Pinzgau „Wir

Die Entwicklungen der aktuellen Coronavirus-Situation betreffen uns alle. Da die derzeitige Situation auch unsere heimischen Firmen vor eine harte Probe stellt, ist es besonders wichtig, sie zu unterstützen. Anstatt bei Internetriesen zu bestellen, kaufen wir also "dahoam" – vor allem jetzt.

Da derzeit aber nicht jeder einkaufen gehen soll und kann, bieten viele Pinzgauer Firmen Lieferdienste, Onlineshops und eingeschränkte Öffnungszeiten an. Hier ist eine Übersicht die laufend aktualisiert wird.

Helft uns diese Liste zu aktualisieren und schickt uns eure Infos an:

pinzgau@bezirksblaetter.com

salzburghilftsalzburg Pinzgau

Beiträge zum Thema salzburghilftsalzburg Pinzgau

Lokales
4 Bilder

Corona
Pinzgauer Telefon – zum "Ratschn" da

Wenn die Tage sehr lange werden und einfach wer zum Reden gebraucht wird, stehen Pinzgauerinnen am Telefon bereit und nehmen sich Zeit "für an Ratscha". PINZGAU. Es ist ein Service für Menschen, die jemanden zum Reden brauchen, denen derzeit die sozialen Kontakte fehlen. Von Montag bis Freitag ist das Telefon besetzt: Silke Voithofer und Christiana Meilinger haben die passende Ausbildung dazu und sind von 9 bis 13 Uhr für die Anrufer da. Anrufe sind von Montag bis Freitag von 9 bis 13...

  • 30.03.20
  •  1
Wirtschaft
Salzburger Landwirte bieten ihre Produkte auch weiterhin auf zahlreichen Märkten sowie beim Ab-Hof-Verkauf an.

Wir kaufen dahoam
Ab-Hof-Verkauf, Wochenmärkte und regionale Produzenten finden

Salzburgs Bauern und Lebensmittelhersteller können uns mit vielem versorgen, was wir brauchen.  Wer regionale Lebensmittel kauft, stärkt damit unsere heimischen Produzenten. SALZBURG. Fleisch- und Milchprodukten, Käse, Eier, Honig, Brot, Gemüse, Obst und auch eingekochte Gerichte können uns unsere Salzburger Bauern anbieten. Gerade in der aktuell schwierigen Zeit, gibt es ein gutes Gefühl, zu wissen, was wir alles bei uns selbst erzeugen und produzieren.  Gebündelte Infos zu...

  • 27.03.20
Lokales
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden Risikogruppen in Weißbach bestmöglich unterstützt.

Corona
Risikogruppen werden in Weißbach unterstützt

Alle, die in dieser Zeit keine Möglichkeit haben, ihre Einkäufe selbst zu besorgen, werden in Weißbach unterstützt. WEISSBACH. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sollen Personen, die zu einer Risikogruppe gehören, weil sie etwa älter als 65 Jahre alt sind oder Vorerkrankungen haben, möglichst zu Hause bleiben. Sollte jemand ein Lieferservice für Medikamente oder Lebensmittel benötigen, kann man sich beim Gemeindeamt unter der Telefonnummer 06582-8352 oder direkt beim Spar-Markt...

  • 24.03.20
  •  1
Lokales
Die Aktion des Saalachtals hat für Alle ein offenes Ohr.
2 Bilder

Sorgentelefon
Saalachtal bietet offenes Ohr

Die psychische Belastung der gegenwärtigen Situation und der damit verbundenen Quarantäne-Zustände können Köper und Geist ordentlich beanspruchen. Um jegliche Fragen zu beantworten und psychischen Erkrankungen vorzubeugen hat man in der Region Saalachtal nun eine Hilfshotline installiert.  SAALACHTAL. Stetige Isolation und der Verlust von regelmäßigen Gesprächspartnern gehören in diesen Tagen dazu. Doch diese Einsamkeit kann einem Menschen schwer zusetzen. Gerade deshalb richtete man im...

  • 24.03.20
Lokales
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hilft man sich auch in Wald – noch mehr als sonst – gegenseitig. Spar, Speckdorf und Bäckerei bieten wie gewohnt einen Lieferservice.

