Maria Marchsteiner

Beiträge zum Thema Maria Marchsteiner

Weiterer Etappensieg für Maria Marchsteiner und die „Initiative um Ortsbild und Gesundheit in Inzersdorf“

Handymast in Inzersdorf: Land Niederösterreich erteilt A1 Abfuhr

Erneuter Einspruch des Mobilfunkbetreibers wurde wieder abgelehnt INZERSDORF-GETZERSDORF (mh). Am Ende der jüngsten Gemeinderatssitzung erwähnte Bürgermeister Franz Haslinger (VP) lapidar, dass die Vorstellung von A1 beim Land abgewiesen wurde. Im Klartext bedeutet das, dass der erneute Einspruch des Mobilfunkbetreibers wieder abgelehnt wurde und damit für A1 nur mehr der Gang zum Verwaltungsgerichtshof bleibt, um das geplante Bauprojekt umzusetzen. Für Maria Marchsteiner von der „Initiative um...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Michael Holzmann
Umweltmediziner Hans-Peter Hutter mit Maria Marchsteiner von der „Initiative um Ortsbild und Gesundheit in Inzersdorf“

Umweltmediziner Hutter ermutigt Bürgerinitiative

Umweltmediziner Hans-Peter Hutter stellte sich nach seinen Ausführungen den Fragen der Zuhörer. INZERSDORF (mh). „Die Information der Bevölkerung und die Einbindung bei der Standortwahl ist mindestens so wichtig wie das Einhalten der Grenzwerte“, sagte Umweltmediziner Hans-Peter Hutter vergangenen Dienstag bei seinem Vortrag zum Thema „Wohin mit Mobilfunkanlagen: Was sagt die Medizin dazu?“ im Schloss Walpersdorf. Was sagt die Medizin dazu? Nach seinen Ausführungen stellte sich Hutter den...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Michael Holzmann
Umweltmediziner Hans-Peter Hutter kommt am 20. März ins Schloss Walpersdorf.

Handymast: Mediziner diskutiert mit Bürgern

Das Gerangel zwischen Gemeindevorstand, A1 und der „Initiative um Ortsbild und Gesundheit“ wegen der Errichtung eines Handymastes in einer Wohnsiedlung geht in die nächste Runde. INZERSDORF (mh). Ende Februar hat der Gemeindevorstand von Inzersdorf-Getzersdorf den Baubewilligungsbescheid erneut außer Kraft gesetzt, nun hat der Mobilfunkanbieter A1 bei der Landesregierung erwartungsgemäß wiederum Einspruch erhoben, wie Bürgermeister Franz Haslinger (VP) auf Anfrage bekanntgab. Für den 20. März...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Michael Holzmann
Bürgermeister Franz Haslinger (VP) klärt auf.

Hörfehler: Der „Jäger“ war in Wahrheit ein „Förster“

Auch der zweite geplante Handymast des Mobilfunkbetreibers A1 in der Gemeinde Inzersdorf-Getzerdorf sorgt für Wirbel. INZERSDORF-GETZERSDORF (mh). Herwig Leitner, Sprecher der Bürgerinitiative gegen den Maststandort im Zentrum von Getzersdorf, wollte Bürgermeister Franz Haslinger (VP) vom Wunsch des „Bezirksjägermeisters“ zur Verlegung des geplanten Handymastes vom Windschutzgürtel mitten in den Ort sprechen gehört haben (die Bezirksblätter berichteten). Leitner entschuldigt sich Nun...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Michael Holzmann
Ein Großteil der Einwohner von Inzersdorf-Getzersdorf wünscht sich mehr Transparenz beim Bau von Sendeanlagen.

Handymast-Posse nimmt kein Ende

Nach einem kurzen Intermezzo ist die Baugenehmigung wieder weg. A1 überlegt weitere Schritte. INZERDORF-GETZERSDORF (mh). Seit Juli 2011 versucht eine Bürgerinitiative den Bau eines 27 Meter hohen Handymastes mitten in einer Wohnsiedlung in Inzersdorf zu verhindern, was zunächst mit einem Ortbildgutachten gelang. Durch einen Verfahrensfehler erhielt der Mobilfunkbetreiber A1 die Baugenehmigung erneut, nun wurde sie vom Gemeindevorstand wieder außer Kraft gesetzt. Stets auf der Seite der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Michael Holzmann
Seit Freitag wird an einem Zufahrtsweg zum geplanten Standort des Mastes gearbeitet, erklärt Maria Marchsteiner.

