Peter Rezar

Beiträge zum Thema Peter Rezar

Auf der S31 soll – wenn alle sicherheitsrelavanten Voraussetzungen geschaffen worden sind – zwischen Wulkaprodersdorf und Mattersburg 140 km/h möglich sein.
3

ARBÖ-Vorschlag
Kommen jetzt 140 km/h-Teststrecken im Burgenland?

Burgenlands ARBÖ-Präsident Peter Rezar kann sich Tempo 140-Teststrecken im Burgenland und 110 km/h auf der S31 vorstellen. EISENSTADT. „Geeignet wäre auf der Südostautobahn der Abschnitt zwischen Münchendorf und Müllendorf. Tempo-140 sollte auch auf der S31 zwischen Wulkaprodersdorf und Mattersburg möglich sein. Das wäre eine Erleichterung für die burgenländischen Pendler, die nach Wien zur Arbeit müssen“, so Rezar in einer Aussendung. 110 km/h zwischen Weppersdorf und NeutalFür den...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
"Ansichtssache" nennt sich die Ausstellung von Petra Neulinger, die gestern eröffnet wurde: OSG-Aufsichtsratsvorsitzender HR Johann Schmidt, Obm. KommR Alfred Kollar, Künstlerin Petra Neulinger, Laudator LA Peter Rezar und ObmStv. Rainer Wallner
26

Ausstellung "Ansichtssache" von Petra Neulinger wurde bei der OSG eröffnet

Petra Neulinger stellt ihre Werke in der Zentrale der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft aus. OBERWART. Donnerstagabend wurde die Ausstellung "Ansichtssache" der Künstlerin Petra Neulinger in der Zentrale der OSG in Oberwart eröffnet. Die Laudatio und Eröffnungsrede hielt LA Peter Rezar der Künstlerin, die einige Jahre im Team des ehemaligen Landesrates stand. Die 1969 geborene Petra Neulinger wuchs in Marz auf, absolvierte die Matura am Gymnasium Mattersburg und studierte an der Akademie der...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
v.l.: Mag. (FH) Harald Horvath (Regionalmanagement Burgenland GmbH), Theresa Windisch (Kurbad Tatzmannsdorf - Schulungsteilnehmerin; Bereich Physiotherapie), LR Dr. Peter Rezar, Alexandra Klucsarits (Kurbad Tatzmannsdorf - Schulungsteilnehmerin; Bereich Marketing & Sales), Dr. Leonhard Schneemann (Kurbad Tatzmannsdorf)
2

Qualitätstourismus durch Kooperation von burgenländischen Thermenbetrieben

Der Qualifizierungsverbund Gesundheitstourismus wurde im Jahr 2001 gegründet und besteht aus fünf burgenländischen Thermenbetrieben. Landesrat Peter Rezar und Harald Horvath vom Regionalmanagement Burgenland blickten auf die letzten sechs Jahre zurück. Im Dienstleistungsbereich stellt die Qualifikation von MitarbeiterInnen einen kritischen Erfolgsfaktor für die Qualität des Angebots dar. Qualifizierung ist aber auch notwendig, um mit den österreichischen sowie mit den MitbewerberInnen aus...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Thomas Polzer
LH Hans Niessl und LR Peter Rezar präsentierten gute Wirtschaftsdaten, übten aber auch Kritik am Regierungspartner ÖVP.

Übernimmt ein „Unabhängiger“ die Wirtschaftsagenden des Landes?

