Heidemarie Schachinger

Beiträge zum Thema Heidemarie Schachinger

Lokales
Am Kreisverkehr Kapuzinerberg/B143 haben Fußgänger keinen Vorrang gegenüber Autos, Lkw und Co.

Verkehr in Ried
"Diese Maßnahme hat sich bewährt"

Am Kreisverkehr im Kreuzungsbereich Kapuzinerberg und B143 haben Fußgänger "nicht automatisch" Vorrang. RIED/INNKREIS. Grund: Es fehlt ein Zebrastreifen. "Diese Maßnahme haben wir bewusst gewählt. Sie hat sich bewährt und funktioniert", sagt Heidemarie Schachinger, Verkehrsreferentin der Bezirkshauptmannschaft Ried. Wäre ein Schutzweg vorhanden, würde das Unfallrisiko vor Ort steigen: "Lenker müssten nämlich ihre Fahrzeuge abrupt abbremen wenn Fußgänger die Fahrbahn queren. So nimmt die...

  • 10.02.20
  •  2
  •  1
Lokales
Durch eine ortspolizeiliche Verordnung könnten Gemeinden die Zeiten, wann der Rasen gemäht werden darf, selbst regeln.

Bezirk Ried: Ruhestörung durch Rasenmähen

Viele Gemeinden im Bezirk setzten auf den Hausverstand ihrer Gemeindebürger. BEZIRK (kw). Endlich Feierabend. Ein stressiger Arbeitstag ist vorbei. Jetzt mit einem Glas Wein und einem guten Buch die letzten Sonnenstrahlen auf der Terrasse genießen. Doch plötzlich ein lautes Geräusch. Der Nachbar hat den Rasenmäher angeworfen. Abends um 19 Uhr. Darf er das? Die BezirksRundschau Ried hat sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen etwas näher angsehen, um eben diese Frage zu...

  • 06.06.17
Lokales
2 Bilder

Bezirk Ried: Lärm, Feuer & Co. - Was Nachbarn dürfen und was nicht

Rasenmähen am Sonntag, feiern bis spät abends. Das sind die Rechte & Pflichten in der Nachbarschaft. BEZIRK (kat). Mit den ersten Sonnenstrahlen und den warmen Temperaturen zieht es uns Menschen wieder nach draußen. Es werden Grillpartys gefeiert, die Kinder spielen im Garten und auch Arbeiten wie Rasenmähen stehen an. Vor allem am Wochenende und abends spielt sich das Leben im Freien ab. Aber darf man am Samstag oder Sonntag überhaupt Rasenmähen oder abends bei der Grillparty laute Musik...

  • 04.05.16
Lokales
6 Bilder

Bezirk Ried: 480 Flüchtlinge in 20 Gemeinden

380 Flüchtlinge sind aktuell im Bezirk Ried untergebracht, bis Ende des Jahres sollen es 480 sein. BEZIRK RIED (lenz). "Nach einer gewissen Anlaufphase läuft die Quartiersuche momentan nicht schlecht. Trotzdem brauchen wir jede Menge mehr Unterkünfte. Der Winter steht bevor und nicht jedes Angebot, das wir bekommen, passt auch", erklärt Heidemarie Schachinger von der Bezirkshauptmannschaft Ried, die in der Steuerungsgruppe aktiv und zuständig für die Quartiersuche ist. Rund 380 Asylwerber...

  • 04.11.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.