Merckens

Beiträge zum Thema Merckens

7

Schwertberg
Böschung neben Aistufer brannte

Am Nachmittag des 3. April wurde die Feuerwehr Schwertberg mit dem Stichwort „Böschungsbrand Höhe Firma Merckens entlang der Aist“ alarmiert. SCHWERTBERG. Ein aufmerksamer Augenzeuge sah von der Straße aus Rauch aus dem Wald bzw. der Uferböschung aufsteigen und alarmierte die Einsatzkräfte. Der Einsatzleiter führte eine Erkundung durch. Da sich der Brand auf der anderen Seite der Aist befand, entschied die FF Schwertberg, die Löschleitung durch den knietiefen Fluss zu verlegen. Der Brand konnte...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger

Merckens: "Wir wollen breit in der Welt sein"

Wenn es nach Christoph Merckens geht, kommt ein EU-Austritt nicht infrage. SCHWERTBERG. Den Schritt in den internationalen Handel hat das Familienunternehmen Merckens schon lange gemacht. Die Karton- und Pappenfabrik exportiert 92 Prozent der Produktion ins Ausland, das bedeutet konkret 15.000 Tonnen Pappe jährlich. Merckens’ Sohlenverstärkung aus Pappe wandert jährlich in über 120 Millionen Schuhpaare auf dem ganzen Globus. „Wir wollen breit in der Welt sein und breit in unseren Produkten“, so...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Der Gemeindevorstand gratulierte Gerhard Merckens und seiner Frau zur Verleihung der Ehrenbürgerschaft.
v.l.n.r.: GV Elisabeth Medel, Vbgm. Karl Weilig, Frau Merckens, Ehrenbürger Gerhard Merckens, Bgm. Max Oberleitner und Vbgm. Karl Petermandl.

Schwertberg ehrt 8 verdiente Gemeindebürger

Gerhard Merckens ist neuer Ehrenbürger; Josef Aichinger, Josef Brettbacher, Karl Kapplmüller und Thomas Kapplmüller erhielten den Ehrenring und Willibald Falkner, Josef Kneidinger und Hermann Thurner bekamen die goldene Ehrennadel der Gemeinde. SCHWERTBERG. Die Gemeinde Schwertberg ehrte jene Bürger, die sich im Ort durch ihr Engagement für die Allgemeinheit viele Jahre lang besonders verdient gemacht haben. Gerhard Carl Johann Merckens wurde für die Geschäftsführung des Traditionsbetriebs...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Gelenkpappe findet man in vielen qualitativ hochwertigen Schuhen.

Die Damenwelt steht auf Merckenspappe

SCHWERTBERG. Aus der Merckens Karton- und Pappenfabrik kommt die geeignete Pappe für Streifenbrandsohlen und Schuhgelenke, für hochgesprengte Damenschuhe und Herrenschuhe. An Schuhgelenkpappe werden höchste Qualitätsanforderungen gestellt. Nageldurchzugsfestigkeit, Biegesteifigkeit, Härte, Formhaltigkeit, Flexibilität und gute Fräsbarkeit sind ebenso wichtig wie eine wasserabweisende Ausrüstung für wechselnde Witterungsbedingungen. 87 Prozent der Produktion werden exportiert.

  • Perg
  • Ulrike Plank
18

Merckens, das familienfreundliche Unternehmen

Sonderpreis beim Wirtschaftspreis "Der Mühlviertler" SCHWERTBERG. Die Firma Merckens in Schwertberg ist aufgeteilt in zwei Unternehmen: Die Merckens Präsentations-Technik und die Merckens Karton- und Pappenfabrik. Zusammen haben beide Firmen rund 85 Mitarbeiter. In der Merckens Präsentationstechnik beträgt der Frauenanteil rund 73 Prozent. „Wenn wir in Europa Kinder wollen, dann müssen wir die Arbeitswelt für Frauen auch dementsprechend gestalten und passend machen, das ist unsere...

  • Perg
  • Elisabeth Glück
110

Der Mühlviertler: Das sind die Gewinner

BezirksRundschau verlieh Wirtschaftspreis. 200 Gäste kamen zur Gala in den Salzhof Freistadt. MÜHLVIERTEL. Hometec aus Freistadt, Sano Transportgeräte aus Lichtenberg (Bezirk Urfahr), Biohort aus Neufelden (Rohrbach) und die Merckens Karton- und Pappenfabrik aus Schwertberg (Perg) – das sind die strahlenden Sieger bei der Premiere des Wirtschaftspreises „Mühlviertler“. Vergeben wurde er vom Land Oberösterreich, der Sparkasse Oberösterreich, der Wirtschaftskammer, der Eccontis Treuhand GmbH und...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Betriebsrundgang bei Fa. Merckens - AK-Vpräs. Feilmair, Bezirksobmann Max Oberleitner und die Kammerräte Sepp Scheuchenegger und Karl Kapplmüller mit den Belegschaftsvertretern der Fa. Merckens.
2

Helmut Feilmair auf Bezirkstour

BEZIRK. Auf Betriebsbesuchstour mit Max Oberleitner, Sepp Scheuchenegger und Karl Kapplmüller war Arbeiterkammer-Vizepräsident Helmut Feilmair im Bezirk Perg. Fragen gab es dabei vor allem zum Pendler-Euro. ÖAAB-Vizelandesobmann Feilmair präsentierte drei Forderungen: • Grunderwerbsteuer: Familien mit Kinder erhalten Ermäßigung bzw. totale Befreiung • Förderanreize für Seniorenwohnungen als zusätzliche eigene Wohneinheit schaffen • Volle steuerliche Absetzbarkeit für "Öko-Energie" bei...

  • Perg
  • Ulrike Plank

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.