Markus Treichl

Beiträge zum Thema Markus Treichl

Sport
Benjamin Maier zeigte auch im Zweierbewerb auf und raste bei der EM in Sigulda auf Rang sechs.

Benjamin Maier fuhr bei der Zweierbob-EM in Sigulda auf Rang sechs
Lichtblick am Ende des Tunnels

SIGULDA (pele). Bob-Nationaltrainer Wolfgang Stampfer ist ein Mann offener und ehrlicher Worte. Und so meinte er nach der gestrigen Zweierbob-Europameisterschaft in Sigulda: „Nach dem, was wir bisher während der Saison in dieser Disziplin gezeigt haben, wäre es vermessen gewesen, eine Medaille zu erwarten. Das Abschneiden von Beni Maier ist aber ein Lichtblick am Ende des Tunnels.“ In der Tat hatte Benjamin Maier mit Anschieber Markus Sammer speziell im ersten Durchgang eine tolle Leistung...

  • 16.02.20
Sport
Markus Treichl zeigte beim Weltcup in Sigulda einen starken zweiten Lauf.

Treichl und Maier beim Zweierbob-Weltcup in Sigulda auf den Plätzen 13 und 14
Startzeiten bleiben das Thema

SIGULDA (pele). Es bleibt dabei: Für die absolute Spitze reicht's für Österreichs Herren-Zweierbob-Teams derzeit nicht. Beim Weltcup in Sigulda kurven Markus Treichl und Kristian Huber auf Rang 13, Benjamin Maier und Sascha Stepan landeten unmittelbar dahinter. „Positiv zu bewerten ist die zweite Fahrt von Markus Treichl, die in Relation zum Start sehr gut war. Ansonsten muss ich praktisch immer das gleich erzählen: Aufgrund ihrer langen Verletzungen haben beide Piloten einen enormen...

  • 16.02.20
Sport
Das Team um Pilot Benjamin Maier raste beim Weltcup in St. Moritz auf den sechsten Rang.

Beide Bobs landeten in St. Moritz unter den Top-Ten
Im Vierer schaut die Welt besser aus

ST. MORITZ (pele). Deutlich besser als im Zweierbewerb verlief am Sonntag das Viererbobrennen beim Weltcup in St. Moritz. Mit Benjamin Maier auf Rang sechs und Markus Treichl auf Rang neun schafften beide österreichischen Piloten den Sprung unter die Top-Ten. Während sich Treichl im zweiten Lauf um sechs Plätze nach vorne arbeitete, verlor Maier leider zwei Ränge. Auf den überraschenderweise nur auf Rang fünf klassierten Francesco Friedrich fehlte ihm Ende gerade eine...

  • 02.02.20
Sport
Auf der Naturbahn in St. Moritz fuhr Katrin Beierl auf Rang sieben.

Österreichs Damen-Aushängeschild erreichte in St. Moritz Rang sieben
Nur Kati war unter den Top-Ten

ST. MORITZ (pele). Die Zweier-Bewerbe beim Bob-Weltcup in St. Moritz verliefen für Österreichs Team bescheiden. Einzig Katrin Beierl erreichte mit Partnerin Jennifer Onasanya mit Rang sieben einen Top-Ten-Platz. Und auch sie war nicht wirklich zufrieden. „In den Fahrten waren keine allzu großen Fehler drinnen. Aber wir haben einfach wieder im oberen Teil viel zu viel Zeit verloren. Der Start ist leider immer noch unser Manko. Daran müssen wir hart arbeiten“, sagte Beierl. Die das Rennen in St....

  • 01.02.20
Sport
In Innsbruck (Bild) konnte Markus Treichl noch nicht richtig starte. In Königssee zeigte seine Formkurve steil nach oben.

