Leader Region

Beiträge zum Thema Leader Region

Lokales
Titelbild: Klettersteige am Peilstein (Teil 2/2) - Die Couloirstiege ... <<< Empfehle Vollbild >>>
39 Bilder

KG Schwarzensee, MG Weissenbach / KG Raisenmarkt, MG Alland - Bezirk Baden (NÖ)
Wienerwald – Klettersteige am Peilstein (Teil 2 / 2)

Wie in meiner Wander- und Bilddokumentation "Der Peilstein" bereits berichtet, ist das Peilstein-Gebiet ein ganz spezielles Eldorado für alpine Kletterer und bietet die verschiedensten Wander- und Klettermöglichkeiten in allen Schwierigkeitsgraden für Menschen aller Altersgruppen. Von der Ortschaft Schwarzensee erreicht man über eine leicht begehbare Forststraße das Peilsteinhaus und den Gipfel des Peilsteins, währenddessen man über Holzschlag direkt zu den Peilsteinwänden und zu den...

  • 13.09.19
  •  35
  •  16
Lokales
Titelbild: Allein unterwegs zum Peilsteingipfel ...
46 Bilder

KG Schwarzensee, MG Weissenbach / KG Raisenmarkt, MG Alland - Bezirk Baden (NÖ)
Wienerwald - Der Peilstein - Allein unterwegs zum Peilsteingipfel

Bei unseren zuletzt stattgefundenen Besuchen am Peilstein fuhren wir gemeinsam von Weigelsdorf bis nach Holzschlag. Am Wandfußsteig trennten sich unsere Wege; ... ich bevorzugte es, über den Wandfußsteig und den Zinnenkessel zum Gipfelkreuz und zum Peilsteinhaus zu wandern, während mein Bergfreund über die Klettersteige zum Gipfel aufsteigen wollte. Als Treffpunkt für unser Wiedersehen war wieder das Peilsteinhaus bzw. der Rastplatz beim Gipfelkreuz vereinbart. Die Erlebnisse,...

  • 05.09.19
  •  39
  •  18
Lokales
Titelbild: Klettersteige am Peilstein (Teil 1/2) - Die Matterhorn- und die Haserlstiege ... <<< Empfehle Vollbild >>>
49 Bilder

KG Schwarzensee, MG Weissenbach / KG Raisenmarkt, MG Alland - Bezirk Baden (NÖ)
Wienerwald – Klettersteige am Peilstein (Teil 1 / 2)

Wie in meiner Wander- und Bilddokumentation "Der Peilstein" bereits berichtet, ist das Peilstein-Gebiet ein ganz spezielles Eldorado für alpine Kletterer und bietet die verschiedensten Wander- und Klettermöglichkeiten in sämtlichen Schwierigkeitsgraden für Menschen aller Altersgruppen. Von der Ortschaft Schwarzensee erreicht man über eine leicht begehbare Forststraße das Peilsteinhaus und den Gipfel des Peilsteins, währenddessen man über Holzschlag direkt zu den Peilsteinwänden und zu den...

  • 04.09.19
  •  36
  •  15
Lokales
Titelbild: Die Blütenpracht beim Peilsteinhaus
20 Bilder

KG Schwarzensee, MG Weissenbach, Triestingtal, Bezirk Baden (NÖ)
Wienerwald – Der Peilstein – Die Blütenpracht beim Peilsteinhaus

Bei einem unserer letzteren Besuche am Peilstein ließ ich mich von meinem Bergfreund in Schwarzensee absetzen, damit ich von dort aus über die leicht begehbare Forststraße zum Peilsteinhaus wandern konnte, während er anschließend nach Holzschlag fuhr, um auf direktem Wege zu den Peilsteinwänden und Klettersteigen zu gelangen. Ich ging dieselbe Wanderroute, wie ich sie bereits vor einiger Zeit in der Wanderdoku "Der Peilstein" beschrieben habe. Als Treffpunkt für unser Wiedersehen hatten wir...

  • 23.08.19
  •  62
  •  30
Lokales
Willkommen auf der Burg Neuhaus!
27 Bilder

KG Neuhaus, Marktgemeinde Weissenbach, Bezirk Baden (NÖ)
Wienerwald - Die Burg Neuhaus

Die Ortschaft Neuhaus liegt im Wienerwald im Bezirk Baden in einem idyllischen, waldreichen Seitental nördlich des Triestingtals auf 423 m Seehöhe an der Straße von Weissenbach über Nöstach oder von Schwarzensee nach Alland. In der Nähe von Neuhaus befindet sich der Peilstein, mit seinen schroffen, steil abfallenden Felsabstürzen ein Eldorado für Kletterer, aber auch bei Wanderern sehr beliebt.  Die Burg Neuhaus ist eine Höhenburg. Keimzelle der Burg war ursprünglich ein  -wie es in der...

