Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Unterschreiben konnten Wahlberechtigte für Tierschutz, für Impffreiheit und für Ethikunterricht in der Schule.

Tierschutz, Impffreiheit, Ethikunterricht
Volksbegehren im Bezirk Jennersdorf überdurchschnittlich erfolgreich

Unterschiedliche Ergebnisse brachten die drei Volksbegehren, die vom 18. bis 25. Jänner zur Unterstützung auflagen. Am meisten Unterstützung fand das Tierschutzvolksbegehren. Im Bezirk Jennersdorf unterschrieben 925 Personen das Anliegen, (verfassungs-)gesetzliche Änderungen einzuführen, um Tierleid zu beenden und tiergerechte Alternativen in der Nutz- und Haustierhaltung zu fördern. Der Prozentanteil von 6,48 % war der höchste im Burgenland. Im Bezirk Güssing kamen die Betreiber auf 1.065...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Für Tierschutz, Impffreiheit und Ethikunterricht kann man vom 18. bis 25. Jänner unterschreiben.

Vom 18. bis 25. Jänner
Drei Volksbegehren liegen zur Unterstützung auf

Drei Volksbegehren liegen vom 18. bis 25. Jänner in Österreich zur Unterstützung auf. Das Tierschutzvolksbegehren fordert vom Bundesgesetzgeber (verfassungs-)gesetzliche Änderungen, um Tierleid zu beenden und tiergerechte Alternativen in der Nutz- und Haustierhaltung zu fördern. Das Volksbegehren "Für Impffreiheit" fordert eine Bestimmung in der Bundesverfassung, wonach ungeimpfte Personen gegenüber anderen Personen nicht benachteiligt werden und auch nicht zwangsweise geimpft werden dürfen....

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Vereinsgründerin Brigitte Hirmann aus Heiligenkreuz will herrenlosen Hunden eine neue Chance geben.

Tierschutz
Lafnitztaler "Streunerparadies" hat schon 900 Hunde vermittelt

900 Straßenhunde hat der Verein "Streunerparadies" mit Sitz in Heiligenkreuz seit seiner Gründung im Jahr 2013 bereits an neue Besitzer vermittelt. "Wir holen die Hunde aus Tötungsstationen in ganz Ungarn und versuchen, sie zu resozialisieren", erklärt Gründerin Brigitte Hirmann aus Heiligenkreuz. Mit ihrem Mann Helmut führt sie das öffentliche Tierheim in St. Gotthard, in dem aktuell rund 150 Hunde betreut werden. Zusätzlich unterstützen die beiden Hundestationen in Ungarn und Rumänien durch...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Das Verbot von Lebend-Tiertransporten ist eine der zentralen Forderungen des Tierschutz-Volksbegehrens.
2

Bisher 2.750 Unterschriften im Burgenland
Tierschutz-Volksbegehren läuft noch bis 29. Juni

Über 2.750 Unterschriften sind im Burgenland bereits für das österreichweite Tierschutz-Volksbegehren abgegeben worden. Noch bis bis 29. Juni läuft die Frist, in der die Forderungsliste für eine tierfreundlichere Politik unterstützt werden kann. Gegen tierfeindliche RegelungenDazu gehören der Ruf nach einem Aus für Lebend-Tiertransporte sowie nach einem Verbot von Spaltenböden, Kükentötungen, Amputationen und Billigfleisch-Importen. Für Lebensmittel solle eine verpflichtende...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
"Hier laichten vor dem Bau des Hochwasserbeckens tausende Amphibien", sagt Naturschutzbund-Bezirksobmann Joachim Tajmel.
1 6

Lebensraum für über 3.400 Tiere
Amphibienteich in Jennersdorf trockengelegt

Ein 1,4 Hektar großer Teich am Grieselbach fiel einem Hochwasserschutzprojekt der Landes-Wasserbauabteilung zum Opfer. Erdkröte, Grasfrosch, Springfrosch, Teichmolch, Grünfrösche - für über 3.400 Amphibien war der 1,4 Hektar große Teich im alten Hochwasserrückhaltebecken am Grieselbach in Jennersdorf ein wichtiges Laichgewässer. War, nicht ist. Denn der Teich wurde 2017 beim Bau des neuen Rückhaltebeckens ersatzlos trockengelegt. Naturschutzbund protestiertDen Naturschutzbund des Bezirks...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Tierschutzpreisträger mit Agrarlandesrätin Astrid Eisenkopf (Mitte): Gabriele Schwarz, Johannes Lipp, René Panner und Bianca Heisinger (von links).
2

Kaninchen und Rinder
Tierschutzpreise gehen nach Neusiedl bei Güssing und Welten

Der Kaninchenzüchter René Panner aus Neusiedl bei Güssing und der Rinderzüchter Johannes Lipp aus Welten zählen zu den vier Trägern des burgenländischen Tierschutzpreises 2019. „Der Preis soll Personen vor den Vorhang holen, die sich mit über das normale Maß hinausreichenden Leistungen um den Tierschutz verdient machen", sagte Agrarlandesrätin Astrid Eisenkopf bei der Preisvergabe in Eisenstadt. Der Preis ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Artgerechte KaninchenhaltungRené Panner siegte in der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
3

Dreckschleuder!
Fliesen illegal in Raabauen entsorgt.

