.

Mord

Beiträge zum Thema Mord

Das Landeskriminalamt Wien ermittelt in einem mutmaßlichen Mordfall.

Grete Salzer Park
Mord in Meidling geklärt

Mordverdacht im Zwölften: Ein Schwerverletzter wurde gefunden. Er verstarb noch auf dem Weg ins Krankenhaus. MEIDLING. In der Pachmüllergasse fand am Mittwoch, 18. November, ein Passant einen Mann mit schweren Stichverletzungen. Obwohl der Meidlinger umgehend Polizei und Rettung verständigte, verstarb das Opfer noch im Rettungswagen. Noch ist unklar, um wen es sich bei dem Getöteten handelt: Er hatte keinerlei Ausweispapiere  bei sich. Auch der Hergang der Tat konnte bislang nicht aufgeklärt...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Franziska Singer (l.) und Amrei Baumgartl laden in ihrem Podcast "Darf’s ein bisserl Mord sein?" zum Gruseln ein.

Grusel-Podcast
"Ein bisserl Mord" als Zeitvertreib für Ausgangssperre

Quarantäne-Tipp: "Darf’s ein bisserl Mord sein?" Der True-Crime-Podcast aus Rudolfsheim. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. In Rudolfsheim-Fünfhaus wird fleißig Gruseliges produziert. Die beiden Schauspielerinnen Franziska Singer und Amrei Baumgartl erzählen nämlich in jeder Folge ihres Podcasts "Darf’s ein bisserl Mord sein?" eine wahre Begebenheit aus der Kriminalgeschichte. Dabei muss es nicht zwangsläufig blutrünstig zugehen: Von der Reise, die Joseph Haydns Schädel nach seinem Tod gemacht hat, bis hin...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Bernhard Madlener, Claudia Madlener und Rita Buchacher bilden das Gesicht des Podcasts "Wiener Blut".

Wiener Blut
Mörderische Fälle rund um Wien

Bernhard Madlener, Claudia Madlener und Rita Buchacher tauchen in echte Kriminalfälle ein. MARGARETEN/LIESING. Wahre, teils blutige Verbrechen in Wien. Spannende Fälle rund um die Nachkriegsjahre, Szenen auf dem Schwarzmarkt oder zwielichtige Nachtlokale. Schaurig geht es bei dem Podcast "Wiener Blut" zu. Die Margaretnerin Rita Buchacher spricht gemeinsam mit ihren Freunden Bernhard und Claudia Madlener über derartig düstere Fälle. Bei "Wiener Blut" versuchen die drei die Themen sensibel...

  • Wien
  • Margareten
  • Sophie Brandl
Ein Tatverdächtiger wurde nun festgenommen.

Tote in Floridsdorf
Tatverdächtiger festgenommen

Die junge Frau, die am Dienstag tot in ihrer Wohnung gefunden worden ist, wurde erwürgt. Nun wurde ein dringend Tatverdächtiger festgenommen. FLORIDSDORF. Der Verdächtige stammt aus dem Bekanntenkreis des Opfers. Bei einer Hausdurchsuchung wurde bei dem 37-jährigen Österreicher belastendes Material vorgefunden, der Verdächtige schweigt dazu. Der Vater der 28-jährigen kam am Dienstagabend bei seiner Tochter in der Floridsdorfer Arnoldgasse vorbei: Er hatte schon länger nichts mehr von ihr...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Mathias Kautzky

Videos: Tag der offenen Tür

1 1

BUCH TIPP: Katrin Eisner – "Mörderische Alpen"
Abgründe vor der Alpen-Kulisse

Auch im so idyllischen Alpenland gibt es Mord und Totschlag. Nach dem Motto "Lokal, regional, brutal" gibt es viele böse Überraschungen. In den Kurzgeschichten wird auf Teufel komm raus gemordet, geschnüffelt und ermittelt. Für Abwechslung sorgen die Stile verschiedener Autoren und die Gewinner-Beiträge des 1. Servus Krimiwettbewerbs. Ein gruseliger Literatur-Beitrag für die dunkle, kalte Jahreszeit. Servus Verlag, 240 Seiten, 16 € ISBN 978-3-7104-0218-0

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
In der Schanzstraße 27 soll  Anton Karner 1913 seine Frau erstochen haben.
1 3 2

Krimis aus dem 15. Bezirk
So mörderisch war Rudolfsheim vor 100 Jahren

Als Rudolfsheim noch gefährlich war: Krimis aus dem eigenen Grätzel gibt es auf dem Blog des Bezirksmuseums. RUDOLFSHEIM. "Es schadet nichts, wenn sie hin ist. Je mehr, desto besser!" Das soll Anton Karner im Jahr 1913 vor Gericht gesagt haben, nachdem er seine Ehefrau erstochen hatte. Am 19. August 1913 berichtete die Illustrierte Kronen-Zeitung von "häuslichen Reibereien" in Rudolfsheim, aus denen durch die blinde Eifersucht des Gatten ein Mord wurde. Karner, so erfährt man auf dem Blog des...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter

