Alles zum Thema Müll

Beiträge zum Thema Müll

Lokales
3 Bilder

Bilder der Woche
Im Bezirk herumgeschaut

Originell: der Bier-Adventkranz Die Wirtsleute Andrea Steinschauer und Jochen Osen vom Hubertushaus auf der Hohen Wand mit dem Adventkranz, den ein Gast bastelte. Eisblume Ein Auge für kleine Schönheiten in der Natur beweist unser Regionaut Wolfgang Doppler. Er rückte die "Eisblume" ins rechte Licht. So nicht Wo Bierdosen nicht landen sollen: einfach in Ternitz-St. Johann im Grünen entsorgt. Das war leider nicht die einzige Dose im Grünen.

  • 16.12.18
Wirtschaft
Obmann Engelbert Pichler und Stv. Sylvia Kögler rufen zum verstärkten Mülltrennen auf.

Infokampagne
Weihnachten ist auch das Fest der Müllberge

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch des verstärken Müllaufkommens in den Haushalten. Daher startet der Abfallwirtschaftsverband Neunkirchen in der Vorweihnachtszeit eine Infokampagne, wie richtig getrennt wird und wie man die Müllmengen reduzieren kann. Tipp zum Platzsparen "Grundsätzlich haben wir im Bezirk ein sehr ausgeklügeltes Müllsystem, bei dem direkt vor Ort in der Grünen Tonne Wertstoffe und Wiederverwertbares aussortiert und einem...

  • 24.11.18
Lokales
Johann Gansterer (Grüne) bei der Verunreinigung.

Umweltgemeinderat schlägt Alarm
Reste von Party im Grünen entsorgt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Neunkirchner Umweltgemeinderat Gansterer (Grüne) stieß auf illegale Müllablagerungen an der Schwarza, im Bereich der zukünftigen Bürgermeister-Gerhartl-Promenade hinter den Gebäuden von Lidl und Müller am NSW-Gelände. "Direkt an der Ufermauer liegen Berge von Abfall und achtlos weggeworfenen Müll. PET-Flaschen, Alu-Getränkedosen, Plastiksackerl, Pizzakartons und dergleichen", beschreibt Gansterer. Der Grüne Mandatar wurde von einem Anrainer bereits vor einiger Zeit auf...

  • 09.11.18
Lokales
2 Bilder

Schmuckstück & Schandfleck

Auch Sie haben im Bezirk etwas Schönes oder Hässliches bemerkt? Dann schicken Sie uns die Bilder mit einigen erklärenden Zeilen an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at HUI Solange es noch einigermaßen warm ist, tummeln sich auf der Flatzer Wand noch kleine Eidechsen. Manche sind gar nicht scheu und kommen bis zur Hütte. PFUI Dieser Anblick ist leider keine Seltenheit. In der Wiese hinter dem Ternitzer Freibad "blub" landet immer wieder Unrat.

  • 13.09.18
Lokales
4 Bilder

Ärger in Mollramer Waldstück

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ärger über eine Müllansammlung in Mollram: in einem Waldstück – die verlängerte Artgrabengasse – wurde von Unbekannten offenbar zur Mülldeponie umfunktioniert.

  • 19.08.18
Lokales
2 Bilder

Schmuckstück & Schandfleck

Auch Sie haben im Bezirk etwas Wunderschönes oder Hässliches entdeckt? Dann schicken Sie uns die Fotos mit einigen erklärenden Zeilen an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at HUI Krötenwanderung: die braunen Geselle tummelten sich zwischen Stock und Stein bei Wanderwegen in Höflein an der Hohen Wand. PFUI Eine leere Pet-Flasche fand leider nicht den Weg in den Mistkübel, sondern wurde achtlos bei einem Brücklein in Ternitz-St. Johann entsorgt.

  • 10.08.18
Lokales
2 Bilder

Sauerei beim Ternitzer Bahnhof

Pendlerin genervt von permanenter Müll-Ansammlung. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Obwohl man immer wieder Reinigungspersonal im Bereich des Ternitzer Bahnhofs beim Aufräumen sieht, fällt einer Pendlerin ein Bereich negativ auf: der Parkplatz. Zahlreiche Getränkedosen und anderer Müll werden hier ungeniert abgeladen und bleiben liegen.

