Alles zum Thema Klaus Postmann

Beiträge zum Thema Klaus Postmann

Lokales
Simone Taschée verfasst gemeinsam mit ihrem Mann Klaus Postmann eigene Gewürz- und Kochbücher.
4 Bilder

Kulinarik in Margareten
Von scharfen Schoten bis hin zu feuriger Schokolade

Simone Taschée ist Gourmet durch und durch, und bezeugt dies in ihrer Chili-Werkstatt in Margareten. MARGARETEN. Gut drei Jahre ist die Eröffnung ihres Ladens "Chili-Werkstatt" in der Pilgramgasse 16 her. Eigentlich ist Simone Taschée Diplom-Kaffeesommelière, doch eigentlich ist sie auch Käse-Sommelière. Außerdem ist sie Buchautorin und schreibt nebenbei Artikel für Fachmagazine. Lebensmittel als Lebensmittelpunkt Während dieser ganzen Zeit ist sie Unternehmerin mit Herz. „Du kannst...

  • 01.05.19
Lokales
Vom Chili-Samen bis zur Pflanze - und vieles mehr gibt es bei Klaus Postmann und Simone Taschee
9 Bilder

Chili-Werkstatt: So scharf isst man im Fünften

In der Pilgramgasse 16 kann man sich nicht nur mit "heißer Ware" eindecken, sondern auch kosten. MARGARETEN. An die scharfen Chilis soll man sich langsam herantasten. Dafür steht eine Werkbank mitten im Laden, an der unter professioneller Anleitung geschnuppert und gekostet werden kann, von zahlreichen unterschiedlichen Chili-Pulvern über Essenzen, Chili-Kräutermixturen, bis hin zu Gummitierchen und Chips mit Chili-Aroma. Vor wenigen Tagen haben Simone Taschee und Klaus Postmann ihre...

  • 23.05.16
  •  1
Wirtschaft
Hereinspaziert: Simone J. Taschée und Klaus Postmann laden ins Bottelini.
5 Bilder

Die Hochburg der Kuriositäten

"Bottelini" in Josefstädter Straße nach Relaunch nun wiedereröffnet JOSEFSTADT. "Die Idee zum Bottelini entstand 2007 während einer 'Sex and the City'-Tour durch New York. Beim Besuch der heißesten Hotspots von Carry & Co. im Big Apple wurde uns klar: Auch Wien braucht endlich kultige Lifestyle-Shops", erzählen Simone J. Taschée und Klaus Postmann. Kurioses aus aller Welt Für sie war klar: Es muss um Kurioses rund ums Naschen, Snacken, Trinken und Schenken aus aller Welt gehen. Daher...

  • 18.11.14
Lokales
Botellini-Chef Klaus Postmann in der Pilgramgasse. Hinter ihm: drei Baustellen.

Dauer-Baustelle: „Uns reicht’s“

Umsatz-Minus für Händler: In der Pilgramgasse wird innerhalb von 250 Metern an drei Orten gewerkt. „Je nach Monat hatten wir einen Umsatzrückgang von zehn bis 15 Prozent“, klagt Klaus Postmann. Er ist der Inhaber von Botellini, einem Geschenke­laden in der Pilgramgasse. „Vor allem die Laufkundschaft fällt wegen der Baustellen weg. Wer geht schon gern dort shoppen, wo es Bauschutt und Lärm gibt?“, sagt Postmann. Seit einem knappen halben Jahr war die Pilgramgasse nie Baustellen-frei. Auf der...

  • 23.11.11