Corona
Geschäfte in Wald bieten wie immer Lieferservice

Corona: Für alle, die keine Möglichkeit haben, ihre Einkäufe selbst zu besorgen, gibt es in Wald – wie gewohnt – Hilfe. WALD IM PINZGAU. "In Wald gilt wie immer: Wir helfen zusammen", so Bürgermeister Michael Obermoser. Im Ort haben derzeit die Lebensmittelgeschäfte Spar und Schöppl, die Bäckerei Schroll, die Tabak-Trafik Prodinger, die Poststelle im TVB, die Raika Wald und die Apotheke geöffnet. "Das Spargeschäft, der Bäcker und das Speckdorf bieten wie gewohnt einen Lieferservice an",...

  • 24.03.20
  •  1
Lokales
In Neukirchen hilft man einander.

Corona
Zustelldienst in Neukirchen

Neukirchen bietet neben einem Lieferdienst für die von Corona gefährdeten Risikogruppen auch eine Hilfsnummer für die, die unter der Isolation leiden, an. NEUKIRCHEN. Bis voraussichtlich 13. März werden die Quarantänemaßnahmen der Regierung noch bestehen. Neukirchens Bürgermeister Andreas Schweinberger hat deshalb in enger Zusammenarbeit mit Christina Meilinger einen Service für die Einwohner eingerichtet. Auch für psychische Belastungen gewappnet In einem Schreiben an die Bürger von...

  • 24.03.20
Lokales
Corona im Pinzgau: In Hollersbach wird ein Einkaufs- bzw. Lieferservice angeboten für alle, die zur Risikogruppe gehören.

Corona
Hollersbach bietet Einkaufs-Service

Um die Versorgungssicherheit für ältere Menschen, Menschen mit Erkrankungen oder Personen in sonstigen Notlagen zu gewährleisten, gibt es in Hollersbach einen Einkaufs-Service. HOLLERSBACH. Personen, die zur Risikogruppe für COVID-19 (älter als 65, Vorerkrankungen, etc.) gehören, richtet die Gemeinde Hollersbach derzeit einen Einkaufs-Service ein, sodass sich die betroffene Risikogruppe im eigenen Heim schützen kann. So funktioniert's Personen können sich sowohl telefonisch unter...

  • 24.03.20
Wirtschaft
Wir Pinzgauer werden beweisen, dass wir in Krisen zusammenhalten.

#salzburghilftsalzburg
Service: Nachbarschaftshilfe/Beratung im Pinzgau

Um die Versorgungssicherheit für Risikogruppen zu gewährleisten, gibt es im Pinzgau viel Unterstützung. >HIER< finden Sie einen Überblick über Hilfestellungen in den einzelnen Gemeinden. Zell am Seefrau-und-arbeit Frauen, die arbeitslos sind, Hilfe in der Krise brauchen oder Unterstützung beim Antrag auf Arbeitslosengeld etc. bieten wir zurzeit telefonische Beratung (Anmeldung: 880723-10), Beratung per Videochat (Anmeldung über den Buchungskalender unter Onlineberatung) und...

  • 23.03.20
Wirtschaft
Wir Pinzgauer werden beweisen, dass wir in Krisen zusammenhalten.

#salzburghilftsalzburg
Service: Floristik im Pinzgau

Diese Betriebe im Pinzgau aus dem Bereich Floristik sind während der Corona-Sperren in eingeschränkter Form für ihre Kunden da. SaalfeldenBlumen-Gärtnerei Steger Alles was das Herz begehrt: Salate, Kräuter, Gewürze, Pflanzen, Erde, Schnittblumen (-25% nur bei Schnittblumen) liefert die Blumen-Gärtnerei Steger bis direkt vor die Haustür. Email an blumen-steger@sbg.at oder WhatsApp/Anruf an 0660/2700505 oder Anruf direkt im Geschäft 06582/725360 Bezahlung bar oder per...

  • 23.03.20
Wirtschaft
Wir Pinzgauer werden beweisen, dass wir in Krisen zusammenhalten.