  • 12.03.19
  •  55
  •  14
Lokales
30 Bilder

Ein altes Handwerk neu belebt

HERNSTEIN. Innovative Ideen der Wertschöpfung rund um Schwarzföhre und Pecherei: Zahlreiche kreative Produkte und touristische Angebote sollen das Interesse am traditionellen Handwerk der Harzverwertung und –nutzung im Triesting- und Piestingtal fördern. Die Präsentation des LEADER Projekts Schwarzföhre 2.0 fand am 6. September im neu ausgebauten Pechermuseum statt. Die Begrüßung wurde von Bürgermeister Leopold Nebel, dem Obmann der LEADER Region Triestingtal übernommen, der auf die...

  • 09.09.18
Lokales

Ideensuche geht in die 2. Runde

WEISSENBACH. Rund 50 BesucherInnen beteiligten sich am 21.9. in Weissenbach an der Entwicklung neuer Geschäftsideen für die Region. “Mit dem historischen Hintergrund des Triestingtals als Arbeits- und Industrieregion ist es für uns als Gemeinde eine Verpflichtung, das LEADER Projekt “Ideen-Garten - Geschäftsideen” zu unterstützen”, so Vzbgm. Robert Fodrozi. Gestartet wurde mit Einblicken aus Unternehmersicht: Während Leo Schirnhofer als Inhaber der Firma Polytechnik sich der Frage widmete,...

  • 25.09.17
  •  1
Lokales

Auftakt zum Triestingtaler Ideengarten

TRIESTINGTAL. Unter dem Motto „Neue Geschäftsideen gesucht“ startete in der LEADER Region Triestingtal im Juni 2017 ein LEADER geförderter Diskussionsprozess, der "Triestingtaler Ideengarten", am 20. Juni in Leobersdorf. Menschen aus dem gesamten Triestingtal trafen sich bei der Veranstaltung, bei der die Leader Geschäftsführerin DI Anette Schawerda das Projekt vorstellte. Danach ging es sofort in die erste Umsetzungsphase, bei der jeder Anwesende seine Impulse und Ideen für eine blühende...

  • 07.07.17
Lokales

Das Triestingtal ist auf Ideensuche

LEOBERSDORF. Was für ein Einfall! Seit Jahren geistert der schon im Kopf herum: welches Angebot hier im Triestingtal fehlt, welches Geschäft hier aufsperren sollte, oder: welches Unternehmen hier neu zu gründen wäre. Start für den Ideengarten Nun ist Gelegenheit, davon zu erzählen: Bei der größten Ideensuche aller Zeiten, dem Ideengarten – organisiert von der LEADER Region Triestingtal, Obmann Leopold Nebel: "Es gibt sicher sehr viele versteckte Ideen, die in Familie und Stammtischen...

  • 31.05.17
  •  1
Lokales

Triestingtal startet in Breitbandzukunft

TRIESTINGTAL (les). Die Zeiten, als man für eine E-Mail den sprichwörtlichen Dampfkessel im Schuppen anwerfen musste, sollten schon bald endgültig vorbei sind. Die Region sagt Ja zum Breitbandausbau. Triestingtal wird flott Im Rahmen einer groß angelegten Befragungsaktion wurden Haushalte und Betriebe in den Gemeinden der LEADER Region um ihre Meinung gebeten. Die nötigen 40 Prozent Zustimmung, um sich für das Breitbandmodell des Landes Niederösterreich zu qualifizieren, wurden überall...

  • 25.04.17
  •  1
Lokales
2 Bilder

Burg Neuhaus wird weiter ausgebaut

NEUHAUS. Das Land Niederösterreich, die Erzdiözese Wien und die Gemeinde Weissenbach an der Triesting investieren in die Burg Neuhaus, um den Nordtrakt zu einem modernen Kultur- und Veranstaltungszentrum umzugestalten. „Die Erhaltung eines kulturellen Erbes dient der Allgemeinheit und besitzt auch langfristig einen großen wirtschaftlichen Mehrwert“, betont Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav. Die Revitalisierungsarbeiten sollen bis zum Jahr 2019 abgeschlossen sein....

