St. Moritz

Beiträge zum Thema St. Moritz

Janine Flock raste am Freitag in St. Moritz zu Silber bei der Skeleton-Europameisterschaft
3

Zehnte EM-Medaille in Folge
Flock holt sich Silbermedaille in St. Moritz

Die Rumerin Janine Flock gewinnt bei den Weltcupfinales in St. Moritz am Freitag Silber und damit die zehnte EM-Medaille in Folge. Der Titel ging an Kimberley Bos, die sich den Gesamtweltcup sicherte. ST. MORITZ. Wie eine Rakete raste vergangenen Freitag Janine Flock bei der Skeleton-Europameisterschaft die Eisbahn herunter. Die Rumerin gewann Silber und holte damit seit 2013 die zehnte EM-Medaille (3 x Gold, 3 x Silber, 4 x Bronze) in Folge. Mit Platz vier im Weltcup schaffte Flock in der...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Samuel Maier holte bei der Junioren-WM in St. Moritz die Bronzemedaille.

Tiroler Skeletoni belegt bei Junioren-WM in St. Moritz den dritten Platz
Samuel Maier glänzt in Bronze

ST. MORITZ (pele). Jubel im österreichischen Skeletonlager! Im Männerbewerb der Junioren-Weltmeisterschaft in St. Moritz holte Samuel Maier am Samstag die Bronzemedaille, musste sich nur dem Russen Evgeniy Rukosuev und dem Deutschen Felix Keisinger geschlagen geben. „Mir sind gute Starts gelungen. In der Bahn waren zwei, drei kleine Fehler dabei, aber nichts Dramatisches. Mit der Bronezemdaille bin ich natürlich überglücklich und freue mich jetzt schon auf die kommenden Aufgaben“, sagte Maier....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Das Team Austrian Avalanche mit Pilot Benjamin Maier raste in St. Moritz auf Rang zwei.

Starker Viererbewerb vom Team Austrian Avalanche in St. Moritz
Benni Maier rast auf Rang zwei

ST. MORITZ (pele). Versöhnliches Ende für Österreichs Bobmannschaft beim Weltcup in St. Moritz! Das Team Austrian Avalanche mit Benjamin Maier, Kristian Huber, Markus Sammer und Danut Moldovan raste am Sonntag im Viererbewerb auf den zweiten Rang und musste sich nur dem neuerlich siegreichen Quartett um Francesco Friedrich geschlagen geben. „Wir sind natürlich richtig glücklich über das heutige Ergebnis. Vor allem die Startzeit von 4,99 im zweiten Lauf war sensationell. So kann es weitergehen“,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Im Zweierbob-Bewerb beim Weltcup in St. Moritz landete Benjamin Maier (rechts) auf Rang sieben.

In St. Moritz lief es im Zweierbob der Herren und im Monobob der Damen nicht nach Wunsch
Kein Tag der Österreicher

ST. MORITZ (pele). Kein Österreicher-Tag auf der Natureisbahn in St. Moritz! Im Zweierbob der Herrn landete Benjamin Maier auf Rang sieben. Rückkehrer Markus Treichl auf Rang 17. Im Monobob der Damen misslang Kati Beierl der erste Lauf. Sie musste sich am Ende mit Rang 15 begnügen. Nationaltrainer Wolfgang Stampfer: „Bennis Startzeiten waren wieder richtig gut. In den Fahrten haben sich allerdings einige Fehler eingeschlichen. Ansonsten wäre Rang fünf sicher drinnen gewesen. Wir hatten im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Erster Platz Vorjahressiegerin Tina Hermann, zweiter Platz Janine Flock, dritter Platz Weltcup-Titelverteidigerin Jacqueline Lölling
2

Skeleton-Weltcup
Janine Flock in St. Moritz auf Platz zwei gelandet

Auf der Naturbahn heute Freitag in St. Moritz hat Janine Flock nur ganz knapp ihren zehnten Sieg im Skeleton-Weltcup verpasst. In der längsten Natureisbahn des Weltcups,  auf der Olympia-Eisbahn in St. Moritz-Celerina, holte Skeleton-Pilotin Janine Flock ihren nächsten Spitzenplatz. Trotz des vielen Schnees in der Spur konnte Flock einen schnellen Start hinlegen. Mit hoher Geschwindigkeit raste sie durch die Naturbahn auf das Podest und erreichte den zweiten Platz. Vorjahressiegerin Tina...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Halbzeitführende Janine Flock erreichte in St. Moritz den zweiten Rang.

