Papiertheater

Beiträge zum Thema Papiertheater

Lokales

Info.: Bezirksmuseum 4: „Wiener G’schicht’n – Wiener Musi‘“

Bezirksmuseum 4: „Wiener G’schicht’n – Wiener Musi‘“ Der als „Papiertheater“-Direktor bekannte Ulrich Chmel unterhält auch gerne die Mitmenschen als Rezitator. Am Samstag, 19. Jänner, ist es wieder soweit: Um 18.30 Uhr geht im Bezirksmuseum Wieden (4., Klagbaumgasse 4) das kurzweilige Programm „Wiener G’schicht’n – Wiener Musi‘“ los. Ulrich Chmel deklamiert ausgewählte Texte von Jandl, Kuh, Krutisch, Marzik, Pötzl, Strnadt und anderer Verfasser. Richard Pilkington trägt auf seiner Gitarre zu...

  • 15.01.19
  •  1
Lokales
Papiertheater faul&frech

Geheimnisvoll und vielfältig
Papiertheater faul&frech begeistert Ischler Zuseher

BAD ISCHL. Ein geheimnisvolles Buch, aus dem sich eine aufwendig gearbeitete Papiertheaterwelt entfaltete, ein Schattentheater, das sich als eine Unterwasserwelt entpuppte und nicht zuletzt eine Fahrt mit einem Heißluftballon. Viel zu bestaunen gab es kürzlich im Pfarrheim beim Papiertheater faul & frech, das in unterhaltsamen Reimen, mit Liedern und Musikbegleitung aufgeführt wurde. Die Veranstaltung wurde in Kooperation der familienfreundlichen Gemeinde Bad Ischl und der Bibliothek der...

  • 01.10.18
Freizeit

Kamishibai

Es ist immer schön, mit Kindern zu arbeiten! Und Geschichten erzählen ist noch nicht out. Deshalb möcht ich euch dieses Bild nicht vorenthalten. Liebe Grüße von Elfriede

  • 30.08.18
  •  10
  •  20
Lokales
Karina freut sich über ihr selbsgestaltetes Papiertheater.
3 Bilder

Szenen aus der Welt der Kelten

Kinder bastelten Papiertheater HALLEIN. Hatten die Kelten eigentlich Haustiere? Und wie heißt "Hund" eigentlich auf keltisch?", solche Fragen beschäftigten die Kinder beim Bastelworkshop im Keltenmuseum: Mit Schere und buntem Papier verwandelten sich alte Schuhkartons in vielfältige Papiertheater. Kinderwochen bieten buntes Programm Mueseumspädagogin Tanja Golser erzählte mit zwei Handpuppen die Geschichte von den beiden Kelten-Kindern Tabico und Attia und nahm so die Kinder in die Welt...

  • 17.08.18
Lokales
In Frohnleiten sorgt ein Märchenkasten bei Kindern für Spannung und Unterhaltung.

Kamishibai in Frohnleiten

In Frohnleiten wartet auf Kinder von drei bis sechs Jahren ein japanischer Märchenkasten. Kamishibai ist der Begriff für das japanische Papiertheater, das die Kulisse für erzählte Märchen bildet. Die gemalten kleinen Bühnenwände aus dem Lande Nippons ähneln Bilderbüchern und unterstreichen optisch die Erzählkunst. Beginn der Veranstaltung ist am 25. Juli um 10:00 Uhr in der Bibliothek am Hauptplatz.

  • 18.07.18
Freizeit
Ein Videobeitrag zeigt am Beispiel dieser Papierkopie des Volkstheaters samt papierener Umgebung, wie solche Papiertheater aufgebaut waren und funktionierten (sogar akustische Untermalung gab es dazu!). Heute spielt man 'Prinzessin Wunderhold'.
11 Bilder

So ein Theater

...machte man sich zur Biedermeier-Zeit mit selbstgebastelten Bühnen, Kulissen, Figuren zuhause, und das nach dem Vorbild großer Theateraufführungen, und ging dabei soweit, diesen selbstgebastelten Papierschauspielern das Gesicht prominenter echter Schauspieler zu verpassen. Das und vieles Andere gibt es derzeit noch im Theatermuseum zu besichtigen; und ein bissl hier, bei mir. Wo: Theatermuseum, Lobkowitzpl. 2, 1010 Wien auf Karte...