Nach starker Fahrt im zweiten Lauf am Königsee auf Platz 13
Treichl zeigte auf

KÖNIGSSEE (pele). „Heute ist im zweiten Lauf das geglückt, auf das wir schon lange gewartet haben – endlich eine gute Fahrt“, freute sich Nationaltrainer Wolfgang Stamper über die Darbietung im Viererbob vom Team Markus Treichl. Der hatte sich nach einer starken Leistung in der Bahn von Rang 19 noch auf Rang 13 vorgeschoben. „Damit können wir vorerst sehr zufrieden sein. Auch am Start haben das die Jungs heute gut gemacht, obwohl Markus nach seiner Verletzung noch lange nicht bei 100 Prozent...

  • 26.01.20
Sport
Ein lädierter Benjamin Maier und seine Crew kamen beim Viererbob-Weltcup in Igls nicht richtig in Schwung.

Weder Benjamin Maier, noch Markus Treichl konnten im Viererbob regulär starten
Ohne Fitness war nichts zu holen

IGLS (pele). Im Viererbob-Bewerb beim Weltcup in Igls gab es seitens des österreichischen Lagers einige Hoffnungen. Doch schnell wurde klar, dass diese enttäuscht werden würden. Neben Markus Treichl, der immer noch an den Folgen seines Mittelfußknochenbruchs laboriert, konnte nämlich überraschenderweise auch Benjamin Maier nicht regulär starten.” Nationaltrainer Wolfgang Stampfer: „Er hat mir vor dem Start ins Ohr geflüstert, dass er wieder ein Ziehen im Oberschenkel spürt und dann selbst...

  • 20.01.20
Sport
Benjamin Maier (Zweiter von links) kehrten in Lake Placid aufs Podest zurück.

Benjamin Maier raste im Viererbob-Weltcup von Lake Placid aufs Podest – Markus Treichl starker Neunter
Bärenstark den Kumpel bezwungen

LAKE PLACID (pele). Auf seinem Renngerät klebt ein Pickerl vom konkurrierenden aber gleichermaßen befreundeten Bobteam von Francesco Friedrich, dem überragenden Piloten der vergangenen Saison. Doch am Samstag schlug Benjamin Maier gemeinsam mit Marco Rangl, Markus Sammer und Danut Moldovan den Kumpels aus Germany ein Schnippchen. Nach Rang vier nach dem ersten Lauf im Viererbob-Weltcup von Lake Placid zogen sie im zweiten noch an „Mister Perfekt“ vorbei und schafften den Sprung aufs Podest....

  • 14.12.19
Sport
Das Team des Viererbobs AUT 2: Markus Treichl, Markus Glück, Marco Rangl und Ekemini Bassey (v.l.).

Anschieber Glück fährt zu den Olympischen Spielen

RUTZENHAM. Beim letzten Weltcuprennen belohnte sich das Viererbob-Team um Pilot Markus Treichl und Anschieber Markus Glück aus Rutzenham mit dem besten Ergebnis der Saison: Platz elf am Königssee, eine Hundertstelsekunde hinter den Top 10. Damit hat die Mannschaft die Nominierung für die Olympischen Spiele im Februar im südkoreanischen Pyeongchang eindrucksvoll bestätigt. „Wir haben wieder gesehen, dass wir an einem guten Tag mit den Besten der Welt mithalten können“, so Glück nach dem...

  • 24.01.18
Sport
Behielt die Nerven: das siegreiche Quartett Angel Somov, Ekemini Bassey, Markus Treichl und Markus Glück (v.l.).

Coolness im Eiskanal bringt ersten Sieg im Viererbob

RUTZENHAM. Nach den ersten Bewerben in Norwegen fanden am vergangenen Wochenende die Europacuprennen auf der anspruchsvollen Bobbahn in Altenberg (D) statt. Mit Platz sieben im Zweier mit Pilot Markus Treichl war Anschieber Markus Glück nicht wirklich zufrieden. Das änderte sich aber im ersten Viererbob-Rennen der Saison, in dem der Rutzenhamer Europacupsieg Nummer 1 einfuhr. „Im Zweier konnten wir am Start und in der Bahn leider nicht ganz mit der Spitze mithalten. Doch dass im großen...

  • 29.11.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.