Halbzeitführende Flock von Vorjahressiegerin noch abgefangen
Weltcupführung mit Platz zwei verteidigt

ST. MORITZ. Die Serie am Siegespodest ging auch am Freitag auf der Olympia-Eisbahn in St. Moritz-Celerina weiter: Janine Flock lachte auch im sechsten Skeleton-Weltcuprennen dieser Saison vom Stockerl, nach 3 Siegen und zwei dritten Plätzen, war es diesmal Rang 2. Dass die Weltcupführende nicht wieder ganz oben stand, lag an Vorjahressiegerin Tina Hermann. Die deutsche Weltmeisterin erwischte im Finale einen Top-Lauf mit der Tagesbestzeit von 1:10,06 Minuten und fing damit noch die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Samuel Maier war beim Weltcup in St. Moritz nicht vom Glück begünstigt.

Der Weltcup in St Moritz verlief für Österreichs Skeleton-Herren nicht nach Wunsch
Dreimal fahren für zwei Zeiten

ST. MORITZ (pele). „Das ist heute in die Hose gegangen“, zog Nationaltrainer Walter Stern nach dem Skeleton-Weltcup der Herren in St. Moritz trocken Bilanz. Die Ränge zwölf für Samuel Maier und 20 für Florian Auer waren die magere Ausbeute. Dabei hatte gerade Maier die Bahn im Training richtig gut im Griff. Doch er hatte mehrfaches Pech. So war sein zweiter Lauf stark, allerdings funktionierte die Zeitnehmung nicht. Er musste somit einen dritten Lauf absolvieren. „Da konnte er sich leider nicht...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Tamara Tippler beim ÖSV-Trainingscamp im Juni in Bad Waltersdorf.
2

CoV-Folgen: Tamara Tippler fehlt bei Speed-Auftakt

Die Weltcup-Racerin Tamara Tippler aus Mautern verpasst den Speedauftakt in St. Moritz, sie ist an Covid-19 erkrankt. ST. MORITZ/MAUTERN. Tamara Tippler wird beim Speed-Auftakt in diesem Weltcup-Winter am Wochenende in St. Moritz nicht starten. Das bestätigte der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Donnerstag. Die Sportlerin aus Mautern hatte vor knapp fünf Wochen die Diagnose Covid-19 erhalten und plagt sich noch immer mit den Nachwirkungen herum, wie die „Kleine Zeitung“ berichtete....

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Das Team um Pilot Benjamin Maier raste beim Weltcup in St. Moritz auf den sechsten Rang.

Beide Bobs landeten in St. Moritz unter den Top-Ten
Im Vierer schaut die Welt besser aus

ST. MORITZ (pele). Deutlich besser als im Zweierbewerb verlief am Sonntag das Viererbobrennen beim Weltcup in St. Moritz. Mit Benjamin Maier auf Rang sechs und Markus Treichl auf Rang neun schafften beide österreichischen Piloten den Sprung unter die Top-Ten. Während sich Treichl im zweiten Lauf um sechs Plätze nach vorne arbeitete, verlor Maier leider zwei Ränge. Auf den überraschenderweise nur auf Rang fünf klassierten Francesco Friedrich fehlte ihm Ende gerade eine Hundertstel....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Auf der Naturbahn in St. Moritz fuhr Katrin Beierl auf Rang sieben.

Österreichs Damen-Aushängeschild erreichte in St. Moritz Rang sieben
Nur Kati war unter den Top-Ten

ST. MORITZ (pele). Die Zweier-Bewerbe beim Bob-Weltcup in St. Moritz verliefen für Österreichs Team bescheiden. Einzig Katrin Beierl erreichte mit Partnerin Jennifer Onasanya mit Rang sieben einen Top-Ten-Platz. Und auch sie war nicht wirklich zufrieden. „In den Fahrten waren keine allzu großen Fehler drinnen. Aber wir haben einfach wieder im oberen Teil viel zu viel Zeit verloren. Der Start ist leider immer noch unser Manko. Daran müssen wir hart arbeiten“, sagte Beierl. Die das Rennen in St....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Siegerbild aus St. Moritz mit der Drittplatzierten Janine Flock (Zweite von rechts).

Janine Flock hält mit Rang drei in St. Moritz den Skeleton-Weltcup spannend
Zurück am Podium

ST. MORITZ. Janine Flock ist nach dem Ausrutscher in Königssee aufs Weltcup-Podest zurückgekehrt. Die 30-jährige Heeressportlerin holte mit Rang 3 in St. Moritz im siebenten Weltcup-Rennen der Saison ihren sechsten Platz auf dem Siegertreppchen. Deutschland feierte einen Doppelsieg durch Tina Hermann, die im zweiten Lauf auf der Olympia-Bobbahn St. Moritz-Celerina in 1:09,82 neuen Streckenrekord aufgestellt hatte, und die Gesamtweltcupführende Jacqueline Lölling. Das Weltcupfinale in Sigulda,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Samuel Maier raste nach Königssee auch in St. Moritz auf den 14. Platz im Skeleton-Weltcup.

