Kriminalität

Beiträge zum Thema Kriminalität

Freispruch für den Waldviertler.

Landesgericht Krems
Gold-Betrüger benutzte Konto eines Waldviertlers

Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Gmünd stand in Krems wegen des Verbrechens der Geldwäscherei vor einem Schöffengericht. Dazu kam es, als ein Unbekannter aus Deutschland den Waldviertler kontaktierte. RosenkriegEr erzählte ihm, dass seine Frau auf Grund eines Rosenkrieges ihn bei der Scheidung um sein Vermögen bringen wolle. Er brauche jemanden, der ein Konto auf das er Zugriff haben würde eröffne, um dort sein Geld verstecken zu können. Dafür sollte der Waldviertler 2000 Euro bekommen. Konto...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Zwei Jahre Haft für Tschechen.

Landesgericht Krems
Richterin griff tief in den „Schmalztopf“

Der 33-jährige tschechische Staatsbürger war bis jetzt in Österreich unbescholten. In Tschechien und Italien wurde er jedoch bereits insgesamt neunmal verurteilt, teilweise zu unbedingten Haftstrafen. Jetzt musste er sich am Kremser Landesgericht wegen Diebstahls, zum Teil durch Einbruch verantworten. WasserwerkIm März 2020 schlugen der Beschuldigte und ein Komplize mit einem Stein beim Bauhof Gmünd ein Fenster der Büroräumlichkeiten des Wasserwerks ein. Aus einer Kaffeekasse nahmen sie 80 Euro...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
15 Monate bedingt.

Landesgericht Krems
Pensionsversicherung will 34.000 Euro zurück

Der 74-jährige Mindestrentner aus dem Bezirk Gmünd bekam seit 2012 eine Ausgleichszulage ausbezahlt. Um sein geringes Einkommen aufzubessern, begann er als Zeitungszusteller zu arbeiten. ZusatzverdienstZuerst verdiente er um die 300 Euro monatlich dazu. Das müsse er nicht angeben, sagte ihm laut eigenen Angaben angeblich jemand und er meldete es nicht. Als er später 800 Euro dazu verdiente, verabsäumte er es ebenso, dies der PVA mitzuteilen. Schwerer BetrugDoch die Behörde bekam Wind von der...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Bedingte Haft und Geldstrafe.

Landesgericht Krems
Freiwillige Feuerwehr: Kassier veruntreute fast 130.000 Euro

Über einen Zeitraum von gut zehn Jahren bediente sich der 46-Jährige, der Mitglied und Kassier bei einer Feuerwehr im Bezirk Krems-Land war an deren Einnahmen. Ob Bargeld aus der Kasse, Einnahmen aus den Feuerwehrfesten, Gelder vom Giro- oder Sparkonto der Wehr, einen Großteil davon, insgesamt 129.600 Euro veruntreute der kriminelle Kamerad. Altes LöschfahrzeugSogar 1000 Euro, die beim Verkauf des altersschwachen Löschfahrzeuges hereinkamen, steckte er in die eigene Tasche. Als die Veruntreuung...

  • Krems
  • Kurt Berger
Angeklagte ging nach Urteil frei.

Landesgericht Krems
Betrug mit gefälschten iPhones aufgeflogen

Die wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs angeklagte 28-jährige Rumänin wurde aus der U-Haft vorgeführt. Darüber mokierte sich ihr Verteidiger am Kremser Landesgericht. Die Verhängung der U-Haft für seine Mandantin bei einem Schaden von 700 Euro sei unverhältnismäßig. Täter von Vermögensdelikten mit Hunderttausenden Euro Schaden blieben dagegen oft auf freiem Fuß. Überdies werde die Beschuldigte den Schaden wiedergutmachen. Lokalbesitzern angebotenDer Angeklagten wurde vorgeworfen, dass sie...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Bedingte Haft für pensionierten Landwirt.

Landesgericht Krems
Stiere im Stall vernachlässigt, bedingte Haft für Landwirt

BEZIRK GMÜND. Der 60-jährige pensionierte Landwirt aus dem Bezirk Gmünd, der einen Erwachsenenvertreter hat, humpelte auf Krücken in den Verhandlungssaal. Er war erst am Vortag aus dem Spital entlassen worden. Die Anklage warf ihm verbotenen Waffenbesitz und Tierquälerei vor. Er soll zwei Stiere in einem dunklen Stall ohne ausreichende Versorgung mit Futter und Wasser gehalten haben. Zudem waren die Halsgurte der Tiere viel zu eng, sodass bei einem Stier der Gurt mehrere Zentimeter in den...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Bedingte Haftstrafe für 17-Jährigen.