Hans Niessl kann sich eine Landesregierung mit einem überparteilichen Wirtschaftsexperten vorstellen. EISENSTADT. „Ich kann mir gut vorstellen, dass nach der Wahl ein unabhängiger Experte die Wirtschaftsagenden in der Landesregierung übernimmt“, ließ LH Hans Niessl bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Soziallandesrat Peter Rezar aufhorchen. Niessl: „Regierungspartner zieht nicht mit“ „Wir brauchen Maßnahmen gegen Sozialdumping, das Bestbieterprinzip – statt dem Billigstbieter – muss...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

Landesratsbezug und Ärztegehälter

Es ist erfreulich, dass nach dem medialen Schlagabtausch zwischen Ärztekammer und Politik in den letzten Wochen sich nun die Wogen geglättet haben. Anlass für die Aufregung war – wie so oft – das Geld. Nun konnte man sich darauf einigen, dass die Abgeltung nur im Zusammenhang mit organisatorischen und dienstrechtlichen Rahmenbedingungen verhandelt wird. Das ist vernünftig und weist in die richtige Richtung. In welche Richtung es bei den Ärztegehältern gehen wird, hat LR Peter Rezar zumindest...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Zufrieden über die Ärzteverhandlungen: Peter Rezar und Rene Schnedl

Ärztearbeitszeitgesetz: konstruktive Gespräche

EISENSTADT (uch). Nach einem harten Schlagabtausch im Vorfeld verliefen die Verhandlungen zur Reform der Ärztedienstzeiten und -gehälter „zielorientiert und sachlich“, wie Rene Schnedl, Geschäftsführer der Burgenländischen Krankenanstalten GmbH (KRAGES) mitteilte. Über Paket verhandeln So habe man sich darauf verständigt, dass man ein Paket verhandle, das die drei Faktoren Organisation, dienstrechtliche Rahmenbedingungen sowie die Abgeltung beinhaltet. „Wir sind wesentlich weiter gekommen, als...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Gesundheitslandesrat Peter Rezar fordert eine Strukturänderung.
2 1

Spitalsärztedebatte: „Keine Gehaltsverhandlungen ohne Strukturänderung!“

Streit um Arbeitszeit und Gehälter der Spitalsärzte Am 25. Februar steht die nächste Verhandlungsrunde zwischen Land und Ärztevertretern auf dem Programm. Thema ist ein neues Arbeitszeitmodell für Spitalsärzte. Wie bereits berichtet, verlangt das neue Arbeitszeitgesetz eine Reduktion der Wochenarbeitszeit bei den Ärzten. Neue Strukturen bei den Dienstabläufen Die Tage vor den Verhandlungen waren von einem heftigen Schlagabtausch zwischen Gesundheitslandesrat Peter Rezar und den Ärztevertretern...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Gesundheitslandesrat Peter Rezar zeigt sich verärgert über den „medialen Hilfeschrei“ des Primarärztevertreters.
1

Primarärzte schlagen Alarm, LR Rezar spricht von „Panikmache“

Diskussion über die Auswirkungen des neuen Arbeitszeit-Gesetzes für Spitalsärzte EISENSTADT. „Planoperationen müssen verschoben werden, Ambulanzen können teilweise nicht mehr aufrecht erhalten werden“ – so die erste – etwas beunruhigende – Bilanz des burgenländischen Primarärztesprecher Mathias Resinger zu den Auswirkungen des neuen Arbeitszeit-Gesetzes für Spitalsärzte. Seit Anfang 2015 dürfen Spitalsärzte nicht mehr 60, sondern nur mehr 40 Stunden pro Woche arbeiten. „Hilfeschrei an die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

KOMMENTAR: Lehrlingsausbildung und Steindls Konter

Nachdem der geplante Ausbau des Ruhebereichs in der Therme Lutzmannsburg aufgrund der geringen Anzahl an Lehrlingen und österreichischen Beschäftigten gegen den Widerstand der SPÖ gescheitert war, gab es nun den politischen Konter von ÖVP-Chef Franz Steindl. Der Landeshauptmannstellvertreter fordert eine Lehrlingsquote von zehn Prozent für alle landesnahen Betriebe und setzt damit seinen Regierungspartner gehörig unter Druck. Zwar weist Soziallandesrat Peter Rezar zu Recht auf die zahlreichen –...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Pink Ribbon Scheckübergabe: Mag.a Karina Ringhofer, Leiterin Referat für Frauenangelegenheiten, LR Verena Dunst, Mag. Andrea Konrath, Geschäftsführerin Österreichische Krebshilfe Burgenland und Gesundheitslandesrat Dr. Peter Rezar
1