BUCH TIPP: Jussi Adler-Olsen – "Miese kleine Morde"
Miese kleine Morde

Jussi Adler-Olsen veröffentlicht seit 1997 Romane, seit 2007 die erfolgreiche Serie um Carl Mørck vom Sonderdezernat Q. Diese Crime Story beinhaltet eine rabenschwarze Geschäftsidee: Frauen sitzen beim Frisör und überlegen, wie sie sich am besten ihres Ehemanns entledigen könnten. Lars Hansen, gerade selbst von seiner Frau verlassen und in akuten Geldnöten, muss nicht lange überlegen. Was für eine Geschäftsidee! dtv Verlag, 128 Seiten, 10 € ISBN 978-3-7424-0641-5

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

BUCH TIPP: Donna Leon – "Ein Sohn ist uns gegeben – Commissario Brunettis achtundzwanzigster Fall"
Charakterstudie ... und ein Mord

Ein in Venedig einlaufendes Kreuzfahrtschiff regt mehr auf als ein Commissario Brunetti-Roman – das ist selbst Donna Leon-Fans bewusst. Auch im 28. Fall dient ein Mord (im Schluss-Drittel) eher dazu, um das Buch in die Krimi-Ecke stellen zu können. Viel mehr ist es eine weitere, aus feiner Feder stammende Milieu- und Charakterstudie, ruhig dahinplätschernd und doch aktuell. Eine passende Lektüre für den unaufgeregten Urlaub. Diogenes Verlag, 304 Seiten, € 24,70 978-3-257-07060-6

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Polizei war nach einem Mord im Einsatz.

Mit Klappmesser
24-Jähriger bei Streiterei in Favoriten ermordet

In einer Wohnung in der Inzersdorfer Straße ist es aus derzeit unbekannter Ursache zu einem Streit unter Bekannten gekommen. FAVORITEN. Um die Streitigkeiten zu klären, gingen die beiden Männer im Alter von 26 und 24 Jahren (beide polnische Staatsangehörige) auf die Straße und es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung. Dabei zog der Ältere ein Klappmesser und stach seinem jüngeren Kontrahenten zumindest einmal in den Oberarm und einmal in den Hals. Danach flüchtete der...

  • Wien
  • Favoriten
  • Thomas Netopilik
Der Beschuldigte Täter ist bereits geständig.

Kriminalität
Täter gefasst, weitere Geschädigte gesucht

Ein 41-jähriger Mann hat zumindest zwei Frauen niedergeschlagen. Weitere Opfer sind möglich. WIEDEN/MARGARETEN. In der Margaretenstraße kam es bereits am 30. Dezember 2018 zu einem Mordversuch an einer 25-jährigen Frau. Der Täter schlug sie mit einer Eisenstange nieder. Die Frau erlitt schwere Verletzungen im Gesicht und am Kopf. Sie ist noch immer im Krankenhaus und nicht vernehmungsfähig. Bereits in der Folgenacht hat der inzwischen gefasste Täter eine weitere Frau am Karlsplatz schwer...

  • Wien
  • Wieden
  • Karl Pufler
Zwei Stunden lang war der Hauptbahnhof wegen Ermittlungen aufgrund des Mordes gesperrt.

Nach Streit zwischen Geschwistern
Tote bei Messerattacke am Hauptbahnhof

In der Nacht auf heute Dienstag ereignete sich am Öffi-Knotenpunkt in Favoriten ein Blutbad mit tödlichem Ausgang. Eine 25-jährige Frau wurde im Untergeschoß des Hauptbahnhofs mit einem Messer erstochen. Der mutmaßliche Täter ist ihr 21-jähriger Bruder. FAVORITEN. Zu einer tödlichen Messerattacke ist es gegen 1.30 Uhr am Hauptbahnhof gekommen. Eine 25-jährige Frau war im Verbindungsgang zwischen der U-Bahn-Linie U1 und der Bahnhofshalle unterwegs, wo sie mit einem Mann in Streit geriet. Der...

