Alles zum Thema Palme

Beiträge zum Thema Palme

Wirtschaft Bezahlte Anzeige
Am Stammsitz in Taufkirchen fertigt Palme seine Duschabtrennungen. 2009 kam eine 3.500 m2 große Eloxalhalle hinzu. Diese ermöglicht es Palme, als einziger österreichischer Hersteller von Duschabtrennungen, Aluminiumprofile bis zu einer Länge von 2,2 Metern zu eloxieren.
8 Bilder

Palme bietet seit nun 45 Jahren Duschkomfort für jedes Bad

Palme, der Traditionsbetrieb in Taufkirchen an der Pram feiert 45-jähriges Firmenjubiläum. TAUFKIRCHEN. 1972 hätte wohl keiner zu sagen gewagt, dass die Firma Palme nicht einmal ein halbes Jahrhundert später zu den wichtigsten Arbeitgebern und innovativsten Unternehmen der Region zählt. Inzwischen beschäftigt der Betrieb in Taufkirchen an der Pram, der auf die Produktion und Entwicklung von Duschabtrennungen, Wandverkleidungen, Raum- und Sanitärtrennwänden spezialisiert ist, rund 240...

  • 16.11.17
Wirtschaft
Palme in Taufkirchen ist Spezialist für Duschabtrennung. Das Unternehmen ist für den Regionalitätspreis 2017 nominiert.
7 Bilder

"Made in Taufkirchen": Palme für Regionalitätspreis nominiert

Palme wird am alleinigen Produktionsstandort in Taufkirchen auch in Zukunft festhalten TAUFKIRCHEN (ska). Regionalität ist für die Firma Palme ein Grundsatz. Wichtigster Faktor hierbei: Die Produktion am Standort in Taufkirchen an der Pram. In den 40 Jahren ihres Bestehens ist die Firma, die sich auf Duschabtrennungen spezialisiert hat, zwar gewachsen, aber der Heimat stets treu geblieben. "Wir bemühen uns, möglichst alle Herstellungsschritte bei uns im Werk zu machen", beschreibt...

  • 07.07.17
Wirtschaft
36 Bilder

Junge Wirtschaft begutachtet Palme

TAUFKRICHEN, BEZIRK. Eine Betriebsbesichtigung führte die Junge Wirtschaft Schärding zur Palme in Taufkirchen. In einer zweistündigen Führung – aufgeteilt in drei Gruppen – erfuhren die jungen Wirtschaftstreibenden aus dem Bezirk Schärding alles Wissenswerte über das Unternehmen, das Dusch- und Sanitärtrennwände produziert und entwickelt und zudem Bad-Heizkörper vertreibt. Geschäftsführer Johann Hosner führte die etwa 30 Besucher durch die Werkshallen. (Fotos: Estermann)

  • 24.04.14