  • 19.07.18
  •  1
Lokales
2 Bilder

Schmuckstück & Schandfleck

Auch Sie haben im Bezirk etwas Schönes oder Hässliches entdeckt? Dann schicken Sie uns die Fotos mit einigen erklärenden Zeilen an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at HUI Holzschnitzereien finden sich im Büro von Aspangber-St. Peters Bürgermeister Josef Bauer. Die "Tiere" sind Geschenke von Schäfferns Altbürgermeister. PFUI Schon wieder landete Unrat im Grünen – in diesem Fall unweit des Ternitzer Parkbads "blub".

  • 12.07.18
Lokales

Und der Dreck bleibt nach der Party liegen

Gelage am Parkplatz hinter dem Neunkirchner Futterhaus. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Den Titel "Schandfleck der Woche" hat sich der Parkplatz im Bereich des Neunkirchner Futterhauses zu Recht verdient. Hier hinterließen Dreckspatzen ihre Spuren. Lebensmittel-Verschwendung stand bei den "Partylöwen" auch hoch im Kurs. So wurden vom Fast Food Menü die Pommes am Parkplatz entsorgt. Der Weg zu einer Mülltonne scheint derartigen Gesellen wohl zu kompliziert, zu mühsam oder sie wissen's nicht besser.

  • 02.07.18
  •  5
Lokales
Kampf dem Plastikmüll: Armin Zwazl, Harry Gruber, Maria Scheibenreif.
2 Bilder

Kurz & bündig

Nachrichten aus dem Bezirk kurz zusammengefasst. Erleuchtung beim Lokalaugenschein NEUNKIRCHEN. Der Weg durch den Stadtpark, zwischen Mühle und Triester-Straße, wurde mit LED-Laternen ausgestattet. Anfang dieser Woche wurde der letzte Lichtpunkt gesetzt. Es folgte ein Lokalaugenschein von Bürgermeister & Co. Mehrwegbecher statt Müll NEUNKIRCHEN. Vermeidung von Plastikmüll ist ein Europathema. Neunkirchen setzt künftig auf Mehrwegbecher. Diese kommen auch beim 4. Firmenlauf am 21. Juni zum...

  • 01.06.18
Lokales

Tierschutzimpfungen - Spritzen am Gfieder

Wie kann es sein, dass Spritzen für eine Influenza/Tetanus Impfung für Pferde^und Ponies am Gfieder mitten am Weg rumliegen? Die Spritze, daneben die Verpackung für die Nadel,.... Ich habe dies Fotografiert, da ich dachte es sind irgendwelche Drogen. In der INET Suche ergab dies aber, dass es sich um eine Impfung für Pferde und Ponies handelt. Zu dieser kommt wohl nur ein Tierarzt. Und warum liegt das nun Mitten am Weg Richtung Gfiederwarte, Keplergasse rauf? Gleich beim Jägerstand...

  • 03.05.18
Lokales
Die zahlreichen freiwilligen Helfer aus dem Ortsteil Pottschach mit Vizebürgermeister LAbg. Mag. Christian Samwald, Stadträtin Daniela Mohr, die Gemeinderäte Andreas Schönegger und Gerhard Graf sowie Umweltgemeinderat Thomas Zwazl.

Großes Reinemachen in Ternitz

Freiwillige schwärmten zum Müllsammeln aus. Am 14. April 2018 lud die Stadtgemeinde Ternitz zur traditionellen Frühjahrsreinigung in allen Ortsteilen ein. BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). So wie jedes Jahr organisierte Umweltgemeinderat Thomas Zwazl auch im heurigen Jahr eine Flurreinigung, bei der sich hunderte Freiwillige beteiligten. Privatpersonen, Vereine und Feuerwehren unterstützten dabei die Mandatare der Stadtgemeinde Ternitz um unser Stadtgebiet frühjahrsfit zu machen. Straßenränder,...

  • 14.04.18
Lokales

Wer zum Geier entsorgt verschlossene Bierdosen im Grünen?

Seltsamer Fund bei Flurreinigung in Schwarzau im Gebirge. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nur zehn Minuten nach Beginn der Flurreinigung wurden von den freiwilligen Helfern Pfandflaschen und noch original verschlossene Bierdosen im Höllental und im Bereich "Wirtshaus Zum Raxkönig" entdeckt. Der Müll wurde achtlos in der Natur weggeworfen.

