Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Politik
Das Obere Mölltal – Auswirkungen der Klimakrise
6 Bilder

Greenpeace-Report
Folgen der Klimakrise in Kärnten dokumentiert

Greenpeace-Report zu den Folgen des Klimawandels: In Kärnten sind es beispielsweise zu warme Seen, schmelzende Gletscher und eine Zunahme an Waldbränden. KÄRNTEN. Die Auswirkungen der Klimakrise auf Österreich – und speziell auf Kärnten: Die Umweltschutz-Organisation Greenpeace veröffentlichte nun einen detaillierten Report. In Kärnten würden demnach Wälder und Seen, aber auch alpine Regionen am stärksten leiden. So geht es den SeenDie Seen – als Beispiele werden Wörthersee und...

  • 11.09.19
Lokales

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • 20.08.19
  •  2
Lokales
KLAR! Managerin Manja Kampuš, Bürgermeisterin Sonya Feinig, Volksschullehrerinnen Susanne Riedel-Pribassnig und Martina Laussegger sowie Kinder der ersten Klassen der VS Feistritz im Rosental/ LŠ Bistrica v Rožu

KLAR! Rosental
Bäume als Schattenspender

Gemeinsam mit Kindern führte die KLAR! Rosental Baumbepflanzungen durch. Diese sollen an heißen Tagen für Abkühlung sorgen.  FERLACH, ST. MARGARETEN. In den Kindergärten der Gemeinden Ferlach und St. Margareten im Rosental sowie beim Badesee in St. Johann im Rosental wurden neue Bäume gepflanzt. Diese sollen in den heißen Sommermonaten Schatten spenden und für Abkühlung sorgen.  Mehr heiße TageAufgrund des Klimawandels ist in Zukunft mit deutlicher Zunahme von Hitzetagen zu rechnen. Vor...

  • 23.05.19
Wirtschaft
Ölkesselfreies Ferlach: Landesrätin Sara Schaar (Mitte) mit Bürgermeister Ingo Appé (rechts) und Stadtrat Umweltreferent Ervin Hukarevic

Klimafreundliche Zukunft
Land fordert "Ölkesselfreies Ferlach"

Mit dem Projekt „Ölkesselfreies Ferlach“ unterstützt Energie-Landesrätin Sara Schaar die Stadtgemeinde beim Ersatz von Ölheizungen durch alternative, umweltschonende Energieträger. FERLACH. Einen energiebewussten, klimafreundlichen Weg schlägt die Stadtgemeinde Ferlach ein, indem sie sich dem Projekt „Ölkesselfreie Gemeinden und Städte“ von Umwelt- und Energiereferentin Sara Schaar anschließt. Mit dem Programm soll Kärntens Vorreiterrolle im Bereich der erneuerbaren Wärmeversorgung weiter...

  • 10.04.19
  •  1
  •  1
Lokales
Fünf "e": Die Auszeichnung für Eisenkappel-Vellach
4 Bilder

e5-Verleihung
14 Gemeinden im Rahmen von "e5" ausgezeichnet

Weißenstein wurde 2018 zum ersten Mal zertifiziert und erreichte auf Anhieb vier von fünf "e". WEISSENSTEIN, KÄRNTEN. Gestern erhielten gleich 14 Gemeinden in Weißenstein ihre Auszeichnungen für Energieeffizienz. Landesrätin Sara Schaar ist stolz und betont: "Der Beitrag, der dadurch zum Schutz des Klimas und für die Energiewende geleistet wird, ist unbezahlbar." Bundesrat Günther Novak, selbst Bürgermeister der e5-Gemeinde Mallnitz, überreichte in Schaars Vertretung die e5-Trophäen und...

  • 21.11.18
Lokales
Am Welternährungstag: Manuela Berger aus Tröpolach ist eine jener Kärntner Bauern, die Kinder am heutigen Aktionstag informieren

Bauern an Schulen
Vom Küken bis zum Ei am heutigen Welternährungstag

135 Kärntner Bäuerinnen und Bauern besuchen am heutigen Welternährungstag (16. Oktober) bereits zum vierten Mal 120 Volksschulen und machen auf den Wert heimischer Lebensmittel aufmerksam. KÄRNTEN. Welchen Weg legt ein Ei zurück, bis es im Geschäft erhältlich ist? Die Antwort geben 135 Kärntner Bäuerinnen und Bauern: Sie besuchen am heutigen Welternährungstag bereits zum vierten Mal 120 Volksschulen, um darauf aufmerksam zu machen, dass weltweit 800 Millionen Menschen an Hunger...

