Mexiko

Beiträge zum Thema Mexiko

Mariana Garci-Crespo ist ausgebildete Koloratursopranistin und große Opernliebhaberin: Singen ist ihr Leben.
1

Eine Sängerin von der Wieden
Leidenschaft und Liebe zur Oper

Die Wiednerin Mariana Garci-Crespo ist Opernsängerin aus Leidenschaft. WIEDEN. Vis-à-vis von Opernsängerin Mariana Garci-Crespos Wohnung liegt das Prayner Konservatorium. "So hab ich es nicht weit", lacht die agile Wiednerin mit den feurigen Augen. Zum Opernfach hat die gebürtige Mexikanerin erst auf Umwegen gefunden: "Meine Familie ist eigentlich überhaupt nicht musikalisch, darum waren meine Eltern ziemlich überrascht, als ich mit 14 plötzlich Klavier- und Gesangsstunden nehmen wollte."...

  • Wien
  • Wieden
  • Mathias Kautzky
Bei der Fiesta Mexicana wurde die Gäste von Olli Ciontea begrüßt
63

Fiesta Mexicana im Pancho

Quesadilla, Empanadas, Chilli Poppers oder mexikanische Spareribs – eine neue Speisekarte muss gefeiert werden. LEOPOLDSTADT. Für seine Gäste ließ sich das Pancho in der Blumauergasse 1a etwas Besonderes einfallen: Anlässlich des neu gestalteten Speiseangebotes wurde zur Fiesta Mexicana geladen. Kaum eingetreten, hielt man schon ein Glas fruchtigen Sangria in der Hand, der auf das bunte Fest einstimmen sollte. Ein Gang nach dem anderen wurden kredenzt: Quesadilla, Empanadas, Chilli...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Wolfgang Unger
León de Castillo setzt sich mit Leib und Seele öffentlich für Menschenrechte und die Gedenkkultur ein.

Ein Tenor im Einsatz für die Gedenkkultur

Ein waschechter Wiedner mit mexikanischen Wurzeln – und der Kampf gegen das Vergessen. WIEDEN. León de Castillo ist ein beschäftigter Mann. Am liebsten würde er wohl an zehn Orten gleichzeitig sein. Wenn er nicht gerade musiziert oder singt, Veranstaltungen organisiert oder Proteste im Bezirk führt, dann ist er mit der Planung von Symposien beschäftigt. Sein Lebenslauf ist lang: Dazu gehören Auftritte im Theater an der Wien, in der mexikanischen Staatsoper, der Carnegie Hall und am Life Ball....

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter
Dany (Mitte) und Ursula Leyva mit dem Deutschen Gastro-Gründerpreis. Links Ursulas Bruder Thomas, der ebenfalls in der Bar arbeitet.
5

Mexikanische Schnapsbar: Auf einen Mezcal ins el Feo

Die mexikanische Bar in der Josefstadt errang den zweiten Platz beim Deutschen Gastro-Gründerpreis. JOSEFSTADT. Wenn man für eine Sache brennt, lässt der Erfolg nicht lange auf sich warten. Bestes Beispiel: Die mexikanische Bar "el Feo" in der Breitenfeldergasse 22. Am 1. Juli 2017 haben Ursula und Dany Varela gemeinsam mit ihrem Freund Beto den Mietvertrag für die ehemalige Bierkanzlei unterschrieben und bereits sieben Monate später konnte sich ihre Mezcaleria gegen 459 Mitbewerber beim...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Maria-Theresia Klenner
2

"Müllkippenleser" und Schriftsteller

BUCH TIPP: John Irving – "Straße der Wunder" Juan Diego, ein alter, herzkranker Schriftsteller, nickt auf einer langen Reise in Flugzeug und Hotel immer wieder weg und träumt von seiner Vergangenheit als Müllkippenkind in Mexiko, von der unverständlich sprechende Schwester Lupe, ihren besonderen Fähigkeiten und von Wunder. Die Übergänge der beiden Erzählstränge von heute und damals sind fließend. Der Roman ist melancholisch und sehr ermüdend. Diogenes, 784 Seiten, 26.80 € Weitere...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
5

Tag der Toten - Dia de Muertos

Wir feiern unsere Toten und das Leben. Nach mexikanischer Tradition bauen wir einen großen Altar für Karl Kraus und jede/r ist eingeladen einen kleinen Altar für seine eigenen Toten aufzustellen. Nimm ein Foto und etwas, das deine Toten gern gegessen oder getrunken haben mit. Es gibt Vorträge, traditionellen lateinamerikanen Tanz, betreutes Kinderkreativprogramm - ein fröhliches, buntes Fest. Eintritt frei Wann: 01.11.2014 15:00:00 ...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Gitti Rattay
2 2

Mexikoplatz

Die bekannte Mexikokirche

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer

Mexihka Kalender: Wer bin ich - wohin gehe ich?

Der Tonalmaxiotl ist der Kalender der Mexihkas, die sich intensiv mit der Beobachtung der Natur beschäftigen. Sie fanden heraus, dass jeder Zeitpunkt eine bestimmt Energie besitzt und erforschten auf Grund dieses Wissens folgende Fragen: Wer bin ich? Was sind meine Stärken? Welche meine Schwächen? Wohin kann ich mich entwickeln? Wer sind die Menschen die mich umgeben? Wie kann ich die Energie des Moments nutzen? Am 4. Dezemberwir Mag. Gitti Rattay die Grundzüge des Kalenders kurz...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Gitti Rattay
4

Dia de Muertos

Heuer findet der "Dia de los Muertos - der Tag der Toten" in Wien bereits zum 5. Mal im WUK statt. Das Fest ist so gestaltet, dass jeder eingeladen ist, aktiv mitzuwirken. Gemeinsam bauen wir die Altare auf: Der große im präkolumbianischen Stil - ein Blumenaltar im präkolumbianschen Stil der Mexihkas -, ist einer besonderen Person gewidmet, die ein Vorbild sein kann. Diesmal wird die Wiener Weltreisende des 19. Jahrhunderts, Ida Pfeiffer, unser Ehrengast sein. Sie war eine Frau, die alles...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Gitti Rattay
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.