  • 06.04.18
  •  1
Lokales

Leserpost zum Müllaufkommen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Artikel über Müll auf einem Abbruchgelände in Neunkirchen hat mir gezeigt, dass es wichtig ist, den Menschen so etwas vor die Nase zu halten! Auch möchte ich mich dem Kommentar von Frau Jezek anschließen. Und kommen Sie doch mal mit der Kamera in die Neunkirchner Grünlandgasse/Ecke Schillergasse. Jahrelang liegt dort schon Müll in der Wiese und hängt auf und unter den Sträuchern. Bald blüht dort der Flieder und dann sieht man wieder mal nichts davon. An dieser Stelle...

  • 05.04.18
Lokales
3 Bilder

Das ist die Müllkippe im Stadtkern

Seit Haus abgebrannt ist, wird hier munter Abfall weggeworfen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wer den Weg zur Neunkirchner Innenstadt über die Triesterstraße sucht und seinen Wagen am gebührenpflichtigen Parkplatz in der Mühlgasse abstellt, muss an einer wilden Müllkippe vorbei. Denn die Ruine des abgebrannten Hauses wird als Mistkübel für Glasflaschen, Dosen und anderen Dreck missbraucht. – Nicht unbedingt ein Aushängeschild, so knapp vor dem Neunkirchner Hauptplatz.

  • 02.04.18
  •  6
Lokales

Selbstbestimmung ist Verantwortung

Kommentar über die Zerstörungswut am Ternitzer Kindlwald. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Für Empörung sorgt der jüngste Vorfall von Vandalismus am Ternitzer Kindlwald. Dabei wurden geleerte Alk-Flaschen und Glasscherben derselben in den dortigen Holzpavillons zurückgelassen und Fußballtore des Jugendzentrums Ternitz beschädigt. Es ist eine Sache, zu faul zu sein, den Müll, den man verursacht, wegzuräumen. Davon können auch die fleißigen Hände, die bei der Flurreinigung anpacken, ein Lied singen. Eine...

  • 29.03.18
Lokales
2 Bilder

Jetzt läuft der Frühjahrsputz im Bezirk an

Kaum schmilzt der Schnee, sind hunderte Helfer in der Mission Müll unterwegs. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Vereine und engagierte Einzelpersonen räumen nun auf, was Dreckspatzen achtlos in der Natur entsorgt haben. Zu den ersten unter den "Saubermachern" gehörte die Gemeinde Schwarzau am Steinfeld. "Wir haben am 24. März die traditionelle Ortssäuberung in Schwarzau, Guntrams und Föhrenau erledigt. Besonders gefreut haben wir uns, dass Kinder mitgeholfen haben", erzählt Bürgermeister Günter Wolf...

  • 28.03.18
Lokales
Auf zum Flurreinigen.

Zu viel Schnee: Ternitz verschiebt Flurreinigung auf 14. April

Eigentlich wären die Vereine am 24. März auf Müllsuche durch Wald und Flur gestreift. BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Wie jedes Jahr organisiert Umweltgemeinderat Thomas Zwazl (SPÖ) auch heuer eine Flurreinigung, bei der sich hunderte Freiwillige beteiligen. Privatpersonen, Vereine und Feuerwehren unterstützen die Mandatare der Stadtgemeinde Ternitz, um das Stadtgebiet Ternitz zu säubern Straßenränder, Park- und Grünanlagen, Wanderwege und Bachläufe werden von Unrat befreit und achtlos...

  • 21.03.18
Lokales
3 Bilder

Echt grauslich

Am Ternitzer Radfahrweg - hinter Jet, KIK, Hofer und Co. - entlang zu spazieren hat nichts mehr mit Genuss zu tun. Zahlreicher Unrat wohin man blickt. Wieso kann man seinen Dreck nicht einfach in einen Mistkübel schmeißen? Zwar findet man entlang des Weges sehr wenige Mülleimer, das ist aber noch lange kein Grund seinen Restmüll einfach so wegzuschmeißen.