Landesgericht Krems
Kein Führerschein, Alkohol, Ecstasy: 7 Monate bedingt für 17-Jährigen

Der Jugendliche aus dem Bezirk Gmünd nahm im Mai 2021 an einer privaten Party bei einer Bekannten teil. Vom Nachmittag bis zu Mittag des nächsten Tages wurde gefeiert, viel getrunken und Ecstasy konsumiert. Die Freunde begaben sich nach Hause, der 17-Jährige blieb übrig. Die Mutter bot an, ihn nach Hause zu fahren. Plötzlich losgefahrenSie ging noch aufs WC, die Tochter nahm die Autoschlüssel, setzte sich auf den Beifahrersitz und steckte die Schlüssel ins Zündschloss. Wider Erwarten setzte...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Ein Jahr bedingt. Nicht rechtskräftig.

Landesgericht Krems
Keine Schule, kein Unterricht zuhause: Ein Jahr bedingte Haft für Mutter

Quälen oder gröbliche Vernachlässigung jüngerer oder wehrloser Personen nennt es das Strafgesetzbuch und so lautete auch der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen eine 40-Jährige aus dem Bezirk Gmünd bei der Verhandlung am Landesgericht Krems. Die Frau soll ihren jetzt neunjährigen Sohn von September 2018 bis November 2020 nicht in die Schule geschickt und auch nicht ausreichend zuhause unterrichtet haben. Ihr Sohn soll aus diesem Grund ein Bildungsdefizit von zwei Schuljahren erlitten haben und...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Bedingte Haftstrafen wegen Diebstahls.

Landesgericht Krems
Pärchen nahm Bezeichnung Selbstbedienungsladen wörtlich: Bedingte Haftstrafen

Den Betreibern eines bäuerlichen „Landlädchens“ im Bezirk Zwettl fiel auf, dass von Dezember 2020 bis Februar 2021 Lebensmittel und andere Produkte ohne zu bezahlen mitgenommen worden waren. Zudem wurden durch den Schlitz aus der Handkasse Bargeldbeträge gefischt und entwendet. GeständigNun musste sich ein kriminelles Pärchen, er 30 Jahre aus dem Bezirk Gmünd, sie 25 aus dem Bezirk Zwettl, wegen Diebstahls verantworten. Beide Angeklagten zeigten sich geständig und bedauerten die Taten. Der Mann...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Verfahren vorläufig eingestellt.

Landesgericht Krems
Jugendliche gingen mit Falschgeld einkaufen

Zwei 16-jährige Jugendliche aus dem Bezirk Gmünd mussten sich am Landesgericht Krems wegen Weitergabe und Besitzes von nachgemachtem oder verfälschtem Geld verantworten. Sie erzählten, dass ihnen ein Bekannter beim Bahnhof 80 Euro geschenkt habe. Auf Nachfrage der Richterin, ob sie das nicht gewundert hätte, meinten sie „nein“. Über die GrenzeDaraufhin seien sie mit dem Moped nach České Velenice gefahren, um etwas einzukaufen. Bei einer Tankstelle hätten sie anstandslos mit einem Zwanziger...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Richterin fällte Freispruch.

Landesgericht Krems
„B‘soffene G‘schicht“ von Gmünder Parkplatz landete vor Gericht

GMÜND. Der 35-jährige, siebenfach vorbestrafte Arbeiter aus dem Bezirk Gmünd sah sich mit dem Vorwurf der gefährlichen Drohung konfrontiert. Er war in volltrunkenem Zustand in Begleitung seiner Schwester auf einen Parkplatz gefahren. Dort trafen sie auf eine Gruppe von acht Personen. Als seine Schwester eine junge Frau sah, auf die sie nicht gut zu sprechen ist, stürmte sie aus dem Auto und auf diese los. Der Angeklagte versuchte sie zu beruhigen, doch seine Schwester wurde hysterisch. Wüste...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Haftstrafe für 56-Jährigen.

Landesgericht Krems
Gerichtsvollzieher mit Erschießen bedroht

BEZIRK GMÜND. Der 56-Jährige türkische Staatsbürger aus dem Bezirk Gmünd ist bereits mehrfach vorbestraft. Jetzt musste er sich am Landesgericht Krems wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt verantworten. Der Exekutor war Stammgast in der Wohnung des Angeklagten. Als der Beschuldigte wieder einmal eine Vorladung am Bezirksgericht Gmünd hatte, sagte er zum Sicherheitsbeamten des Gerichtes, er könne dem Exekutor ausrichten, dieser solle bei ihm nicht mehr erscheinen, „sonst Pistole schießen“....