Brustkrebsvorsorge: Das Landhaus trägt die rosa Schleife

Auch in diesem Jahr steht der Monat Oktober wieder ganz im Zeichen von Brustkrebsvorsorge. Die österreichische Krebshilfe geht wieder mit der Pink Ribbon Aktion auf Aufklärungstour durch Österreich und macht auch wieder im Burgenland Station. Zum Auftakt übergab Frauenlandesrätin Verena Dunst einen Scheck über 700 Euro an die Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe Burgenland, Mag.a Andrea Konrath. Hintergrund: Im Rahmen des diesjährigen Frauenlaufes wurde ein Euro pro Teilnehmerin an...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Im Turnsaal des Bundesamtsgebäudes können 40 Asylwerber untergebracht werden.
1

Eisenstadt: Polizei quartiert 40 Asylwerber ein

Derzeit 818 Flüchtlinge im Burgenland EISENSTADT. „Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Wir können 40 Asylwerber unterbringen. Das Rote Kreut hat uns mit Betten unterstützt“, sagte Landespolizeidirektor Hans Peter Doskozil zur APA. Konkret ist dafür der Turnsaal des Bundesamtsgebäudes in Eisenstadt vorgesehen. „Wenn in einer der Erstaufnahmezentren in Thalham oder Traiskirchen wieder Plätze frei sind, werden die Asylwerber dorthin gebracht“, so Doskozil. Flüchtlingsquote zu 90,74 Prozent...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
SPÖ startet Sommerkampagne zum Thema Frauengesundheit: Pia Darboe, LR Verena Dunst und LR Peter Rezar

SPÖ-Umfrage zur Frauengesundheit

EISENSTADT (uch). „Frauen sind oft einer Mehrfachbelastung ausgesetzt. Sie erledigen neben dem Beruf durchschnittlich zwei Drittel der unbezahlten Arbeit in Familie – auch das erhöht das Gesundheitsrisiko“, sagt Frauenlandesrätin Verena Dunst. „Sei schlau und schau auf di“ Die SPÖ startet deshalb eine Sommerkampagne zum Thema Frauengesundheit, die unter dem Motto „Sei schlau und schau auf di“ steht. Im Mittelpunkt steht eine Umfrage zu Gesundheitsthemen. „Wir werden während des Sommers in...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
1

KOMMENTAR: Ist die SPÖ noch glaubwürdig?

Es war nur eine Frage der Zeit, bis ein hoher SPÖ-Funktionär offen Kritik an Parteichef Faymann äußert. Das mäßige Abschneiden bei der EU-Wahl war ein willkommener Anlass, und so war es schließlich der burgenländische Gesundheitslandesrat, der mit deftigen Worten für einige Unruhe in seiner Partei sorgte. Im Kern seiner Kritik geht es um die Glaubwürdigkeit der SPÖ. So vermisste man vom roten Bundeskanzler ähnlich scharfe Worte, wenn es um die Forderung nach Steuergerechtigkeit geht, wie sie...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

KOMMENTAR: Never change a winning team

Bis vor ein paar Wochen war es alles andere als eindeutig, dass SPÖ-Chef Hans Niessl wieder mit dem Team in die Landtagswahl geht, das ihn seit 1999/2000 recht erfolgreich begleitet. Schließlich waren es offensichtlich die „vollendeten Tatsachen“, die für den Verbleib von Verena Dunst, Helmut Bieler und Peter Rezar und gegen eine Erneuerung der Regierungsmannschaft sprachen. So machten alle drei Landesräte nach der Ankündigung von Niessl, wieder zu kandidieren, recht unmissverständlich klar,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Neues „altes“ SPÖ-Regierungsteam: Verena Dunst, Hans Niessl, Helmut Bieler und Peter Rezar

