Manfred Junker

Beiträge zum Thema Manfred Junker

Über den Schweizergrat auf den schönsten Berg der Alpen - das Matterhorn

MARKGRAFNEUSIEDL. Am Donnerstag 25. Oktober um 19.30 hält Manfred Junker einen Diavortrag über den Schweizergrat auf den schönsten Berg der Alpen, das Matterhorn. Die Bergfahrten führen anfangs in unsere nahe heimatlichen Berge zur Hohen Wand, Rax und Schneeberg und weiter zum Dachstein. In den südtiroler Dolomiten besuchen wir die bekannten Drei Zinnen. Im darauffolgenden Jahr führt die Reise ebenfalls nach Südtirol zum gewaltigen Massiv des Ortlers und anschließend zu dem für viele als...

  • Gänserndorf
  • Marion Schirato

Rolwaling - Himalaya - Das stille Tor zum Everest

Diavortrag von Manfred Junker EBNTHAL. Am Freitag den 6. April um 19.00 Uhr hält Manfred Junker im Schüttkasten in Ebentahl einen Diavortrag zu Rolwaling - Himalaya - Das stille Tor zum Everest. Eintritt gegen freie Spende. Das Rolwaling ist ein raues Hochtal im westlichen Siedlungsgebiet der Sherpa und als wilde sehr anspruchsvolle Trekkingregion abseits der gängigen Touristenpfade bekannt. Gekrönt wird der Rolwaling-Himalayavom heiligen Götterberg Gaurishankar dessen Gipfel sogar von...

  • Gänserndorf
  • Marion Schirato
Manfred Junker war diesmal in Mustang.

Nepal: Mustang – Das verborgene Königreich im Himalaya

MARKGRAFNEUSIEDL. Bis 1992 was das an der Grenze zu Tibet liegende Mustang noch völlig isoliert. Eine danach langsame Öffnung mit strengen Besuchervorschriften hat dieses alte Königreich als absolutes Juwel unter Nepals Trekking-Gebieten erhalten. Allein schon die Landschaftsformen mit grell orangen Felswänden, bunten Canyons und wilden Erosionsgebilden sind einen Besuch wert. Als eine der allerersten Gruppen bekamen die Truppe rund um Manfred Junker die Genehmigung zur Überschreitung des...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
Manfred Junker zeigt Bilder von den höchsten Gipfeln der Welt.

Diavortrag von Manfred Junker: Indiens mystischer Himalaya

DÜRNKRUT. Der Bergsteiger Manfred Junker zeigt am Sonntag, den 5. März um 17.30 in der Bernsteinhalle in Dürnrkut einen Diavortrag. Im Mittelpunkt steht der Garhwal-Himalaya im Norden Indiens. Hier leign die heiligsten Hindu-Pilgerstätten des indischen Subkontinents. Von Gangroti wanderte Junker auf uralten Pfaden entlang des Bhagirati-Flusses zum gewaltigen Gangotri-Gletscher. Von der Tapowanebene auf 4400 Metern Höhe ging es hinauf zur Erstbesteigung eines 5000 Meter hohen...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Pionierreise ins Gletschereis

DÜRNKRUT. Der mächtige Tien-Shan auch Himmelsgebirge genannt ist ein Gebirgsbogen der sich von Usbekistan bis nach Westchina erstreckt. Sein Zentrum liegt im kirgisisch-kasachischem Grenzgebiet mit den größten Bergen und Gletschern, dem Ausgangspunkt der Expedition. Laut kirgisischem Bergsteigerverband sind hier noch einige wenige 5000 bis 6000 Meter hohe Berge unbestiegen. Durch diese einmalige Gelegenheit wollte das sechsköpfige Team aus Österreich versuchen einen dieser Gipfel zu besteigen....

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
2

Diavortrag über Bergsteigen im indischen Himalaya

DÜRNKRUT. Der Gipfelstürmer Manfred Junker lädt am Sonntag, den 29. November, um 17 Uhr in die Bersteinhalle zu einem spannenden Diavortrag "Ladakh - große Gipfel, faszinierende Klöster: Trekking und Bergsteigen im indischen Himalaya". Ladakh, auch Kleintibet genannt, hat große Ähnlichkeit mit Tibet, was Kultur und Landschaft betrifft. Ladakh liegt außerhalb des Monsunbereichs, die Luft ist glasklar aufgrund der Höhe von 3500 bis 4500 m. Von Leh, der Hauptstadt, begint die Tour bis hinauf zum...

  • Gänserndorf
  • Katharina Zier
Manfred Junker im Basilager. Im Hintegrund der nördlichste 7000-er der Erde, der Pik Pobedy, mit 7495 Metern Seehöhe.
1

Dürnkruter Bergsteiger als Pionier in Kirgistan

DÜRNKRUT/KIRGISTAN. Ins "Himmelsgebirge" Tien Shan an der Grenzregion Kirgistans und Kasachstans begab sich der Dürnkruter Manfred Junker zu einer Erstbesteigung eines 5282 Meter hohen Bergs. Von Bishkek startete die Expedition durch die Heimat der Halbnomaden Kirgistans, deren Gastfreundschaft Junker kennen- und schätzen lernte, bis zum Basislager auf 4000 Metern Höhe. "Das Einrichten unseres Lagers und das Tragen der schweren Rucksäcke ist mühsam, doch dank unserer harmonischen kleinen Gruppe...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Am Elbrus Gipfel auf 5642: Russland Kaukasusgebirge im August 2013.
2

Elbrus - König des Kaukasus

DÜRNKRUT. Alpinist Manfred Junker lädt ein weiteres Mal ein mit ihm zu gehen. Diesmal führt er sein Publikum nach Russland. Das zwischen dem schwarzen und dem kaspischen Meer im Norden liegende über 1500 Kilometer lange Kaukasusgebirge bildet geographisch die Grenze zwischen Europa und Asien. Der Elbrus ist der Hauptkamm etwas nördlich vorgelagert und ist mit seinen 5642 Metern der höchste Bert Europas. Der Elbrus ist einer der "Seven Summits" und wird auch damit zum Traumziel für Bergsteiger....

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.