Am heutigen Welttierschutztag musste Gemeindearbeiter Klaus Neubauer wiedermal den Müll anderer Leute beseitigen. Diesmal wurde eine Ladung Fliesen in einem naturbelassenen Abschnitt der Raabauen illegal entsorgt. "Ich versteh die Leute nicht, die so einen Aufwand betreiben um Müll in der Natur zu entsorgen. Es gibt doch eh in jeder Gemeinde ein Altstoffsammelzentrum!", meint Klaus. Die Standorte der Sammelzentren können mit einem Anruf bei der Gemeinde oder auf deren Homepage rasch und einfach...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Christian Holzmann
Die Holzskulptur "Eden" wurde bei der Tombola nach der Wanderung verlost, Karin Haider (2. von rechts) aus Graz gewann sie.
3

"Arte Noah" organisierte
Vier- und Zweibeiner wanderten in Neumarkt/Raab für den Tierschutz

Dem Tierschutz kam der Erlös einer Benefiz-Wandertag zugute, die der Verein "Arte Noah" in Neumarkt an der Raab veranstaltete. Über 100 tier- und kunstbegeisterte Naturgenießer im Alter zwischen drei Monaten und 81 Jahren machten mit, sei es mit oder ohne Hund. Bei einer Tombola im Gasthaus Holzmann kamen künstlerisch wertvolle Preisen im Gesamtwert von über 8.000 Euro zur Verlosung. Über den 1. Preis, die Holzskulptur "Eden" von Harald Haberhauer im Wert von 1.500 Euro, freute sich Karin...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Wandern mit Hunden beim ARTE NOAH Wandertag
3

Arte Noah lädt ein
Wandertag mit vierbeinigen Freunden in Neumarkt an der Raab

Für kommenden Sonntag, den 22. September, lädt der Tierschutzverein Arte Noah alle Tierliebhaber mit oder ohne Hund zum 5. Arte-Noah-Wandertag nach Neumarkt an der Raab ein. Beim Gasthaus Holzmann startet um 13.00 Uhr die sportliche Gruppe zu einer 10-km-Wanderung, um 14.00 Uhr folgt der Start zur gemütlichen Wanderung mit 4 km. Bei der Labestation treffen sich beide Gruppen zur Hundesegnung und zum geselligen Beisammensein bei Speis und Trank. Für Unterhaltung und akustischen Genuss sorgen die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Anna Maria Kaufmann
Kunst für den Tierschutz forcieren Bgm. Josef Ober (Feldbach), Gaby Haas, Silvia Nagy, Ludwig Haas mit der Siegertrophäe „Freude“, Carina Hödl und Stadtamtsdirektor Michael Mehsner.
1

Mit 26.000 Euro dotiert
"Arte Noah" schreibt Tierschutzpreis für Steiermark und Burgenland aus

Der in St. Martin an der Raab ansässige Kunst- und Tierschutzverein "Arte Noah" hat heuer erneut einen Tierschutzpreis für die Bundesländer Steiermark und Burgenland ausgeschrieben. Dotiert ist er mit insgesamt 26.000 Euro, davon 7.500 Euro in Form von Bargeld und 18.500 Euro in Form von Kunstwerken, die namhafte Künstler für den guten Zweck gespendet haben. Kunst hilft dem TierschutzDer Preis soll das ehrenamtliche Engagement für den Tier- und Artenschutz würdigen und finanziell unterstützen....

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Gezählt werden Vögel rund um eine winterliche Vogelfutterstelle.
5

"Bird Life" appelliert an Tierfreunde
Österreichweite Vogelzählung vom 4. bis 6. Jänner

Die "Stunde der Wintervögel" schlägt vom 4. bis 6. Jänner 2019. Unter diesem Motto lädt für diese drei Tage die Vogelschutzorganisation "Bird Life" Naturfreunde zur jährlichen Vogelzählung ein. Dabei werden die gefiederten Gäste rund um eine winterliche Vogelfutterstelle eine Stunde lang gezählt. "Vorwissen ist keines erforderlich, denn mithilfe der Bestimmungsanleitung kann jeder Vogelfreund im Garten, im Park oder am Balkon mitmachen", heißt es von Bird Life. Der Teilnahmefolder mit...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der Erlös der Hunde- und Kulturwanderung dient dem Wohl vernachlässigter Tiere, der Verein "Arte Noah" dankte.