  • Wien
  • Favoriten
  • Andrea Peetz
Die Wiener Polizei konnte den flüchtigen 17-Jährigen am Floridsdorfer Bahnhof festnehmen

Mordverdacht
17-Jähriger stellt sich in Floridsdorf der Polizei

Der 17-Jährige, der nach dem Tod einer 16-jährigen Mädchen in Steyr wegen Mordverdachtes gesucht wurde, konnte am Dienstag, 11. Dezember 2018, im 21. Bezirk festgenommen werden. Er selbst hatte die Polizei gerufen. FLORIDSDORF. Um 12:50 Uhr meldete sich der Jugendliche bei der Wiener Polizei über den Notruf. Er gab seinen Standort bekannt und wurde schließlich am Floridsdorfer Bahnhof im 21. Bezirk von der Polizei gefunden und eindeutig identifiziert. Der afghanische Staatsbürger ließ sich...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Alena
Die Polizei ermittelt wegen Verdacht auf versuchten Mordes im 20. Bezirk.

Brigittenau
Mann ergriff mit Messer im Rücken die Flucht

Ein Mann flüchtete im 20. Bezirk nach einer Attacke in seinem Stiegenhaus mit einem Messer im Rücken auf die Straße. Es besteht der Verdacht des versuchten Mordes. BRIGITTENAU. Wegen eines Messerstiches wurde am späten Montagabend, 12. November 2018, die Polizei zur Brigittenauer Lände gerufen. Die Beamten fanden dort einen 57-jährigen Mann mit Messer im Rücken vor. Der Mann wurde noch vor Ort von der Wiener Berufsrettung erstversorgt und in ein Spital gebracht. Lebensgefahr bestand keine. Zur...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sophie Alena

Novemberstimmung in der Lagunenstadt

BUCH TIPP: Donna Leon – "Heimliche Versuchung - Commissario Brunettis siebenundzwanzigster Fall"" Sechsundzwanzig Fälle hat Commissario Brunetti in Venedig schon gelöst, Licht in dunkle Machenschaften gebracht und Kritik an Politik, System und Gesellschaft durchsickern lassen. So kommt Brunetti auch dieses Mal - fast nur nebenbei - einem Täter auf die Schliche. Kein Buch für Liebhaber spannender Thriller, Donna Leon zieht den Blick hinter die Fassaden der Menschen vor und liefert eine...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Symbolbild

Mord in Wien-Wieden: Zwei Leichen entdeckt

Am Dienstagvormittag hörten Zeugen gegen 10.20 Uhr Schüsse in der Rienößlgasse. Ein Mann (38) und eine Frau (35) wurden tot auf der Straße gefunden. Der Mann dürfte seine Frau erschossen und sich danach selbst gerichtet haben. WIEDEN. UPDATE 30.5.: "Nach den ersten polizeilichen Erhebungen konnte eruiert werden, dass der 38-Jährige am 09. Mai 2018 wegen des Verdachts der schweren Nötigung angezeigt wurde. Es wurde in weiterer Folge ein Betretungsverbot für die Wohnadresse der 35-jährigen Frau...

  • Wien
  • Wieden
  • Andreas Edler
In der Nacht auf Dienstag legte der Täter ein Geständnis ab.
1

Mord an Mädchen: 16-jähriger Nachbar ist geständig

Der Gymnasiast hat die Tat in der Nacht auf Dienstag gestanden. Das Mädchen wurde in der Wohnung des Täters umgebracht. DÖBLING. Der Mord an dem 7-jährigen Mädchen, dessen Leiche Samstagfrüh im Ditteshof gefunden wurde, scheint geklärt: Die Polizei gab bekannt, dass es sich bei dem mutmaßlichen Täter um den 16-jährigen Nachbarn des Mädchens und seiner Familie handle. Dieser hat die Tat auch gestanden – ohne Emotionen zu zeigen, wie Oberst Gerhard Haimeder vom Ermittlungsdienst, erklärte. Die...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Ermittlungserfolg: Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen festnehmen.
2

Ermordete 7-Jährige: Verdächtiger festgenommen

Die Polizei gab bekannt, den mutmaßlichen Mörder des siebenjährigen Mädchens in der Nacht auf Dienstag festgenommen haben. WIEN. Neuigkeiten im Fall des siebenjährigen Mädchens, dessen Leiche am Samstag im Döblinger Dittes-Hof entdeckt wurde: Die Polizei gab bekannt, in der Nacht auf Dienstag den mutmaßlichen Tatverdächtigen entdeckt zu haben. Nähere Angaben wollten die ermittelnden Beamten vorerst nicht machen, für den Vormittag ist aber eine Pressekonferenz mit einer Erklärung zu Tat und...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Symbolbild
1

UPDATE: Mordalarm in Wien-Leopoldstadt: Zwei Tote

Zwei Leichen und ein verletztes Mädchen (10) wurden am Mittwochvormittag in der Leopoldstadt gefunden. Das Mädchen ist in der Nacht auf Donnerstag verstorben. LEOPOLDSTADT. Am Mittwoch wurde gegen 11.15 Uhr eine männliche Leiche in der Miesbachgasse/Obere Augartenstraße gefunden. Bei der Polizei ging sofort ein Notruf ein. Nachdem die genaue Adresse des Verstorbenen bekannt war, öffneten Beamte der WEGA die betreffende Wohnungstüre. Dort fanden die Beamten eine schreckliche Szene vor: In der...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Andreas Edler
Symbolbild
1 1