  • 28.02.17
  •  8
  •  18
Freizeit
28. Februar 1850

Gemeinsames Plakat für die Vorstellungen in zwei Theatern

Auch das war im Theatermuseum im Rahmen des Papiertheaters zu sehen: Eine Vorstellung wird für das K. K. Hof- und Nationaltheater angekündigt, auf der anderen Hälfte des Plakates ist die Ankündigung für eine Opernvorstellung im K. K. Hoftheater nebst dem Kärnthnerthor. Im linken Teil finde ich es interessant, dass Personen als "Unpäßlich" angezeigt werden. Unterhalb gibt es Hinweise auf verloren gegangene Brieftaschen mit den Ankündigungen von Belohnungen. Beim rechten Teil des...

  • 27.02.17
  •  19
  •  19
Freizeit
Kulisse zu "Die Prinzessin Wunderhold"
4 Bilder

Papiertheater - Eine bürgerliche Liebhaberei

Im Österreichischen Theatermuseum in Wien wird die Ausstellung „Papiertheater – Eine bürgerliche Liebhaberei“ gezeigt. Theaterstücke wurden mittels „Mandlbögen“ in die eigenen 4 Wände geholt. Kulissen und Figuren wurden auf Papier- bzw. Pappbögen gezeichnet, die in Papiergeschäften verkauft und danach daheim ausgeschnitten wurden. Die Papierfiguren hatten oft sogar die Gesichtszüge bekannter Schauspieler. Damit wurden die Theaterstücke in der eigenen Wohnung aufgeführt. In einem...

  • 26.02.17
  •  31
  •  22
Lokales
Ulrich Chmel mit zwei übergroßen Figuren aus Faust.
8 Bilder

So ein (Papier-) Theater!

Seit 14 Jahren widmet sich Ulrich Chmel ganz dem barocken Papertheater. Von Opern über Klassiker wie Faust bis zu Märchen hat der Wiedner in seinem Repertoire. Nun widmet seiner Kunst das Wiedner Bezirksmuseum eine Sonderausstellung. WIEDEN. Was hat der Wiedner Ulrich Chmel mit der dänischen Königin Margrethe II. gemeinsam? Antwort: Die Leidenschaft für das Papiertheater. "Königin Margrethe ist die berühmteste Papiertheaterspielerin," so Chmel, der selbst mittlerweile auch kein Unbekannter in...

  • 31.10.16
  •  1
Freizeit
MÖP Papiertheater "Schneewittchen"
3 Bilder

Papiertheater - Das Fernsehen des Biedermeier

Das Papiertheater ist eine alte Theaterform aus der Zeit des Biedermeier. Früher haben die Familien ihre Bühnen selbst hergestellt, die bedruckten Papiere wurden aufgeklebt und danach ausgeschnitten oder ausgesägt. Papiertheater im MÖP Heute hat das MÖP Figurentheater diese alte Theaterform am Programm, weil sie besonders gut in die "Wohnzimmer-Atmosphäre" des kleinen Kindertheaters passt. Gespielt wird das "Schneewittchen" in einer besonders charmanten Fassung, Martin Müller brilliert in...

  • 02.03.16
Lokales
Christina Jonke

TheaterWerkstatt: DRAMA Painting

Workshop mit Christina Jonke für alle, die gerne mit Kindern und Erwachsenen kreativ arbeiten: Geschichten werden durch Malen auf einer Projektionsfläche lebendig - die Faszination dieser Erzähltechnik entsteht durch die Unmittelbarkeit. Wie im Theater üblich, entstehen die Bilder vor den Augen des Publikums; eine besondere Form des Papiertheaters, die sowohl alleine Bestand hat, als auch in eine größere Präsentation eingebaut werden kann. Anmeldung erbeten: post.theaterservice@ktn.gv.at oder...