#salzburghilftsalzburg
Service: Handel/Dienstleistung im Pinzgau

Diese Betriebe im Pinzgau aus dem Bereich Handel bzw. Dienstleistungen sind während der Corona-Sperren in eingeschränkter Form für ihre Kunden da. BruckKerzenwelt Bruck Kerzenwelt Bruck liefert ihre Artikel nach Hause. Bestellkontakt über Messenger oder telefonisch Mo, Mi & Fr,  10 bis 12 Uhr unter 06545/22222. Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von € 35,- (darunter € 5,- Versandkosten), ab einem Bestellwert von € 50,- gibt’s ein kleines Geschenk dazu. Bachmann -...

  • 23.03.20
Wirtschaft
Wir Pinzgauer werden beweisen, dass wir in Krisen zusammenhalten.

#salzburghilftsalzburg
Service: Gastronomie im Pinzgau

Diese Betriebe im Pinzgau aus dem Bereich Gastronomie sind während der Corona-Sperren in eingeschränkter Form für ihre Kunden da. Zell am See Gasthaus Grüner Baum Das Gasthaus Grüner Baum liefert von Mo - Fr nach Hause.  Und so geht's:  Es stehen 2 Gerichte zur Auswahl (1x Fleisch/Fisch, 1x vegetarisch), die täglichen Gerichte findet man unter facebook.com/hotel.gruener. Auswahl bis 10:30 per Tel.: 0676/7573406 oder Mail: hotel@gruener-baum.at Lieferung: zwischen 11:30 und 13:30 in...

  • 23.03.20
Lokales
Corona: Auch in Uttendorf können Risikogruppen zuhause bleiben und auf Unterstützung zählen.

Corona
In Uttendorf liefert der Sparmarkt

Um die Versorgungssicherheit für ältere Menschen, Menschen mit Erkrankungen oder Personen in sonstigen Notlagen zu gewährleisten, gibt es auch in Uttendorf Unterstützung. UTTENDORF. In Uttendorf besteht in Härtefällen, wie zum Beispiel bei alleinstehenden, älteren Personen, die Möglichkeit, Lebensmittel beim Sparmarkt Günther zu bestellen. Bestellungen können am Vormittag telefonisch unter 06563-8045 10 aufgegeben werden, die Auslieferung erfolgt dann am Nachmittag.  Für Informationen und...

  • 21.03.20
Lokales
Corona: In Viehhofen können sich Personen, die Hilfe benötigen (z.B. beim Einkaufen), direkt bei der Gemeinde melden.

Corona
Für Risikogruppen gibt's Unterstützung in Viehhofen

Um die Versorgungssicherheit für ältere Menschen, Menschen mit Erkrankungen oder Personen in sonstigen Notlagen zu gewährleisten, gibt es in Viehhofen Unterstützung von der Gemeinde.  VIEHHOFEN. "Um die Ausbreitung des Corona Virus COVID 19 entgegen zu wirken, wird die Bevölkerung dringend ersucht, ihre sozialen Kontakte auf das unbedingt notwendige Maß zu reduzieren", informiert Bürgermeister Reinhard Breitfuss die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Viehhofen in einer...

  • 20.03.20
Lokales
Wie so viele Pinzgauer Gemeinden bietet nun auch Maishofen einen Lieferservice an.

Corona
In Maishofen beliefert Sie die Landjugend

Viele junge Leute engagieren sich dieser Tage für das Gemeinwohl ihrer Gemeinde und bringen Lebensmittel bis vor die Haustür der gefährdeten Personen. MAISHOFEN. Im ganzen Pinzgau melden sich in den letzten Tagen freiwillige Helfer, Vereine und Supermärkte, um am Gemeinwohl der Heimat etwas beizutragen. So auch in Maishofen, wo die Landjugend kräftig am Lieferservice beteiligt ist. Hilfe kommtAb sofort können in Maishofen alle einen Zustelldienst von Lebensmitteln, Medizin und...

  • 20.03.20
Lokales
Corona: Auch in Taxenbach werden gefährdete Personen bestmöglich versorgt. Das Tauernlamm und opa's brot bieten einen Zustelldienst an.