Handymast-Wut: „Wir wehren uns“

Trotz Volksanwalt-Baustopp und Bürgerprotest rollen die Bagger: Der 27-Meter-Mast direkt neben einer Siedlung lässt sich juristisch nicht verhindern. INZERSDORF-GETZERSDORF (mh). Wie berichtet, versucht eine immer größer werdende Gruppe seit Juli 2011 den Bau eines 27 Meter hohen Handymastes in unmittelbarer Nähe einer Wohnsiedlung in Inzersdorf zu verhindern. Anderer Standort akzeptabel „Wir sind nicht gegen den Sender an sich“, erklärt Maria March­steiner, Koordinatorin der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Michael Holzmann

Etappensieg fuer Buergerinitiative

Land widerspricht Ortsbildgutachtern – Gemeinde hebt Bescheid auf INZERSDORF-GETZERSDORF (wp). Einen wichtigen Etappensieg konnten die über 530 Gemeindebürger, die sich gegen den geplanten Monster-Handymast (die Bezirksblätter berichteten) zusammenschlossen, erzielen. Das von der Gemeinde in Auftrag gegebene Ortsbildgutachten wurde vom Land zurückgeworfen. Der Handymast steht im Widerspruch zur NÖ Bauordnung. Darauf musste die Gemeinde den alten Baubescheid des Bürgermeisters als Baubehörde...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
  21

Volksanwaltschaft sieht „Missstand in der Gemeindeverwaltung“

INZERSDORF-GETZERSDORF (wp). Klare Worte findet Volksanwältin Gertrude Brinek nach Prüfung der Gemeinde. Sie hätte sich bei der Baubewilligung für den knapp 30 Meter hohen Handymast nicht auf das Gutachten der gemeindeeigenen Gutachterin Aufhaus-Pinz stützen dürfen, da es nicht die vom Verwaltungsgerichtshof verlangten Anforderungen erfüllt. Sollte sich in einem neuen Verfahren herausstellen, dass der geplante Handymast nicht dem Ortsbild entspricht, so müsse der Baubescheid des Bürgermeis-ters...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
  3

Sendemast: Volksanwältin Brinek lässt Bürger hoffen

Ist Gutachten, auf das die Gemeinde einen Baubescheid für Handymast stützt, nichtig? VA Brinek: "Es ist nicht nachvollziehbar wie man zu dem Ergebnis des Gutachtens kommt. Das Gutachten ist nicht ausreichend." INZERSDORF-GETZERSDORF (wp). „Wenn Bürgermeister Haslinger der Empfehlung von Volks-anwältin (VA) Brinek folgt, holt er ein neues Ortsbildgutachten ein und hebt den bisherigen Baubescheid für den Sendemast auf,“ heißt es seitens der Bürgerinitiative die sich gegen den Sendemast...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
  4

Handymast vor Volksanwalt - ORF dreht in Inzersdorf-Getzersdorf

INZERSDORF-GETZERSDORF (wp). 530 Bürger sprachen sich gegen die Errichtung eines knapp 30 Meter hohen Handymasts aus (die Bezirksblätter berichteten). Nun nimmt sich auch der ORF der Sache an und bringt am 15. Oktober eine am 13. aufgezeichnete „Bürgeranwalt“-Sendung. Aktivistin Maria Marchsteiner (im Bild bei der Übergabe eines Forderungskatalogs und Unterschriften an Bürgermeister Franz Haslinger im Gemeinderat) erhofft sich davon Rückenwind für den Protest der Bürger.

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)

Protest: 530 bewirken Umdenken der Politik

In einer geheimen Abstimmung spricht sich Ortsparlament für Unterstützung der Protestbewegung gegen Handymast aus Erfolgreicher Bürgerprotest: Druck der Öffentlichkeit erzwingt Umdenken der Ortsregierung in Sachen Handymast. INZERSDORF-GETZERSDORF (wp). Mit einer vollen Besuchertribüne sah sich das Ortsparlament in Inzersdorf-Getzersdorf bei der letzten Gemeinderatssitzung konfrontiert. Bei drückend schwülen Temperaturen stand der Baubescheid für einen 27 Meter hohen Handymast und der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.