  • 17.02.15
Lokales

TeenieTheaterClub: DRAMA Painting

"Wir spinnen in Teams kurze Geschichten und lassen sie auf einem beleuchteten Papier lebendig werden", erklärt die Autorin Christina Jonke, was sie mit Kindern zwischen 10 und 14 Jahren in dem Theatermodul vorhat. Achtung: Am 14. Mai entfällt die Einheit! Anmeldung erbeten: 0463 536 57640 oder post.theaterservice@ktn.gv.at Mehr Infos auf www.theater-service-kaernten.com Wann: 28.05.2015 15:00:00 bis ...

  • 26.01.15
Lokales

»Faul & Frech - Schweinepech« Papiertheater für die ganze Familie

Alexandra Mayer-Pernkopf erzählt mit einem Papiertheater der besonderen Art eine lustige Schweinchengeschichte für Kinder ab 3 Jahren. Das abwechslungsreiches und espritvolles Theaterstück entspringt einem magischen Buch, das sich unversehens in ein bezauberndes Papiertheater verwandelt. "Friedrich Ottokar, selbstbewusst und stinkfaul wie kein anderes Schwein auf der Welt, lässt sich nicht kleinkriegen, schon gar nicht von der Wilden Hilde und ihren zweifelhaften Verwünschungen. Doch am...

  • 19.10.14
Lokales
10 Bilder

Aufwändiges Papiertheater begeisterte bei Handwerksmarkt

OTTENSHEIM. "Faul & Frech – Schweinepech" ist geschrieben, gebastelt und gespielt von der Ottensheimerin Alexandra Mayer-Pernkopf. Das unterhaltsame Theaterstück, das beim FrauenKunstHandwerksMarkt aufgeführt wurde entspringt einem geheimnisvollen Buch, welches sich in ein Papier- und Schattentheater verwandelt. Mit Liebe zum Detail und aufwändigen Papierarbeiten wird die Geschichte eines Antihelden von und mit Alexandra Mayer-Pernkopf zu einem Erlebnis für Jung und Alt.

  • 23.06.14
Lokales
Des Kaisers neue Kleider von und mit Ulrich Chmel

Papiertheater - PREMIERE im MÖP Figurentheater

Zwei Märchen nach Hans Christian Andersen jetzt im MÖP! Zuerst die PREMIERE von „Des Kaisers neue Kleider“! Zu sehen in der Fassung von und mit Ulrich Chmel: Als Papiertheater, dem "Fernsehen des Biedermeier"! Es freut uns, dass eine Gastbühne das MÖP erstmals für eine Erstaufführung nutzen wird. Das zweite Stück „Der Erbserich“ mit Dorina Unterdorfer reiht sich perfekt ein in den märchenhaften MÖP Herbstbeginn. *.*.*.*.*.*. Des Kaisers neue Kleider Papiertheater von und mit Ulrich...

  • 17.09.13
  •  2
Lokales
Mit einfachen Mitteln entstand das Papiertheater. Zur Zeit der Romantik fehlte es in kaum einem Haushalt.

Interessantes aus dem Museum im Grünen Haus

Das Papiertheater ist ein Kind der Romantik. Bis zum Ersten Weltkrieg fehlte es in keinem Bürgerhaushalt und war Symbol des Familiensinns. Ausschneidebögen, Schere und Kleister genügten, um ein kleines Theater entstehen zu lassen. 1984 erstellten Schüler des Bundesrealgymnasiums Reutte im Rahmen des Unterrichts für Bildnerische Erziehung unter Prof. Ernst Gartner über 20 Bühnen, Dekorationen und Figurinen. Unter dem Titel „Papiertheater im 19. Jahrhundert“ zeigten die Schüler ihre Werke im...