  • 16.10.18
Lokales
Magdalensberg, Poggersdorf und Brückl wollen die "Norische Energieregion" bilden

Drei weitere Gemeinden setzen auf Klimaschutz

Die Gemeinden Magdalensberg, Poggersdorf und Brückl wollen die Klima- und Energiemodellregion "Norische Energieregion" bilden. BRÜCKL, MAGDALENSBERG, POGGERSDORF. Beim Klima- und Energiefonds wurde der Antrag auf eine weitere Kärntner Klima- und Energiemodellregion eingereicht. Die Gemeinden Magdalensberg, Poggersdorf und Brückl wollen die "Norische Energieregion" mit rund 9.235 Einwohnern und einer Fläche von 120 Quadratkilometer bilden. Noch heuer soll die Projektentscheidung des Klima- und...

  • 05.12.17
  •  2
Gesundheit
Der Klimawandel ist auch im Rosental spürbar. Zu diesem Thema gibt es nun eine Reihe von Veranstaltungen

Info-Abend zu "Klimawandel und Gesundheit"

Experte Hanns Moshammer spricht in Ferlach über die Risiken des Klimawandels und was man dagegen tun kann. FERLACH. Ein interessanter Info-Abend steht im Rahmen der "Klar! Rosental" auf dem Programm. Wir die WOCHE berichtete, ist die Carnica Region eine der Klimawandel-Anpassungsmodellregionen, die vom Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Ministerium für ein lebenswertes Österreich gefördert werden. Am Montag, 6. November, geht es ab 17.30 Uhr im Schloss Ferlach um das Thema...

  • 25.10.17
Wirtschaft
Preisverleihung: Tirols LWK-Präsident Josef Hechenberger, Zimmermeister Max Sereinig, Kindergarten-Leiterin Doris Sagmeister, Bgm. Herbert Gaggl, Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl und Minister Andrä Rupprechter

Moosburg baut auf Holz

"Holzfreundlichste Gemeinde Kärntens" darf sich neuerdings Moosburg nennen. MOOSBURG. Engagement für Wald, Energie und regionale Wertschöpfung ist ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz. Viele Gemeinden setzen Aktivitäten in diese Richtung. Die Marktgemeinde Moosburg wurde nun in Tirol mit dem Titel "Holzfreundlichste Gemeinde Kärntens" ausgezeichnet. Den Preis vergibt das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft mit dem Österreichischen Gemeindebund und...

  • 11.10.17
  •  2
Lokales
Mehr Murenabgänge oder Rutschungen bemerkt man auch im Rosental. Nun sucht man nach Strategien, wie man sich an die Auswirkungen des Klimawandels anpassen kann
2 Bilder

Rosental widmet sich dem Klimawandel

Das Rosental ist Klimawandel-Anpassungsmodellregion. Man sucht nach Möglichkeiten, wie man den Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, begegnen kann. ROSENTAL. Mehr Wetterextreme, zunehmend Murenabgänge, steigende Hitzetage im Sommer oder öfter Verschmutzungen des Trinkwassers durch Starkregen: Auch im Rosental bemerkt man diese Phänomene, die der Klimawandel mit sich bringt. Daher wurde vom Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Ministerium für ein lebenswertes...

  • 14.09.17
Lokales
Krumpendorf gewinnt bei europäischem Klimaschutz-Wettbewerb

Krumpendorf bekommt einen Stern

Krumpendorfer Klimaschutz-Projekt wurde mit europäischer Auszeichnung gewürdigt. KRUMPENDORF. Klimabündnis Europa zeichnete die Gemeinde Krumpendorf für das Projekt "live smart" als eines der besten Projekte der Gemeinden unter 10.000 Einwohnern mit dem "Climate Star" aus. Zur europäischen Auszeichnung gratulierte auch Umwelt- und Energiereferent LR Rolf Holub. Konkret beschäftigt sich "live smart" mit Energiespar-Tipps für Asylwerber. Entwickelt wurde es von zwei syrischen Flüchtlingen...