Mord im 15. Bezirk: Ehemann auf der Flucht

Mordalarm in Rudolfsheim-Fünfhaus • Leiche mit Stichwunden gefunden • Tatverdächtiger Ehemann auf der Flucht RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Im 15. Bezirk zeichnet sich eine Familientragödie ab: Verwandte verständigten am 26. November abends die Polizei, da sich eine 31-Jährige schon tagelang nicht mehr gemeldet hat.  Die Beamten hielten Nachschau und brachen die Wohnung auf. Darin lag die Leiche der 31-jährigen Syrerin – übersät mit Stichwunden. Vom dringend tatverdächtigen Ehemann fehlt jede Spur. Er...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andreas Edler

Update: Mord in Brigittenau • Verdächtiger geständig

Mann durch Schuss am Kopf verletzt • Zeugen verständigten die Polizei • Das Opfer verstarb noch am Tatort • Mutmaßlicher Täter festgenommen BRIGITTENAU. Am Ostersonntag verständigten mehrere Zeugen gegen 16 Uhr die Polizei, da sie einen Mann mit einer Schussverletzung in der Jägerstraße am Gehsteig liegend bemerkt haben. Laut Zeugenaussagen waren zuvor mehrere Beteiligte in einen lautstarken Streit auf offener Straße verwickelt. Laut Polizei ist zumindest ein Schuss gefallen, der ein männliches...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Andreas Edler
Die Polizei war vom Verdächtigen selbst gerufen worden.
1

Mord in Penzing: 42-Jährige tot in ihrer Wohnung aufgefunden

Der 16-jährige Sohn der Frau wurde als Tatverdächtiger festgenommen PENZING. Gegen 21 Uhr am Abend des 21. März erreichte die Polizei ein Notruf aus einer Wohnung in der Lorenz-Weiß-Gasse. Ein 16-Jähriger hat die Einsatzkräfte verständigt, nachdem er zuvor - nach eigenen Angaben - seiner Mutter mehrere Messerstiche versetzt haben soll. Die Polizeibeamten trafen den Jugendlichen in der Wohung an und haben ihn festgenommen. Auf sie machte er einen verwirrten Eindruck. Seine 42-jährige Mutter war...

  • Wien
  • Favoriten
  • Christine Bazalka
Für den mutmaßlichen Täter klickten in der Polgarstraße die Handschellen.

Mord in der Donaustadt: Frau in Gemeindebau getötet

Ein 52-jähriger Mann soll in der Polgarstraße seine 80-jährige Mutter getötet haben. DONAUSTADT. Ein tragischer Vorfall ereignete sich Donnerstagmittag in der Polgarstraße: Ein 52-Jähriger soll seine eigene Mutter erwürgt haben. Der Mann verständigte anschließend selbst die Polizei, heißt es in einer ersten Presseaussendung. Angeblich kündigte der mutmaßliche Täter beim Notruf seinen Selbstmord an. Er wurde ins Spital gebracht. Laut Polizei erwartete der 52-Jährige die gegen 13 Uhr...

  • Wien
  • Wieden
  • Andreas Edler
Symbolbild

Mordalarm in Wien: Zwei Leichen in Döbling gefunden

Männliche und weibliche Leiche in einem Bett • Die Tatwaffe daneben • Die Kriminalpolizei ermittelt DÖBLING. Tragischer Vorfall im 19. Bezirk: Donnerstagfrüh fanden Zeugen eine männliche und weibliche Leiche in einem Wohnhaus in der Döblinger Hofzeile. Nach ersten Erkentnissen des Landeskriminalamts Wien dürfte ein 74-jähriger Mann zuerst seine 69-jährige Lebensgefährtin und danach sich selbst getötet haben. Die Exekutive fand die Tatwaffe, eine Pistole, beim Leichnam des mutmaßlichen Täters....

  • Wien
  • Wieden
  • Andreas Edler

Robert Thomas: 8 Frauen, Pfarre Krim:

In einem Haus in einem französischen Dorf wird ein Mord begangen. Aufgrund des vielen Schnees, der das Verlassen des Anwesens unmöglich macht, wird den Frauen im Haus schnell klar, dass eine von ihnen den Mord begangen haben muss ... Weitere Vorstellung: 22.6., 17.30 Uhr. 19., Weinberggasse 37, Karten (freie Spende): karten@gruppomobile.at, Infos: www.gruppomobile.at Wann: 21.06.2014 19:30:00 Wo: Pfarre Krim, Weinbergg. 37, 1190 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Döbling
  • BZ Wien Termine
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.