Auch in St. Moritz flitzte der Skeletonpilot auf den 14. Rang
Maier wiederholt bestes Weltcupergebnis

ST. MORITZ (pele). Mit einer Laufbestzeit im Training am Donnerstag hatte Tirols Skeletonpilot Samuel Maier Hoffnungen auf eine Top-Platzierung im Rennen am Freitag geweckt. Ganz konnte er die Erwartungen nicht erfüllen. Mit Rang 14 in der Endwertung erreichte er aber wie schon vor einer Woche am Königssee seine bisher beste Weltcupplatzierung. Nach dem ersten Lauf war Maier noch auf Rang 16 gelegen. Wiederum nicht nach Wunsch verlief der Bewerb für Florian Auer, der sich letztlich mit Rang 20...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Österreichischer Bob- und Skeletonverband
Michaela Heider wurde nach dem Sturz sofort betreut.
2

Schi-Weltcup
Heider muss nach Horrorsturz pausieren

Für die Murtaler Nachwuchsläuferin Michaela Heider ging der Sturz in St. Moritz dennoch glimpflich aus. MURTAL. Da stockte den Läuferinnen im Ziel der Atem, einige hatten gar Tränen in den Augen: Die Murtalerin Michaela Heider ging beim Super G in St. Moritz mit Startnummer 32 ins Rennen. Nach wenigen Metern überdrehte die 24-Jährige im Steilhang, schlug mehrere Saltos, verdrehte sich das Bein und blieb angeschlagen im Schnee liegen. Untersuchung Das Streckenpersonal war sofort zur Stelle und...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Doppeltes Highlight: Nikolaus– und Oldtimereinzug in Seefeld
9

Coppa delle Alpi
Roter Teppich für Oldtimer ausgerollt

SEEFELD. Die Crème de la crème der Oldtimer besuchten gestern Abend Seefeld. Pünktlich um 17 Uhr trafen die wohl schönsten, wertvollsten und seltensten Oldtimer in der Fußgängerzone ein. Um die 50 Fahrzeuge reihten sich bei der Coppa delle Alpi by Mille Miglia vor dem Hotel Klosterbräu & Spa auf, wo sich den Piloten und Co-Piloten eine wunderschön weihnachtliche Stimmung bot. Von Italien nach SeefeldVon Brescia in Richtung Gardasee, am Molvenosee und dem Mendola-Pass vorbei sowie nach Bozen und...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
13 7 7

Schweiz
St. Moritzersee

Der St. Moritzersee im Oberengadin ist der nordöstlichste und kleinste der vier Seen der Engadiner Seenplatte.  Höhe über dem Meeresspiegel: 1.768 m Fläche: 78 ha Länge: 1,6 km Breite: 600 m Städte: Sankt Moritz Der St. Moritzersee ist ein malerisches Gewässer inmitten eines ebenso schönen Tals, das auf allen Seiten von grünen Berghängen eingerahmt wird. Bekannt ist die gleichnamige Ortschaft am Seeufer vor allem für allerlei Wintersportarten, die hier praktiziert werden. Diese dramatische...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller

Neunkirchen
Josef Breiter zog es in die Schweiz

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Josef Breiter, WKNÖ-Vizepräsident und Betreiber einer 120 Jahre alten Tischlerei, blickt mit Freude auf seine Ausbildung zurück. Immerhin führte sie ihn acht Wochen nach St. Moritz in die Schweiz: "Ich bin nach wie vor der Meinung, dass jeder Jugendliche, der die Chance hat, hinausgehen sollte." Wo sind die Speziallacke in Österreich? In der Fremde sah Breiter Arbeitstechniken, die er bis heute nicht in unseren Breiten gesehen hat. "Zum Beispiel wurde beim Restaurieren mit...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Jonas Kallan, Gloria Kallan und Viktoria Kraft feierten den Saisonschluss der Kunstbahnrodler mit zwei Siegen.
2

Pongauer Rodler beenden starke Saison – St. Martins Newcomerin siegt beim Debüt

Während Noah Kallan beim Abschlussrennen am Stockerl landete, sorgten die jungen Talente für zwei Siege. Die Sensation gelang Viktoria Kraft mit dem Sieg bei ihrem Renndebüt. EBEN (aho). Kunstbahnrodler Noah Kallan vom RV Hüttau/Eben bereitete sich mit der Österreichischen Juniorennationalmannschaft beim Trainingslager in St. Moritz auf die Youth Olympic Games 2020 vor. Diese werden nächstes Jahr das Highlight im Sportkalender sein. Der Ebener kommt mit seinem außergewöhnlich guten Gefühl für...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Noah Kallan beim Zieleinlauf in St. Moritz.
2

