Alles zum Thema Sepp Brunner

Beiträge zum Thema Sepp Brunner

Leute
Abschlussjahrgang 1956: Helmut Janowitz, Horst Fratzl, Horst Seemann, Sepp Brunner, Monika Logar, Horst Reiszner, Hans Gerdenitsch, Günter Wilke, Anton Logar (v.l.).

Klassentreffen
Leoben: Ein Wiedersehen des Pestalozzi-Abschlussjahrganges 1956

LEOBEN, NIKLASDORF. Es ist schon ein paar Jahre her, dass Sepp Brunner und Günter Wilke an der Pestalozzi-Hauptschule in Donawitz ihren Pflichtschulabschluss absolviert haben. Dennoch halten die beiden Kontakt mit ihren ehemaligen Klassenkameraden des Abschlussjahrganges 1956. Zum dritten Mal haben sie jetzt ein Klassentreffen organisiert. "Nach 50 und 60 Jahren sind wir zusammengekommen, jetzt treffen wir uns alle drei Jahre, um Erinnerungen aufzufrischen", berichten Brunner und Wilke. So gab...

  • 29.05.19
  •  3
  •  1
Sport
Cheftrainer Sepp Brunner hat nach gelungenem Auftakt gut lachen.
2 Bilder

Ski Alpin
Erfolgreicher Auftakt für ÖSV-Trainer

Freude bei Speed-Cheftrainer Sepp Brunner und Kombiniererchef Christoph Eugen.  OBERWÖLZ/MURAU. Beim Österreichischen Skiverband stehen sowohl im Ski Nordisch- als auch Ski Alpin-Bereich erfolgreiche Trainer aus dem Skibezirk IV - Oberes Murtal unter Vertrag und leisten hervorragende Arbeit. Erfolge zum AuftaktGleich beim Auftakt in die Weltcup- und WM-Saison durften beispielsweise Sepp Brunner (ÖSV-Herren-Speed-Cheftrainer) und Christoph Eugen (ÖSV-Kombinierer-Cheftrainer) über...

  • 28.11.18
Leute
60 Jahre Pflichtschulabschluss: Die ehemaligen Schüler der Pestalozzi-Hauptschule beim Klassentreffen im "Brücklwirt".

Ein Wiedersehen nach 60 Jahren

LEOBEN. Vor 60 Jahren haben sie an der Pestalozzi-Hauptschule ihren Pflichtschulabschluss absolviert. Ein Zeichen, wie gut die Klassengemeinschaft heute noch funktioniert, sind die Treffen der Herren, die mittlerweile in Ehren ergraut sind. Die beiden Baumeister – Sepp Brunner und Günter Wilke – bemühten sich, möglichst viele ehemalige Schulkameraden der 4.b-Klasse "an die Schulbank" zu bringen. In lustiger Runde erinnerten sie sich beim "Brücklwirt" an ihre Schulzeit: Mit Auszügen aus dem...

  • 13.05.16
Sport
Sepp Brunner aus Oberwölz ist der Medaillenschmied für die Schweizer Schiasse.

Der Medaillenschmied kommt aus Oberwölz

Sepp Brunner führte als Swiss Ski-Speed-Trainer Patrick Küng zum Weltmeistertitel. OBERWÖLZ. Zum größten ÖSV-Herren-Debakel in der WM-Geschichte anlässlich der Abfahrtsentscheidung in Vail-Beaver Creek hat auch Sepp Brunner beigetragen. Der Oberwölzer zeichnet nämlich dafür verantwortlich, dass in der Königsdisziplin zwei von drei Medaillen an den Schweizer Skiverband gegangen sind. Der Swiss Ski-Speed-Cheftrainer führte Patrick Küng zum Überraschungsweltmeister und Beat Feuz zur...

  • 25.02.15