Corona
Unterstützung und Lieferservice in Taxenbach

Um ältere Menschen, Menschen mit Erkrankungen oder Personen in sonstigen Notlagen bestmöglich zu unterstützen, gibt es in Taxenbach einen Lieferservice. TAXENBACH. "Etliche Gemeindevertreter sind bereit, zu helfen, wenn jemand Unterstützung benötigt", informiert die Gemeinde Taxenbach. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind ältere oder kranke Personen dazu angehalten, das Haus nicht zu verlassen. Damit sollen sie und ihre Mitmenschen bestmöglich geschützt werden.  Tauernlamm &...

  • 20.03.20
Lokales
Im "Pinzgau Bräu" in Bruck wird man von Martina und Hans Peter Hochstaffl normalerweise herzlich empfangen. Aufgrund der aktuellen Situation ist der Shop geschlossen, es werden jedoch Hauszustellungen angeboten.

Corona
Pinzgau Bräu bietet Hauszustellungen an

Zuhause wird der Biervorrat knapp und man kann oder will aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht einkaufen gehen? Das Pinzgau Bräu bietet Hauszustellungen an.  BRUCK. "Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen", sind sich Martina und Hans Peter Hochstaffl vom Pinzgau Bräu einig. "Aus diesem Grund werden wir den Versuch der Hauszustellung starten – natürlich unter Einhaltung aller notwendigen hygienischen und gesetzlichen Standards."  So funktioniert's: Bestellungen...

  • 20.03.20
  •  1
Lokales
Nach dem Saison-Aus engagieren sich einige Spieler der Islanders in der Gemeinde
2 Bilder

Corona
Niedernsiller Eishockey-Spieler helfen mit

Kollektiv zeigt sich der Pinzgau in den vergangenen Tagen von seiner besten Seite. Auch in Niedernsill rückt die Gemeinde in Krisenzeiten näher zusammen und schützt die, die in dieser Zeit am gefährdetsten sind. NIEDERNSILL. Wie schon in einigen Gemeindes des Pinzgaus ist nun auch in Niedernsill ein Lieferservice für Risikogruppen eingerichtet worden. Die örtlichen Nahversorger, Spar Leitner und Nah- und Frisch Trafler, stellen für die Risikogruppe Lebensmittel bereit und Freiwillige...

  • 20.03.20
Lokales
Auch in Unken müssen gefährdete Personen das Haus nicht verlassen: Die Gemeinde bietet einen Einkaufs-Service an.

Corona
In Unken gibt's einen Lieferservice

Um ältere Menschen, Menschen mit Erkrankungen oder Personen in sonstigen Notlagen bestmöglich zu unterstützen, gibt es in Unken einen Lieferservice. UNKEN. "Die Leute sind sehr diszipliniert und halten sich an die aktuellen Maßnahmen", freut sich Bürgermeister Florian Juritsch. Für alle Personen, die für ihre Besorgungen Hilfe benötigen, wurde ein Lieferservice eingerichtet.  So funktioniert's:Wer Medikamente braucht kann sich direkt beim örtlichen Arzt melden. Alle, die sonst...

  • 19.03.20
Lokales
Corona-Maßnahmen: Im Pinzgau müssen gefährdete Personen das Haus grundsätzlich nicht verlassen. Die Gemeinden unterstützen diese Menschen bestmöglich. Ob Einkaufshilfe, Lieferservice oder sonstige Unterstützung:  Hier finden Sie einen Überblick.

Corona
Diese Pinzgauer Gemeinden bieten Unterstützung

Corona: Um die Versorgungssicherheit für Risikogruppen zu gewährleisten, gibt es in fast allen Gemeinden im Pinzgau Unterstützung.  PINZGAU. Im Pinzgau helfen wir uns gegenseitig – das sieht man gerade in schwierigen Zeiten besonders. So auch jetzt, wo es aufgrund der aktuellen Corona-Situation für Personen aus Risikogruppen ganz besonders wichtig ist, zu Hause zu bleiben. Weil die derzeitige Situation extrem fordert, gibt es das Pinzgauer Telefon (Infos >HIER<) und das...

  • 19.03.20
Wirtschaft
Wir Pinzgauer werden beweisen, dass wir in Krisen zusammenhalten.