Verein "Arte Noah"
Neumarkt/Raab: Wandern und spenden für den Tierschutz

Hunde- und Kulturfreunde versammelten sich auf Einladung von Gaby und Bildhauer Ludwig Haas beim Gasthaus Holzmann in Neumarkt an der Raab, um gemeinsam loszumarschieren. Der Wandertag des Tierschutzvereins "Arte Noah" hatte das Ziel, möglichst viel Geld zugunsten vernachlässigter Tiere aufzuspüren. Dechant Norbert Filipitsch nahm eine Segnung der Tierbeiner vor, an Labestationen spielten die „Zufälligen“ und „Soko Dixie“ auf. Bei einer Tombola gab es Sachpreise und Kunstwerke im Gesamtwert von...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Das Künstlerehepaar Gabi und Ludwig Haas, sowie die beiden Vereinsmitglieder Carina Hödl und Silvia Nagy.
34

St. Martin/Raab: Ein Flohmarkt hilft Tieren in Not

"Arte Noah" will den Gesamterlös für in Not geratene Tiere aufwenden. St. Martin an der Raab (ak) In seine vierte erfolgreiche Auflage ging am vergangenen Sonntag ein Flohmarkt im Hause des Edelstahlbildhauers Ludwig Haas. Zahlreiche Besucher zeigten sich begeistert über die liebevoll arrangierten Artikel im Innenhof des Künstlerhauses und so wechselte das eine oder  andere geschmackvolle Teil seinen Besitzer. Ludwig und Gabi Haas sind die Initiatoren des Vereins „Arte Noah - Kunst hilft...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Anna Maria Kaufmann
1 1 2

ARTE NOAH gewinnt den Innovationspreis

Der burgenländische Verein "ARTE NOAH- Kunst hilft Tieren in Not" unter Vereinsobmann Ludwig Haas gewinnt beim Innovationspreis des Steirischen Vulkanlandes den 2. Preis für die innovative Idee, Kunst mit Tierschutz zu verschmelzen. Das nächste große Highlight des Vereins wird die Verkaufsausstellung am 27. April 2018 in Feldbach sein, für die bereits 80 nationale und internationale Künstler eine Bildspende zugesagt haben. Diesen Termin sollte man sich also unbedingt vormerken.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • gaby haas
4

Arte Noah Hundwandertag

Die Highlights des Arte Noah Wandertages, der heuer bereits zum dritten Mal stattfindet und bereits ein Fixpunkt in der Tierschutz / Kunstszene ist, sind auch diesmal wieder SOKO Dixie mit unserem Tierschutz-Tierarzt Anton Eder und die riesige Tombola, in der Preise im Wert von € 7.900.- zu gewinnen sind. Gestartet wird um 12.30 Uhr mit der Hundesegnung, die der Jennersdorfer Stadtpfarrer Mag. Norbert Filipitsch durchführen wird. Die 8 km lange Strecke ist durchgehend eben und unproblematisch...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • gaby haas
6

Elisabeth Hofer vereint Tiere aus Oberwart und Umgebung wieder mit ihren "Herrchen" oder "Frauchen"

Vor knapp zwei Jahren rief die gebürtige Oberwarterin die Facebookgruppe "Tiere vermisst/gefunden" ins Leben. OBERWART (kv). Alles begann damit, dass Elisabeth Hofer im Jänner 2015 die abgängige Katze "Polly" gefunden hat. Da sie nicht gechippt war, versuchte sie via Facebook die Besitzer ausfindig machen, doch ohne Erfolg. So wurde Polly von der Finderin aufgenommen. "Zur selben Zeit vermisste ein Freund von mir seine Katze und da kam ich auf die Idee, eine Gruppe auf Facebook zu gründen", so...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
Tierschutzprojekte aus der Steiermark und dem Burgenland können bis 31. Jänner 2017 beim Verein "Arte Noah" eingereicht werden.