  • 11.03.18
  •  1
Lokales
Bgm. LAbg. Rupert Dworak, Stadträtin KommR Martina Klengl, Umweltgemeinderat Thomas Zwazl, Stadtrat KommR Peter Spicker, Gemeinderätin Kordula Womser, Jugendgemeinderat Erik Hofer (v.l.) beim Frühjahrsputz.
4 Bilder

Dem illegalen Müll auf der Spur

Im Bezirk Neunkirchen krempeln Dutzende Freiwilligengruppen die Ärmel für den großen Frühjahrsputz auf. BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen apern nicht nur Primeln durch die Schneedecke. Besonders an Straßenrändern kommen auch Flaschen, Plastiksackerl und sonstiger Müll zum Vorschein. Im ganz Land treten in den kommenden Wochen Tausende Freiwillige im Kampf gegen den Mist iin der Natur an. Im Bezirk Neunkirchen krempeln Dutzende Freiwilligengruppen die Ärmel auf, um...

  • 27.02.18
Wirtschaft
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leserpost zur Steinthal-Deponie

"Eine Zeile schürt Angst", Ausgabe 14./15. Februar 2018 Ich nehme Bezug auf den Artikel "Eine Zeile schürt Angst" auf Seite 8 und 9 in der Ausgabe 14./15. Februar 2018: Statt der Schlüsselnummer 91101 (Siedlungsabfälle, gefährlich kontaminiert) wurde angeblich "versehentlich" die Schlüsselnummer 71101 (radioaktive Abfälle) in den Annahmekatalog der Steinthal GmbH eingetragen. Laut Dr. Muttenthaler kam es zu diesem bedauerlichen Irrtum auf Grund eines Ziffernsturzes. (...) Darüber bin ich etwas...

  • 27.02.18
Lokales
Während die einen unsere Umwelt versauen, räumen die anderen den Dreck wieder weg. Kommentar von Chefredakteur Oswald Hicker zur Frühjahrsputz-Aktion in Niederösterreich.

Frühling in Niederösterreich: Müll statt Blüten

Kommentar zur Frühjahrsputz-Aktion in Niederösterreichs Gemeinden. 30.000 Freiwillige sorgen dafür, dass der Dreck den (hoffentlich bald aufblühenden) Frühling nicht überdeckt. Derzeit sind sie im Großteil des Landes von einer Schneeschicht bedeckt. Aber auch die Kältewelle wird zu Ende gehen und die Frühlingssonne wird dafür sorgen, dass sie zu Tausenden durch den Schnee apern. Die Rede ist nicht von Schneeglöckchen oder Primeln. Nein, es geht um Zigtausende Plastiksackerl, Trinkflaschen...

  • 27.02.18
Wirtschaft
Die Steinthal-Deponie im Gemeindegebiet Seebenstein lud im Vorjahr zu einen Tag der offenen Tür, um Ängste von Bürgern zum Thema Müll zu zerstreuen. Jetzt sorgt eine Textzeile für Wirbel.

Eine Zeile schürt Angst

Für Unruhe sorgte die Passage zu "radioaktiven Abfällen" im Annahmekatalog der Steinthal-Deponie. BEZIRK NEUNKIRCHEN. In der Schlüsselnummer 71101 des Abfallannahmekataloges der Steinthaldeponie wurde die Sammelerlaubnis für radioaktive Abfälle ausgewiesen. Eine Nachricht, die in der Naturpark-Gemeinde mit Entsetzen aufgenommen wurde. "Stimmt nicht", wurde seitens der Steinthal-Deponie beschwichtigt und zum Beweis wurde der aktuelle Annahmekatalog der Deponie vorgelegt. Und darin war...

  • 13.02.18
Lokales

Den Müll will niemand haben

Kommentar über unseren Unrat, den sauberen und den gefährlichen. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich bekomme "Kabel", wenn ich z.B. ein paar neue Köpfe für die elektrische Zahnbürste kaufe. Die sind einzeln verpackt und zusätzlich in Plastik eingeschweißt. So entsteht viel Müll. Ein Beispiel von vielen, wie die Menge an Abfall in der Gesellschaft zunimmt. Dieser Verpackungsmüll ist aber "sauber". Freilich fällt auch gefährlicher Unrat an. Interessant, dass alleine die Steinthal-Deponie...

  • 13.02.18