Alles zum Thema Michael Howanietz

Beiträge zum Thema Michael Howanietz

Lokales
Biber ernähren sich von Pappelrinden am Uferranddes Donaukanals. Das gefährdet nicht nur die Bäumse, sondern auch die Fußgänger
2 Bilder

Schutz vor Biberschäden
Uferbäume am Donaukanal durch neue Gitter geschützt

An den Uferbäumen des Donaukanals wurden zusätzliche Gitter gegen Biberschäden angebracht BRIGITTENAU. Nach ihrer Ausrottung im 19. Jahrhundert setzte man in den 1970ern rund 40 Biber in den Donauauen aus. Von dort aus besiedelten die Nager nach und nach die größeren Gewässer Wiens, wie die Alte Donau, die Pratergewässer und den Donaukanal. Derzeit leben rund 230 der geschützten Tiere in Wien. Doch das blieb nicht ohne Folgen: Sichtbare Biberspuren gibt es etwa am Ufer des Donaukanals...

  • 10.04.19
Lokales
Winternahrung der Biber sind Baumrinden, auch stauen die Tiere mit angenagten Bäumen Wasser zum Schutz ihrer Höhleneingänge.
2 Bilder

Gefahr: Biberschäden am Donaukanal

Nagetiere gefährden Bäume entlang des Kanals. Bezirksrat Michael Howanietz hat Ideen zur Problemlösung. Nach ihrer Ausrottung im 19. Jahrhundert siedelte man die Biber in den 60er-Jahren wieder in den Donauauen an. Derzeit leben 180 bis 200 der geschützten Nager in Wien. Sichtbare Biberspuren gibt es am Ufer des Donaukanals bis zum Nussdorfer Steg. "Angenagte Pappeln gefährden die Bevölkerung, wenn man sie nicht rechtzeitig fällt", sorgt sich der stellvertretende Bezirksvorsteher und...

  • 01.06.18
  •  3
Lokales
Einsatz für Bienen: SP-Politiker Winkler, Artner, Wehsely und Valentin (v.l.)
2 Bilder

Bezirk schützt die Natur

Bienenhotels und Blumenwiesen – die Brigittenau kümmert sich um ihre Wildbienen. BRIGITTENAU. Der Schutz von Bienen ist allerorts ein vieldiskutiertes Thema – die Brigittenauer Politik leistet ebenfalls ihren Beitrag. In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung wurde nun einstimmig beschlossen, auf den Grünflächen des 20. Bezirks mehr für die Wildbienen zu tun. Mitte Mai sprach sich bereits der Gemeinderat für ein Verbot von bienenschädlichen Spritzmitteln aus. Blumenwiesen...

  • 05.06.13
Politik
Gegen die Schließung: Der ehemalige Lehrer Heinz John sammelte innerhalb von zwei Wochen 500 Unterschriften.

Feuerwache: Heiße Diskussion entfacht

Brigittenauer Pensionist macht gegen Schließung mobil – die Bezirksparteien sind gespalten. "Ich mache weiter", sagt Heinz John. Der pensionierte Brigittenauer Lehrer hat rund 500 Unterschriften gegen die Schließung der Feuerwache (die bz berichtete), die seit 82 Jahren am Brigittaplatz stationiert ist, gesammelt. Seit bekannt wurde, dass die Mannen vom 20. Bezirk abgezogen werden, ist in der Brigittenau eine Debatte entbrannt. Rot-grüner Schulterschluss Im Bezirksparlament gingen die...

  • 23.03.12
  •  3