Einzelhandel bis zur...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
Petra Walter (Raiffeisen), Toni Schutti (Sporthilfe), Bernhard Lackner (NV), Dieter Scharitzer (WU Wien), Landesrätin Petra Bohuslva und Sportler Andreas Onea.
1 52

Sport und Wirtschaft in NÖ setzen sich richtig in Szene

NÖ. Beim Symposium "Sport.Wirtschaft.Niederösterreich" versammelten sich Persönlichkeiten aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Tourismus sowie Wirtschaft und Sport im Conference Center Laxenburg. Initiatorin Landesrätin Petra Bohuslav unterstrich den hohen Stellenwert von der Nutzung von Synergieeffekten. "Unsere Top- und Leitevents weisen eine touristische Wertschöpfung mit dem Faktor 1:8 auf. Das bedeutet, dass für jeden vom Land Niederösterreich eingesetzten Euro, wieder acht Euro...

  • Amstetten
  • Werner Schrittwieser

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.