SPÖ: mit Dunst, Bieler und Rezar in die Wahl

Ohne personelle Veränderungen will LH Hans Niessl bei der Landtagswahl 2015 antreten. EISENSTADT (uch). „Wir stehen für Stabilität, wir stehen für Modernität. Wir haben das Land in einer schwierigen Zeit sehr gut durch die Krise gebracht und wir stellen uns diesen neuen Herausforderungen“, sagt LH Hans Niessl bei der Präsentation seines Regierungsteams, mit dem er in die Landtagswahl gehen will. „Erfahrene Profis“ „Die Landesräte Helmut Bieler, Peter Rezar und Verena Dunst haben bewiesen, dass...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Im Dienst der guten Sache: LHStv. Franz Steindl, Caritas-Direktorin Edith Pinter und LR Peter Rezar

Kaffee trinken und Gutes tun!

„Coffee to help“ – Aktion zur Caritas-Kinderkampagne Die Zutaten für diese Aktion sind ganz einfach: Menschen mit Herz und Engagement laden Freunde und Bekannte zu Kaffee und Kuchen. Die Gäste werden gebeten, für den Kaffee eine Spende für Kinder in Not zu geben. Hilfe für Waisenkinder in Rumänien Das ist das leichte Rezept, um den Waisenkindern der Caritas Sozialstation in Rumänien zu helfen. Seit die Caritas vor fünf Jahren erstmals zum „Coffee to help“ aufgerufen hat, ist schon viel Kaffee...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

Peter Rezar kandidiert wieder

OBERPULLENDORF (EP). In den vergangenen Monaten geisterten in den Medien immer wieder Meldungen über die politische Zukunft von LR Dr. Peter Rezar herum. „Ich habe mich entschlossen, dass das Mittelburgenland auch weiter meine politische Heimat bleiben wird. Ich werde daher auch bei den kommenden Landtagswahlen wieder als Spitzenkandidat kandidieren", stellte Landesrat Dr. Peter Rezar im Rahmen einer Pressekonferenz klar.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Eva Maria Plank
Die Cap-Bestellung ist für LR Peter Rezar ein „absolut falsches Signal“.
1 2

SPÖ Burgenland: Kritik an „gut bezahltem Job“ für Cap

OBERPULLENDORF. „Hunderte Funktionäre im Burgenland, die in ihrer Freizeit ehrenamtlich ihre politische Tätigkeit ausüben, sehen nicht ein, dass für Josef Cap dieser gut bezahlte Job geschaffen wurde“, sagt Oberpullendorfs SPÖ-Bezirksvorsitzender LR Peter Rezar zur Bestellung des ehemaligen Klubchefs zum geschäftsführenden Präsidenten des Renner Institutes. Rezar: „Entscheidung überdenken“ Rezar: „Man bekommt den Eindruck, der neue Job Caps, der ja durchaus mit Arbeit verbunden sein soll, sei...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

Burgenland nimmt 20 syrische Jugendliche auf

Im Burgenland können zwanzig syrische Jugendliche aufgenommen werden, teilte Soziallandesrat Peter Rezar mit. Derzeit befinden sich 20.630 hilfs- und schutzbedürftige Asylwerberinnen und Asylwerber in Österreich, 682 davon im Burgenland. Damit liegt das Burgenland nach Wien an zweiter Stelle der Quotenerfüllung, was die Aufnahme von hilfs- und schutzbedürftigen Menschen betrifft.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

„Heast Oida!“: Junge und ältere BurgenländerInnen starten „Dialog der Generationen“

Eisenstadt/Mattersburg, 03.11.2011,- Seit der Schüssel-Pensionsreform und der damit verbundenen Verschlechterungen für künftige Generationen der schwarz – blau – orangen Bundesregierung in den Jahren 2003/2004 wird über das Dauerthema Pensionen heiß diskutiert. Versicherungen, Banken und Konservative sehen in der „privaten Pensionsvorsorge“ ein Allheilmittel. „Ihr werdet keine Pensionen mehr bekommen, und wenn doch, dann nur eine sehr kleine“ lautet die Propaganda der Banken und Versicherungen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sozialistische Jugend Burgenland

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.