MC Schärding

Beiträge zum Thema MC Schärding

Auf dem obersten Siegertreppchen: Hannes Nitsch vom MC Schärding. Er holte sich mit seiner Honda CBR 600, Baujahr 1990, den Sieg in der Klasse bis 750ccm Gleichmäßigkeitsbewerb und Platz 2 im Speedrennen.

Racing Days 2019
MC Schärding-Obmann Hannes Nitsch räumt in Spielberg ab

SCHÄRDING, ST. MARIENKIRCHEN BEI SCHÄRDING. Gleich zwei Trophäen nahm Hannes Nitsch, der Obmann des Motorradclubs Schärding, vom fünffachen Weltmeister Freddie Spencer am 18. September 2019 in Spielberg in Empfang. Bei den Racing Day 2019, die jedes Jahr eine Woche nach der Moto GP am Red Bull Ring stattfinden, drehte der St. Marienkirchner voll auf. Auf der von Georg Reißecker und Eugen Weinlechner aufgebauten Honda CBR 600 Baujahr 1990 war Nitsch nicht zu bremsen. Er sicherte sich den Sieg in...

  • Schärding
  • Michelle Bichler
Roland Asanger aus Teufenbach gewann beim Bergrennen in Julbach am 16. Juni 2019 in der Klasse Classic Bikes über 750 ccm mit seiner 30 Jahre alten Suzuki GSXR 1100.

Motorsport
Zwei Siege für MC Schärding bei Bergrennen in Julbach

SCHÄRDING. Zwei Starter des Motorclub Schärding standen beim EM-Bergrennen in Julbach am 16. Juli 2019 auf dem Siegertreppchen ganz oben. Der Teufenbacher Speditionskaufmann Roland Asanger gewann die Klasse Classic Bike über 750 ccm mit seiner 30 Jahre alten Suzuki GSXR 1100. Der Sportwart des Vereins wurde 2017 und 2018 auch Clubmeister, da er in fünf internationalen Einsätzen am meisten Punkte holte.  Den zweiten Schärdinger Sieg fuhr der Tiroler Stephan Khonke, der erst seit zwei Jahren für...

  • Schärding
  • Michelle Bichler
Das Racingteam des Motorsportclubs Schärding geht am 2. Juni 2019 beim Oldtimer Grand Prix in Rijeka (Kroatien) an den Start.

Motorclub Schärding
Ältester Motorradclub im Bezirk auf internationalen Rennstrecken unterwegs

SCHÄRDING. Seit fast 40 Jahren sind Bike-Fans des Schärdinger Motorsportclubs auf Rennstrecken im In- und Ausland unterwegs. Kämpften in den 1980er und 1990er Jahren vornehmlich Klaus Freilinger und Obmann Hannes Nitsch an vorderster Front um Rennsiege, infizierten sich im Laufe der Jahre immer mehr Mitglieder mit dem Wettkampfvirus. "Momentan sind wir etwa ein Dutzend Benzinbrüder, die auf internationalen Rennstrecken an den Start gehen", informiert Nitsch. So etwa am 2. Juni beim Oldtimer...

  • Schärding
  • Michelle Bichler
Dominic Kreuzeder kürte sich zum Gesamtsieger des Supermoto Masters Pro-Cups.
  2

Supermotto: Mit Doppelerfolg zum Gesamtsieg

TAUFKIRCHEN/PRAM, MELK (ebd). Zum Saisonfinale des Supermoto Masters Austria in Melk gewinnt der Taufkirchner Dominic Kreuzeder mit einem Doppelsieg den Supermoto Masters Pro-Cup. Kreuzeder, der für den MC Schärding auf seiner Helten Yamaha YZ 450F am Start war, dominierte am Wachauring vom Training bis zu den Rennen. "Am Samstag konnte ich die schnellste Trainingszeit fahren. Damit sicherte ich mir den ertsen Startplatz für die Sonntagsrennen", berichtet Kreuzeder. "Beim Start ins erste Rennen...

  • Schärding
  • David Ebner
Dominic Kreuzeder feierte im Supermotto Masters Austria im vierten Rennen den zweiten Gesamtrang.

Kreuzeder nach Beinahe-Sturz aufs Podest

TAUFKIRCHEN (ebd). Der für den MC Schärding startende Taufkirchner Dominic Kreuzeder erreichte beim viertem Lauf zur Supermoto Masters Austria im PS Racing-Center Greinbach wieder einen Podestplatz. Während er im ersten Lauf nach einem fast Sturz noch auf den vierten Rang vorfuhr, belegte er im zweiten Lauf sogar den ersten Platz. "Ich kam nach der ersten Runde als Vierter durch. Ich wollte zu Beginn nicht zu viel riskieren, da die Strecke im Offroadteil sehr rutschig war", so Kreuzeder. "Mit...

  • Schärding
  • David Ebner
Der Taufkirchner Supermoto-Biker Dominic Kreuzeder belegte zum Saisonauftakt der Masters Austria den zweiten Platz.

Supermoto: Auftakt (fast) nach Maß – Taufkirchner auf Podest

TAUFKIRCHEN (ebd). Zum Saisonstart der Supermoto Masters Austria in Nautal im Burgenland holte der für den MC Schärding fahrende Taufkirchner Dominic Kreuzeder den zweiten Platz. In der Klasse Supermoto Masters Pro-Cup startete er durch einen vierten Rang im Qualifying aus der ersten Startreihe. „Im ersten Lauf kam ich leider im Offroadteil zu Sturz, konnte mich aber wieder vorfahren und den Lauf auch als Drittplatzierter beenden“, schildert Kreuzeder. Im zweiten Lauf belegte der Taufkirchner...

  • Schärding
  • David Ebner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.