  • 11.10.16
  •  1
Wirtschaft
Ortner KG-Chef Arnold Ortner wurde von Minister Andrä Rupprechter ausgezeichnet

Ortner KG Ferlach ist neuer "klimaaktiv"-Partner

Bundesminister Andrä Rupprechter zeichnete das Ferlacher Unternehmen in Wien aus. FERLACH. "klimaaktiv" ist die Klimaschutz-Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. In Wien zeichnete Minister Andrä Rupprechter nun 36 neue Partner aus sieben Bundesländern für ihren Beitrag zum Klimaschutz aus. Zwei der neuen Partner kommen aus Kärnten. So zählt im Bereich Mobilität die Ortner KG mit Chef Arnold Ortner in Ferlach zu den neuen...

  • 23.06.16
Freizeit

Bauen, Energie und Klimaschutz stehen im Mittelpunkt

Am Dienstag, dem 15. März, um 18.30 Uhr findet im Sonnenhof Restaurant in Maria Rain die Veranstaltung "Bauen - Energie - Klimaschutz" statt. Experten beantworten Fragen präsentieren Lösungen und geben Auskunft zu Fördermöglichkeiten. Die Hauptthemen des Abends sind Gebäudesanierung, Energiesparen, Neubau, Fenstertausch, Heizung/Umstieg, Vollwärmeschutz, Photovoltaik / Solar und Stromanbieterwechsel. Für Unternehmer wird ein spezieller Workshop in der ÖKOFIT:Lounge angeboten. Wann: ...

  • 07.03.16
Gesundheit
Univ. Prof. Dr. Michael Rosenberger (nachrichten.at)
2 Bilder

Eine andere Welt ist möglich

2015 war umweltpolitisch das Jahr der Umweltenzyklika Laudato Si‘ von Papst Franziskus und der UN-Klima Konferenz in Paris. Welche Konsequenzen ziehen wir aus beiden Ereignissen? Am 27. Feber 2016 präsentiert der Öko-Theologe Univ. Prof. Dr. Michael Rosenberger Inhalt und Bedeutung von "Laudato Si`" im Haus der Begegnung, Maria Saal von 9:00 bis 12:30 Uhr . Danach referiert Mag. Christian Finger, Klimabündnis Kärnten, über Kärnten’s Klimapolitik und den Energiemasterplan zwischen Wunsch und...

  • 19.02.16
PolitikBezahlte Anzeige
39 Bilder

6.000 Energieberatungen sind ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz

LR Holub verlieh Zertifikate an 36 unabhängige Energieberaterinnen und Energieberater – Ausbildungsqualität wird laufend verbessert „Kärntens Energieberaterinnen und Energieberater sind unsere Botschafter und Wegbereiter der Energiewende. Das Energieberatungsnetzwerk ist ein wesentlicher Baustein des Energiemasterplans und wächst jährlich weiter. Jede einzelne Energieberatung ist wichtig und hilft Kärnten, noch energieeffizienter und damit klimafreundlicher zu werden“, erklärte Umwelt- und...

  • 20.01.16
Wirtschaft
Zwei Jahre nach dem dritten "e" für Schiefling (hier Bgm. Happe bei der Verleihung 2011) gibt es schon das vierte

Das vierte "e" für Schiefling

SCHIEFLING. Am 19. November geht die nächste e5-Auszeichnungsveranstaltung über die Bühne. Mit dabei ist Schiefling, man erhält schon das vierte "e" für besonders engagierte Energie- und Klimaschutzmaßnahmen. Zwei größere Photovoltaikanlagen gibt es nämlich nun beim Strandbad und beim Sporthaus, die Umrüstung auf LED-Straßenbeleuchtung schreitet zügig voran. "Dann werden wir noch eine Pelletsanlage im Sporthaus errichten und alle öffentlichen Gebäude sind mit Alternativenergie versorgt oder...

  • 28.10.13
Lokales

Bahnpendler vermeiden viel CO2

Der VCÖ erhob - zur Unterstreichung seiner Kritik, die Pendlerpauschale sei für Bahnfahrer niedriger als für Autopendler - an elf Pendlerstrecken in Kärnten die CO2-Einsparung gegenüber dem Autofahren. Eine häufige Pendlerstrecke ist jene zwischen Villach und Klagenfurt. Hier vermeidet ein Bahnpendler 2.675 Kilogramm CO2 pro Jahr im Vergleich zum Auto. Um diesen Beitrag zum Klimaschutz zu belohnen, fordert der VCÖ, dass alle Kärntner Beschäftigten ein lohnsteuerbefreites Öffi-Jobticket...

  • 29.11.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.