Anschieber Glück fährt zu den Olympischen Spielen

Das Team des Viererbobs AUT 2: Markus Treichl, Markus Glück, Marco Rangl und Ekemini Bassey (v.l.).
  • Das Team des Viererbobs AUT 2: Markus Treichl, Markus Glück, Marco Rangl und Ekemini Bassey (v.l.).
  • Foto: Viesturs Lacis/IBSF
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

RUTZENHAM. Beim letzten Weltcuprennen belohnte sich das Viererbob-Team um Pilot Markus Treichl und Anschieber Markus Glück aus Rutzenham mit dem besten Ergebnis der Saison: Platz elf am Königssee, eine Hundertstelsekunde hinter den Top 10. Damit hat die Mannschaft die Nominierung für die Olympischen Spiele im Februar im südkoreanischen Pyeongchang eindrucksvoll bestätigt. „Wir haben wieder gesehen, dass wir an einem guten Tag mit den Besten der Welt mithalten können“, so Glück nach dem Rennen.
„Für alle in unserem Team ist es die erste Olympiateilnahme – wir sind gespannt und voll motiviert für das größte Rennen unserer Karriere“, so der Bobsportler aus Rutzenham. Ernst wird es für das Team AUT 2 am 24. und 25. Februar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen