.

Körperverletzung

Beiträge zum Thema Körperverletzung

Drei Monate bedingt für den Angeklagten.

Landesgericht Krems
Das jähe Ende eines jungen Glücks

Die anfangs glückliche Beziehung zwischen einem 20-Jährigen aus dem Bezirk Gmünd und einer 18-Jährigen aus dem Bezirk Melk endete am Landesgericht Krems. Der junge Mann sah sich mit Anklagen wegen Nötigung und Körperverletzung konfrontiert. ÜbergriffeDer Beschuldigte macht vor Gericht einen seriösen Eindruck. Kaum zu glauben, dass er seine Freundin im Jahr 2020 über einen längeren Zeitraum immer wieder im Zuge von Streitigkeiten hart angefasst, ihr Stöße versetzt und sie dabei verletzt haben...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Verhandlung in Krems.

Landesgericht Krems
Raufhandel unter Brüdern endet vor Gericht

Ein Brüderpaar aus dem Bezirk Gmünd, 20 und 23 Jahre alt, war am 13. Juli mit einem Freund und der Ex-Freundin eines der beiden zu einer Beach-Party unterwegs. Es kam zu einer Auseinandersetzung. Im Zuge des Raufhandels versetzte der jüngere dem älteren Bruder mehrere Faustschläge ins Gesicht. Dieser erlitt dadurch links eine Augenhöhlenbodenfraktur. Fragwürdige ZeugenBei der ersten Verhandlung vor einigen Monaten marschierten einige Zeugen auf, die die Schlägerei beobachtet hatten. Die...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Schuldspruch am Landesgericht.

Landesgericht Krems
Junger Gewalttäter drehte durch: Sechs Monate bedingte Haft

Der 16-Jährige aus dem Bezirk Gmünd hatte eine schwere Kindheit. Er landete immer wieder in Heimen, jetzt vor Gericht in Krems. Die Liste der Vorwürfe der Staatsanwaltschaft war lang. Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt, schwere Körperverletzung und Körperverletzung. Im MoorbadDie Vorfälle der Reihe nach. Am 1. März traf sich eine Gruppe Jugendlicher, darunter der 16-Jährige, im Moorbad Schrems, um zu feiern und zu trinken. Als ein Mädchen zum Steg ging und äußerte, sie wolle das...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Verhandlung fand in Krems statt.

Landesgericht Krems
Feiern, Trinken, Raufen – wegen Körperverletzung vor Gericht

Eigentlich ein Klassiker. Bei der Geburtstagsfeier einer Familie im Bezirk Gmünd wird viel getrunken. Der 20-jährige Bruder kriegt sich mit dem 25-jährigen Freund seiner Schwester in die Haare. Es wird gestoßen, gerangelt, beide stürzen zu Boden. Ein weiterer Gast trennt die beiden. Der Jüngere erleidet dabei diverse Prellungen und Abschürfungen. Tür versperrtDer alkoholisierte Bruder will das Haus verlassen, um noch in die nahegelegene Disco zu fahren. Er findet die Haustür versperrt vor. Sein...

  • Gmünd
  • Kurt Berger

Videos: Tag der offenen Tür

Kottinghörmanns: Sicherheitsbediensteter von Unbekanntem niedergestoßen

KOTTINGHÖRMANNS. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (30. 8.) um 03:25 Uhr erstattete ein Sicherheitsbediensteter über Notruf telefonisch die Anzeige, dass er soeben bei seinem Rundgang am Industriegelände in Schrems von einem unbekannten Täter von hinten zu Boden gestoßen worden sei, damit dieser die Flucht ergreifen konnte. Der Sicherheitsbedienstete wurde bei diesem Vorfall unbestimmten Grades verletzt und wird sich selbständig zu einem Arzt begeben. Eine örtliche Fahndung unter...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Unfall: Umkehrmanöver wurde zum Verhängnis

GROSSSCHÖNAU. Ein 19jähriger lenkte am Gründonnerstag gegen Mittag seinen PKW, BMW 325, 
auf der LB 119 aus Mistelbach kommend in Richtung Weitra. Im Kreuzungsbereich LB 119-LH 71wollte er mit seinem Fahrzeug umkehren um die Fahrt in Richtung Mistelbach fortzusetzen.
 Zur gleichen Zeit lenkte der 43jährige den PKW, Citroen Berlingo, auf der LB 119, aus Großschönau kommend ebenfalls in Richtung Weitra. Im Fahrzeug fuhren noch der 23jährige als Beifahrer und im Fond die Schülerin mit. Sämtliche...

  • Gmünd
  • Simone Göls

Streit zwischen zwei Türkinnen endete mit Schädel-Hirn-Trauma

SCHREMS. Zwei türkischstämmige Schwestern gerieten bei Vorbereitungen für ein Abendessen im türkisch-islamischen Verein in Streit. Dabei bewarfen die Schwestern einander in der Küche mit Tellern und Gläsern. Die Jüngere traf dabei ihre ältere Schwester mit einem Teller auf den Hinterkopf. Diese erlitt laut Gemeindearzt ein Schädel-Hirntrauma, eine Gehirnerschütterung, eine Rißquetschwunde am Hinterkopf sowie einen Kreislaufkollaps. Während der Erstversorgung wurde das Opfer bewusstlos und...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
3

Kommentar: Die Intoleranz der (Nicht-)Raucher

"Ehemalige Raucher sind die schlimmsten!", heißt es in genervten Raucherkreisen. Keinerlei Toleranz mehr gegenüber dem blauen Dunst, wo sie doch früher selbst und so ... Ja, das stimmt, ich kann es als 'Ex' nur bestätigen und nein, es gibt keinerlei Toleranz mehr. Wer rauchen möchte, darf das gerne tun. Entweder in seinen eigenen vier Wänden oder im Freien. In Räumen, wo andere Menschen ungefragt in den "Genuss des Gestankes" kommen, ist es schlicht ein Akt von Körperverletzung. Und nein, der...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Zwei Gärtner gerieten sich in die Haare

BAD GROSSPERTHOLZ. Zwei Kosovo-Staatsangehörigen Bislim G. und Safet D., beide beschäftigt bei einer Grazer Gartenpflegefirma, führten Arbeiten bei einer Grünfläche in Bad Großpertholz durch. Sie gerieten in heftigen Streit, wobei G. mit einer laufenden Motorsense mit Fadenkopf seinen Arbeitskollegen D. am rechten Handrücken an mehreren Stellen verletzte. Darauf ging D. zum Firmen-Lkw, holte eine Mistgabel heraus, lief auf G. zu und schlug mit dem Stiel der Gabel gegen dessen linken...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.