  • 29.07.16
  •  2
Lokales
24 Bilder

Am Gemeindetag der Leader Region

TRIESTINGTAL (les). Zu ihrem Gemeindetag lud die LEADER Region Triestingtal rund um Geschäftsführerin Elisabeth Hainfellner und Obmann Leopold Nebel. Nach einem Jahresrückblick von Elisabeth Hainfellner, bei dem auch das Projekt "Triestingtaler für Triestingtaler" vorgestellt wurde, gab es Infos zur Team Österreich Tafel. Über 100 Haushalte sind für den Bezug von Lebensmitteln registriert und mehr als 200 Menschen werden im Tal versorgt. Weit über 10 Tonnen Lebensmittel wurden seit dem Start im...

  • 03.04.16
  •  1
Lokales

Das Triestingtal ist familienfreundlich

TRIESTINGTAL. Mit Elisabeth Hainfellner war die Geschäftsführerin der LEADER Region Triestingtal, der ersten familienfreundlichen Region Österreichs, bei einer Informationsveranstaltung des „Forum Familienfreundlichkeit“ in St. Pölten vertreten. Hainfellner verwies auf zwölf Gemeinden, die das Audit "familienfreundliche Gemeinde" absolviert haben und erzählte, dass die Entwicklung des Triestingtals zur „Familienfreundlichen Region“ für alle Mitwirkenden eine Herzensangelegenheit war und noch...

  • 01.03.16
  •  4
Lokales
"Sprache als wichtigstes Integrationsinstrument": Elisabeth Hainfellner von der LEADER Region Triestingtal.

Hilfe bei der Integration

BERNDORF/ST. VEIT. Seit der Gründung der Berndorfer Metallwarenfabrik vor bald 200 Jahren hat das Triestingtal eine starke Einwanderungstradition, die sich mit der Zeit der Industrialisierung bis heute fortgesetzt hat. 18,6% beträgt der Migrationsanteil im Triestingtal, landesweit liegt dieser bei 11,8%. In Hirtenberg etwa (bedingt durch die dort traditionell starke Industrie) liegt dieser sogar bei ca. 30%. Deutsch als Zweitsprache Der Verein LEADER Region Triestingtal wendet sich nun mit...

  • 25.01.16
  •  1
Lokales

Familienfreundliche Region: Auszeichnung für das Triestingtal

INNSBRUCK/TRIESTINGTAL. Über eine schöne Auszeichnung konnte sich kürzlich die LEADER Region Triestingtal freuen. Die Region wurde für ihr Engagement für mehr Familienfreundlichkeit und eine bessere Lebensqualität für ihre Einwohnerinnen und Einwohner ausgezeichnet. Die Ehrung wurde im Congress Innsbruck von Familienministerin Sophie Karmasin gemeinsam mit dem Gemeindebundpräsidenten, Helmut Mödlhammer überreicht. Gemeinden ausgezeichnet Neben der Auszeichnung als "familienfreundiche...

  • 09.11.15
Wirtschaft
Franz Schneider, Elisabeth Zottl und Bankdirektor Gerhard Fastenberger sind auf die kommenden Projekte gespannt.
86 Bilder

Herz und Seele der Region

Beim 10. Gemeindetag der LEADER-Region Triestingtal wurde zurück und nach vorne geblickt. POTTENSTEIN. (max) Wer hätte gedacht, dass es ausgerechnet einem EU-Projekt gelingt, die Liebe zur eigenen Region in den Mittelpunkt zu stellen. In den LEADER-Regionen werden seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert, die durch lokale Aktionsgemeinschaften betreut werden. In der Raimundhalle in Pottenstein konnten sich am 27. März zahlreiche Vertreter aus Bildung, Politik und...

  • 03.04.14
Lokales

Wie Weiterbildung NICHT funktioniert...

Zu den geforderten Seminaren der LEADER-Region Triestingtal ist eigentlich im Artikel alles gesagt. Die Aktion ist spitze und absolut unterstutzenswert. Hier werden Kurse angeboten, die man auch im weiteren Berufsleben brauchen kann. Es gibt noch eine Einrichtung, die Kurse anbietet. Das AMS sollte sich um Menschen kummern, die keinen Job haben und keine Ausbildung vorweisen konnen. Leider scheitert dieses Vorhaben in vielen Fallen. Warum ist das so? Ein Beispiel: Eine junge Frau verliert ihren...

  • 01.02.12
  •  3
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.