Kallan rodelte bei Weltcupdebüt auf Rang elf

ST. MORITZ (aho). Als bester Österreicher beendete Noah Kallan vom Rodelverein Hüttau/Eben sein erstes Weltcuprennen der Klasse Jugend A. Auf der Kunstbahn von St. Moritz (SUI) knallte der 14-Jährige zwei starke Läufe hin und landete auf dem hervorragenden elften Rang unter 47 Teilnehmern aus 22 Nationen. Der Spitzenwert des Pongauers im schnellen Eiskanal lag bei satten 122 km/h.  Mit Gefühl und Gespür Trotz altersbedingter Nachteile – Noah Kallan trifft in seiner Klasse auf bis zu 18 Jahre...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Nici Schmidhofer kennt St. Moritz ganz gut.

Nici Schmidhofer
Erst Kekse, dann der Hattrick?

Nici Schmidhofer in der Weihnachtsbäckerei und am Ort ihres größten Triumphes. LACHTAL. Nach ihrem Doppelsieg in Lake Louise kehrt Nici Schmidhofer am Samstag, 8. Dezember, zurück in einen für sie ganz besonderen Ort. In St. Moritz hat die Lachtalerin 2017 ihren Weltmeistertitel geholt. Am Samstag wird dort ein Super-G gefahren (Start: 11 Uhr) und Schmidhofer könnte sich den dritten Sieg innerhalb einer Woche holen. Fanclub Die Erwartungshaltung im Umfeld wird bewusst niedrig gehalten: "In der...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Am Samstag lachte Nici Schmidhofer erneut vom obersten Stockerlplatz.

Nici Schmidhofer
Ein Doppelpack und die triumphale Rückkehr

Nach ihren ersten Weltcup-Siegen reist Nici Schmidhofer gestärkt nach St. Moritz. MURAU. Der Murtal-Express hat gleich bei den ersten Speedbewerben der Saison ordentlich zugeschlagen. Nici Schmidhofer holte sich in den beiden Abfahrten in Lake Louise ihre ersten beiden Weltcup-Siege. Ramona Siebenhofer hat beim Super-G am Sonntag mit dem vierten Platz aufgezeigt. Speedqueen Zwei Abfahrtstriumphe in Kanada hat zuletzt Renate Götschl geschafft. „Mit der Renate im gleichen Satz erwähnt zu werden,...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Gerald Woisinger, Josef Fritz und Georg Ulz mussten die EM in der Schweiz abbrechen.

Bärnbacher Speedskater waren nicht wetterfest

Die EM der Speedskater in St. Moritz fand bei 0 Grad und Schneefall statt. Ein Desaster. Am 10. September traten die Bärnbacher Gerald Woisinger und Georg Ulz zusammen mit dem Zeltweger Josef Fritz für das österreichische Masters-Nationalteam bei der Speedskate-Europameisterschaft über die Marathondistanz in St. Moritz an. Das Rennen stand leider unter keinem guten Stern, denn es wurde auf 1.800 Meter Seehöhe gestartet. Und an diesem Tag brach in der Schweiz der Winter herein. Rennen aufgegeben...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
"Wenn Zeit bleibt, grille und koche ich für meine Familie sehr gerne ", so Max Franz

Max Franz: "Mein Motto: Geht nicht gibt's nicht“

Teil drei unserer Serie "Sportler persönlich". Diesmal die Gitschtaler "Wildsau", Max Franz. WEISSBRIACH. Die WOCHE spricht diesmal mit dem WM-Bronzemedaillengewinner und Sieger in Gröden Max Franz exklusiv über seine Welt abseits von Erfolg und Weltcupzirkus. WOCHE: Herr Franz, Gratulation zu Ihren Erfolgen. Die ersten Feiern sind überstanden. Wie haben Sie sich emotional wieder ins Lot gebracht? MAX FRANZ: Danke für die Gratulation. In der Ruhe liegt die Kraft. Dort habe ich mich in den...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Peter Tiefling
14

St. Martin bei Lofer im Ausnahmezustand - Empfang Roland Leitinger

Der ganze Ort St. Martin war gekommen, um seinen RTL-Vizeweltmeister Roland Leitinger hochleben zu lassen. Um 18 Uhr gab es eine Autogrammstunde, bei der sich die Fans in Schlangenlienien anstellten, um von ihrem Idol ein Autogramm zu bekommen. Unter den zahlreichen Gratulanten waren auch ÖSV-SLSV Präsident Bartl Gensbichler, Sportlandesrat-Vertreter Cyriak Schwaighofer und LH-Stellvertreter Dr. Christian Stöckl. Bgm. Josef Leitinger schildete nochmals den 2. Durchgang von St. Moritz mit...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Hans-Peter Lottermoser

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.