  • 20.08.13
Lokales
Opern und Märchen: Theatermacher Ulrich Chmel hat derzeit zwölf Stücke in seinem Repertoire.
2 Bilder

Theatermacher aus großer Leidenschaft

Ulrich Chmels Papiertheater begeistert Alt und Jung. Seine Kreativwerkstatt ist in der Radeckgasse. WIEDEN. (asc). Ein Ensemble, das so klein ist, dass es in einen Koffer passt: Ulrich Chmel hat sich mit seinem Papiertheater ein buntes Reich der Phantasie geschaffen. Heuer feiert der Kreative das zehnjährige Jubiläum seines eigenen Papiertheaters. Nebelmaschine und Blitz In der Radeckgasse wird entworfen und geprobt: Hier hat Chmel seine Werkstatt. „Ich spiele aus Leidenschaft“, meint der...

  • 01.04.13
Lokales
Ein Papiertheater zu bauen macht Spaß, fördert die Kreativität, ist leicht und kostet kaum was.

Theater aus Papier und Pappe

Ein altes Spiel neu entdecken: Das Papier- oder auch Modelltheater war vor 100 Jahren das, was für uns heute die Spielkonsole ist. Um 1900 traf man sich zum geselligen gemeinsamen Spiel im Wohnzimmer, baute das kleine Theater aus Papier und Pappe auf und spielte dafür eigens adaptierte Stücke, erweiterte sie oder machte ein neues daraus – ganz nach Belieben, der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. „Warum nicht wieder daran anknüpfen?“, dachte sich Christina Jonke, selbst Autorin...

  • 12.01.12
Leute
Im stimmungsvollen Arkadenhof erklangen weihnachtliche Melodien der Gruppe Cornova Brass.
6 Bilder

So schön ist der Advent auf Schloss Ebergassing

EBERGASSING (mue) Schloss Ebergassing entstand bereits um 1200, der über drei Stockwerke führende Arkadenhof stellt das Juwel des Gebäudes dar. In diesem geschichtsträchtigen Ambiente fand die Einstimmung in den Advent statt. Die Zufahrt und das Schloss waren mit vielen Windlichtern festlich beleuchtet. Im romantischen Arkadenhof verbreiteten die „Cornova Brass“ Adventstimmung mit Weihnachtsliedern auf Blasinstrumenten, für das leibliche Wohl sorgten pikante Brote und Punsch. In der...

  • 29.11.11
  •  1
Leute
Die Figuren werden seitlich in die Bühne eingeschoben.
7 Bilder

Burgtheater vom Sofa aus

Genau dort, wo die meisten ihren Fernseher stehen haben, nämlich im Wohnzimmer, stand früher in den bürgerlichen Haushalten ein eigenes, kleines Theater – aus Papier. Diese schöne, alte Tradition hält das Ehepaar Strauss aus Währing lebendig. Sie spielen seit Dezember in ihrem Wiener Papier Theater in der Vinzenzgasse 14 „großes Theater“, mit allem, was dazugehört. „Für uns ist ein Traum Wirklichkeit geworden“, erklärt Gert Strauss, im richtigen Leben Architekt und seit vielen Jahren genau wie...

  • 06.04.11
  •  1
Lokales
3 Bilder

Theater mit großer Wirkung

Ulrich Chmel hält die vergessene Kunstform des Papiertheaters hoch Ulrich Chmel entführt Kulturinteressierte in die Blüte des Biedermeier und in eine ganz andere Welt. In eine Zeit, in der es noch kein Fernsehen gab. Man pflegte Hausmusik und spielte in den eigenen vier Wänden Theater. Der ehemalige Fachverbandsgeschäftsführer hat immer schon gezeichnet, Karikaturen und Bilder hat er schon unzählige gemacht. „Als Vize vom Pfeifenclub war ich eng mit den Trafikanten befreundet, und hab für...

  • 14.12.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.