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Urteil ist nicht rechtskräftig.

Landesgericht Krems
Tatort Güterweg: Zwei verfeindete Landwirtfamilien gerieten aneinander

Ein 32-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Gmünd musste sich am Kremser Landesgericht wegen gefährlicher Drohung verantworten. Laut Staatsanwaltschaft soll er seine 59-jährige Nachbarin auf einem Güterweg mit einem Radschlüssel bedroht und auch gedroht haben, sie umzubringen. Der Angeklagte schilderte den Vorfall vom 25. Oktober 2020: „Ich war mit meiner Mutter im Auto unterwegs, um auf den Feldern Nachschau zu halten. Ein Traktor stand seitlich auf dem Güterweg und hatte einen Patschen. Dahinter...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Freispruch für die Beschuldigte.

Landesgericht Krems
Teilnahme an Hochzeit in Schrems verschwiegen? Freispruch

Kremser Landesgericht: Wieder ein Nachspiel einer Hochzeit mit vielen Corona-Positiven im September 2020. KREMS/SCHREMS. Eine 22-jährige Oberösterreicherin hatte an den Hochzeits-Feierlichkeiten am 12. September in Schrems teilgenommen. Einige Tage danach verspürte sie grippeähnliche Symptome. Sie dachte, sie habe sich erkältet. Als sie hörte, dass nach der Hochzeit viele Gäste an Corona erkrankt seien, wählte sie 1450 und wurde am 20. September positiv getestet. BefragungBei der folgenden...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Bedingte Haft für die Angeklagte.

Landesgericht Krems
Im Vollrausch zur Arbeit ins Spital und dann ausgerastet

Die 31-jährige Tschechin aus dem Bezirk Gmünd musste sich am Kremser Landesgericht wegen der Begehung einer Straftat im Zustand voller Berauschung und wegen Diebstahls verantworten. Die Beschuldigte hatte im Jänner 2021 an die 2,1 Promille Alkohol intus, als sie den Dienst im Krankenhaus Zwettl antrat. Kurz darauf rastete sie auf der Herzstation aus. Da sie nicht zu beruhigen war, wurde die Polizei gerufen. Nicht zu bändigenZwei Beamte trafen ein, doch auch sie konnten die Tobende vorerst nicht...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Hohe Haftstrafe und Einweisung, nicht rechtskräftig.

Landesgericht Krems
17 Jahre Haft und Einweisung für Waldviertler

Der dreitägige Schwurgerichtsprozess am Landesgericht Krems endete mit einem Schuldspruch in allen Belangen und 17 Jahren Haft sowie der Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher für den 45-Jährigen aus dem Bezirk Gmünd. Die Verteidigung meldete Rechtsmittel an, das Urteil ist nicht rechtskräftig. Die verletzten Polizisten schilderten im Gerichtssaal eindringlich, was sich in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember 2020 abgespielt hatte. Wegen Lärmbelästigung seien sie zum...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Schwurgericht tagt in Krems.

Landesgericht Krems
Bei göttlichem Ritual gestört: 45-Jähriger aus dem Bezirk Gmünd muss sich wegen Mordversuchs an Polizeibeamten verantworten

Diese Nacht von 21. auf den 22. Dezember 2020 werden die Polizeibeamten aus dem Bezirk Gmünd und Einsatzkräfte aus dem Bezirk Waidhofen wohl lange nicht vergessen. Wegen Lärmbelästigung wurden sie zum Haus des 45-Jährigen im Bezirk Gmünd gerufen. Auf das Eintreffen zweier Beamter des Postens Litschau um 5.30 Uhr und die Androhung der Festnahme reagierte der Mann aggressiv und ging mit den Fäusten auf die Beamten los. MesserattackeEiner erlitt einen Nasenbeinbruch, der andere Abschürfungen. Die...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Drei Monate Haft, nicht rechtskräftig.

Landesgericht Krems
Drei Monate Haft für notorischen Streithansl

Der 69-Jährige aus dem Bezirk Gmünd liegt seit Jahren mit Gott, der Welt und seinen Nachbarn im Streit. Das hat ihm bisher satte 23 Vorstrafen eingebracht. Gelernt hat er daraus nichts, er musste sich erneut am Kremser Landesgericht wegen Nötigung und Körperverletzung verantworten. Er bekannte sich nicht schuldig. BEZIRK GMÜND/KREMS. Im November 2020 soll der 69-Jährige aus dem Bezirk den an seiner Grundstückgrenze stehenden, 57-jährigen Nachbarn zu überfahren versucht haben. Er fuhr im...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Unternehmer nicht rechtskräftig verurteilt.