#salzburghilftsalzburg
Service: Lebensmittel im Pinzgau

Diese Betriebe im Pinzgau aus dem Bereich Lebensmittel sind während der Corona-Sperren in eingeschränkter Form für ihre Kunden da. Zell am See Teekorb & Tridor Teekorb & Tridor liefert kostenlos frisch gerösteten Kaffee (Eine Tasse kommt dabei auf 11 Cent) Tel.: 06542/57576 E-Mail: tee@tridor.at Olio & Aceto Olio & Aceto liefert im Umkreis von 20 km, Waren persönlich nach Hause. Anruf an Monika (0664/5903028) oder Günter 0664/1481805, Mo bis Fr von 10 bis 18 Uhr....

  • 19.03.20
Lokales
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hilft man sich auch in Stuhlfelden – noch mehr als sonst – gegenseitig.

Corona
Auch in Stuhlfelden gibt's Unterstützung

Für alle, die in dieser Zeit keine Möglichkeit haben, ihre Einkäufe selbst zu besorgen, gibt es in Stuhlfelden Hilfe.  STUHLFELDEN. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sollen Personen, die zu einer Risikogruppe gehören, weil sie etwa älter als 65 Jahre alt sind oder Vorerkrankungen haben, möglichst zu Hause bleiben. "In Stuhlfelden hilft man sich gegenseitig sehr viel", heißt es Seitens der Gemeinde. Die örtlichen Versorger und die Gemeinde sind bemüht, diejenigen zu unterstützen,...

  • 19.03.20
Lokales
"In Sankt Martin helfen wir uns gegenseitig", so Bürgermeister Michael Lackner. Seitens der Gemeinde wird ein Einkaufs- und Lieferservice angeboten.

Corona
Einkaufshilfe in St. Martin bei Lofer

Corona: Um die Versorgungssicherheit für ältere Menschen, Menschen mit Erkrankungen oder Personen in sonstigen Notlagen zu gewährleisten, gibt es auch in Sankt Martin ein Einkaufsservice.  ST. MARTIN. Für alle, die in dieser schwierigen Zeit ihre Einkäufe nicht selbst besorgen können oder sollen, bietet die Gemeinde St. Martin einen Einkaufs- und Lieferservice an. So funktioniert's "Wer Unterstützung braucht, kann sich am Montag, Mittwoch und Freitag jeweils bis 9 Uhr beim Gemeindeamt...

  • 19.03.20
Lokales
Corona: In Saalbach Hinterglemm gibt es einen Lieferservice der Gemeinde. Personen, die Hilfe benötigen, können sich direkt dort melden.

Corona
Lieferservice für Risikogruppen in Saalbach Hinterglemm

Um die Versorgungssicherheit für ältere Menschen, Menschen mit Erkrankungen oder Personen in sonstigen Notlagen zu gewährleisten, gibt es in Saalbach Hinterglemm einen Lieferservice. SAALBACH HINTERGLEMM. "Das Corona Virus hat mittlerweile unsere Dörfer zur Ruhe kommen lassen", informiert Bürgermeister Alois Hasenauer. Er appelliert an alle Personen von Risikogruppen: "Bitte bleiben Sie auf jeden Fall zu Hause und bedienen Sie sich der Hilfe anderer!" Vor allem ältere und kränkelnde Personen...

  • 19.03.20
Lokales
Einige Freiwillige kümmern sich in Maria Alm um den Lieferservice.

Corona
Maria Almer helfen Maria Almern

Einige ehrenamtliche Helfer versorgen gemeinsam mit der Gemeinde die ältere Generation von Maria Alm. MARIA ALM. Mit der Aktion "Maria Almer helfen Maria Almern" zeigen sich mehrere Freiwillige durchaus solidarisch. Ziel ist es den älteren Menschen, Personen mit Vorerkrankungen oder anderen Notlagen unter die Arme zu greifen. Gemeinsam die Risikogruppe schützen Im Zusammenspiel mit der Gemeinde erledigen einige Helfer den Einkaufgang oder auch die Versorgung mit wichtigen Medikamenten....

  • 19.03.20
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.