Leopold Bien

Beiträge zum Thema Leopold Bien

Lokales
Anstatt 45 Kilo an Lego-Bausteinen hat der vorbestrafte Familienvater nur 30 geliefert.
3 Bilder

Betrüger unterschlug 15 Kilo Lego-Bausteine

BEZIRK TULLN (ip). Mit eingeschränkter Gedächtnisleistung, die er auf die Einnahme von Medikamenten zurückführt, argumentierte ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Tulln, der sich zum Betrugsvorwurf des St. Pöltner Staatsanwalts Leopold Bien einerseits schuldig bekannte, andererseits mit „hab einfach nur vergessen“ sein Verhalten relativierte. Der fünffach teils einschlägig vorbestrafte Familienvater , der mit 90.000 Euro Schulden im Privatkonkurs gelandet war und aus gesundheitlichen Gründen auf...

  • 14.08.19
Lokales
Die Rumänin am Landesgericht St. Pölten
6 Bilder

Trickdiebe im Bezirk Melk
Rock mit Auffangsack für Diebstähle genäht

BEZIRK. Trotz einschlägiger Vorstrafen fertigte eine 38-jährige Ungarin einen besonders weiten Rock an, in den sie einen Auffangsack samt 26 cm langen Reißverschluss einnähte, um möglichst viele Produkte beim Ladendiebstahl verstauen zu können. Waren über 375 Euro gestohlen Gemeinsam mit ihrem ebenfalls einschlägig vorbestraften Lebensgefährten reiste sie im April dieses Jahres nach Österreich und bediente sich in einem Supermarkt in Loosdorf, wo Waren im Wert von 375 Euro in ihrem Rock...

  • 03.06.19
Lokales
Opfervertreterin Ulrike Koller
5 Bilder

Bezirk Melk: Anstaltseinweisung für Missbrauchstäter

Ein 26-jähriger Hilfsarbeiter hat jahrelang den kleinen Bruder eines Freundes missbraucht. BEZIRK (ip). Nachdem er jahrelang den kleinen Bruder eines Freundes sexuell schwer missbraucht hatte, wurde ein 26-jähriger Hilfsarbeiter aus dem Bezirk Melk nun zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren, zwei davon bedingt, verurteilt. Gleichzeitig sprach sich der St. Pöltner Schöffensenat für die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher aus (nicht rechtskräftig). Sex ohne...

  • 14.05.18
Lokales
Eine 36-jährige Tschechin musste sich nun vor Gericht verantworten.
5 Bilder

Fünf Jahre Haft für "Venusfalle" aus dem Bezirk Scheibbs

36-jährige Tschechin zog einem 52-Jährigen aus dem Bezirk Scheibbs 517.000 Euro aus der Tasche. BEZIRK SCHEIBBS. Mit einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren, weiteren acht Monaten aus einer bedingten Vorstrafe und der Auflage der Schadensgutmachung endete am St. Pöltner Landesgericht der Prozess gegen eine 36-jährige Tschechin, der Staatsanwalt Leopold Bien zur Last legte, ihrem ehemaligen Lebensgefährten unter der Vorspiegelung von Notsituationen mehr als 517.000 Euro herausgelockt zu haben. Das...

  • 23.01.18
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.