Landesgericht Krems
NS-Devotionalien und Kriegswaffen im Büro: 22 Monate bedingt für Unternehmer

Nach einem anonymen Hinweis im Dezember 2019, dass der 35-Jährige in seinem Büro öffentlich NS-Devotionalien zur Schau stelle, wurde das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung aktiv. HausdurchsuchungBei einer Hausdurchsuchung wurden nicht nur einschlägiges Material mit Hitlerbildern und -sprüchen, sondern auch illegale Waffen wie Maschinenpistolen, eine nicht registrierte Pistole, Munition und Sprengkapseln sichergestellt. Zudem wurden auf Handy und Computer einschlägige...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Geburtstagsfeier fand Fortsetzung am Landesgericht.

Landesgericht Krems
In Unterhose und mit Schlagstock bewaffnet Geburtstagsfeier gecrasht

Es war ein schöner Abend im September des Vorjahres. Ein 36-Jähriger saß mit seiner Lebensgefährtin, seiner Mutter und deren Freundin in seinem Garten im Bezirk Gmünd. Man war bester Laune, feierte Geburtstag, Fleisch brutzelte am Grill. Der weitere Abend verlief jedoch wenig erbaulich und fand jetzt am Landesgericht Krems eine Fortsetzung. Ein 26-Jähriger und ein 28-Jähriger mussten sich wegen gefährlicher Drohung verantworten. Beschimpft, bedroht„Es dauerte ein Weilchen, bis uns klar wurde,...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Bedingte Haft und unbedingte Geldstrafe.

Landesgericht Krems
Wie im Thriller: Nebenbuhler Bremsschlauch durchgeschnitten

WALDVIERTEL. Die Vorfälle, die sich in den Bezirken Gmünd, Zwettl und Horn abspielten, hätten durchaus als Vorlage für einen Krimi dienen können. Allerdings gab es kein Happy End, denn zum Schluss musste sich ein 35-jähriger Kfz-Mechaniker aus dem Bezirk Gmünd am Kremser Landesgericht wegen absichtlich schwerer Körperverletzung, Sachbeschädigung und Nötigung vor einem Schöffensenat verantworten. MisstrauischDer Beschuldigte aus dem Bezirk Horn, der in einer Partnerschaft mit einer 30-jährigen...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Vier Monate bedingte Haft.

Landesgericht Krems
Bruder getreten, Freundin mit Umbringen bedroht

Der 27-Jährige aus dem Bezirk Gmünd ist wegen einer psychischen Krankheit bereits Pensionist. Im August 2020 verletzte er in Zwettl im Zuge einer Auseinandersetzung seinen Bruder, indem er ihm Schläge und Tritte versetzte. Der Bruder erlitt Prellungen, eine Rissquetschwunde und verlor einen Teil eines Backenzahnes. Zu diesen Vorwürfen zeigte sich der Beschuldigte am Kremser Landesgericht geständig. Vehement bestrittenDass er in Schrems im Dezember 2020 seiner damaligen Freundin während eines...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Verfahren mittels Diversion eingestellt.

Landesgericht Krems
Arzt die Teilnahme an Hochzeit verschwiegen: Diversion für 16-Jährigen

GMÜND. Für einen Riesenwirbel sorgte im September 2020 eine türkische Hochzeit in Schrems (Bezirk Gmünd) mit 200 Gästen und darauf folgendem Corona-Cluster mit an die 60 Infizierten. Nun stand ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Gmünd in Krems vor Gericht und musste sich wegen vorsätzlicher Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten verantworten. Die Staatsanwaltschaft warf ihm vor, beim Contact-Tracing durch den Amtsarzt verschwiegen zu haben bei der Hochzeit am 12. September dabei...

  • Gmünd
  • Kurt Berger
Einstellung des Verfahrens durch Diversion.

Landesgericht Krems
Wegen Diebstahls von Zeitungskassen vor Gericht

Immer wieder beklagen die Aufsteller der Sonntagszeitungen den Verlust der Taschen samt Geldkassetten. Am 5. Juli 2020 griffen Beamte in einem Park in Gmünd einen offensichtlich durch Drogen oder Tabletten schwer beeinträchtigten jungen Mann auf, der acht Zeitungskassen bei sich hatte. Der 24-jährige aus dem Bezirk Gmünd musste sich deshalb wegen Diebstahls durch Einbruch am Kremser Landesgericht verantworten. Er gab an, dass er in der Nacht zuvor mit einer Bekannten Tabletten zu sich genommen...

  • Gmünd
  • Kurt Berger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.