"Arte Noah" schreibt Tierschutzpreis aus

Der Verein "Arte Noah" mit Sitz in St. Martin/Raab bzw. Feldbach hat erstmals einen Tierschutzpreis für das Burgenland und die Steiermark ausgeschrieben. Zielgruppen sind Privatpersonen, privat geführte Tierschutzvereine ohne Landes- oder Bundesförderungen sowie Landwirte mit nachhaltiger Nutztierhaltung. Der Tierschutzpreis will ehrenamtliches Engagement hervorheben und würdigen. Er ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und setzt sich aus 6.000 Euro in bar sowie aus Kunstobjekten im Wert von...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
1 24

Neumarkt/Raab: Tierschutz im Zeichen der Kunst

Zweite Hundewanderung der Privat-Initiative "Arte Noah" fand großen Anklang Am Sonntag ging die Hundewanderung von "Arte Noah" Neumarkt an der Raab in ihre zweite Auflage. Das Initiatoren-Team rund um Edelstahl-Bildhauer Ludwig Haas, Gaby Haas, Silvia Nagy und Marion Weiner durfte sich über eine große Anzahl an Teilnehmern freuen. Und so verbrachten Herrchen, Frauchen und deren Vierbeiner einen wunderbaren Tag mit Wandern, viel Musik und geselligem Beisammensein. Während die Hunde im Wasser...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Anna Maria Kaufmann
2

Rudersdorf: Serienweise sterben Katzen

Zwölf tote Tiere in zehn Tagen - Ist Gift im Spiel? - Noch keine Beweise In der Rudersdorfer Hintergasse grassiert der Katzentod. Binnen zehn Tagen haben Mitarbeiterinnen der Tierhilfe Dreiländereck elf tote Katzen gezählt. Auch ein Hund ist verendet. "Anzeichen für Vergiftung" Die Tierschutzorganisation spricht von Gift als Todesursache. "Die äußeren Anzeichen waren eindeutig", schildert Vereinsobfrau Elke Janitzki. "Die Tiere haben sich vor Schmerzen gekrümmt, haben gespieen und wurden...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits

Zwei Katzerl in verschlossener Schachtel einfach ausgesetzt

Empörung herrscht bei den Mitarbeiterinnen der Tierhilfe Dreiländereck. In einer fest verschlossenen kleinen Schachtel wurden auf einem Parkplatz in Eltendorf zwei rund vier Wochen alte Katzenbabies ausgesetzt. "Die Schachtel hatte keine Luftlöcher und war fest zugeklebt", zeigt sich Tatjana Gerger von der Tierhilfe Dreiländereck fassungslos. Gefunden worden seien die Tiere nur, weil sie laut geweint hätten. Wer zu der Aussetzung Beobachtenungen gemacht nat, wird gebeten, sich bei...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Verena Dunst (SPÖ) hat von Andreas Liegenfeld (ÖVP) das Agrarressort in der Landesregierung übernommen.
3

Vom Uhudler bis zum Tierschutz

In Person von Verena Dunst führt die SPÖ erstmals im Burgenland das Agrarressort Bewährtes in der Landwirtschaft werde sie nicht verändern, aber neue Akzente setzen. Mit dieser Devise geht Verena Dunst (SPÖ) in ihre erste Amtszeit als burgenländische Agrarlandesrätin. "Moderne landwirtschaftliche Produktion ist kleinteilig, nahe am Konsumenten, umweltbewusst und nachhaltig", sagte Dunst. Sie wolle dazu beitragen, der burgenländischen Landwirtschaft ihr Ansehen als Lebensmittelproduzent,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
3 4

Hunde niemals im heißen Auto lassen!

In der sengenden Sommerhitze sterben immer wieder Hunde qualvoll, weil sie von ihren Besitzern im Auto zurückgelassen werden und dort eingesperrt sind. Daher der Appell und die Bitte des Österreichischen Tierschutzvereins: "Lassen Sie Ihren Hund niemals im heißen Auto!"

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Tatjana, Elke und Karin freuten sich über zahlreiche Besucher.
3

Frühlingsstimmung beim Basar der Tierhilfe

Die Tierhilfe Dreiländereck veranstaltete einen Frühlings- und Osterbasar. Die Tierhilfe Dreiländereck veranstaltete bereits zum dritten Mal einen zweitägigen Oster- und Frühlingsbasar in Heiligenkreuz im Lafnitztal. Zu erwerben gab es zahlreiche, liebevoll handgefertigte Basteleien, Garten- und Osterschmuck, Kerzen und selbstgebastelten Schmuck. Dazu trugen viele freiwillige Helfer bei. Auch wurde zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen gegen eine freiwillige Spende eingeladen. Alle Einnahmen...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Andrea Haupt
Die neu errichtete Blockhütte enthält einen Stall und eine Werkstatt.
1 7

Natur-Oase "Saufuß" hat Zuwachs erhalten

Der Naturwinkel "Saufuß" in Minihof-Liebau ist wieder ein Stückchen gewachsen. Angrenzend an die Freilaufgehege der Tiere ist mit Unterstützung der Gemeinde eine neue Blockhütte errichtet worden. Naturwinkel-Initiator Rudolf Pilz hat hier nun einen weiteren Stall, eine Werkstatt und einen Aufenthaltsraum zur Verfügung. Der Saufuß mit seinen vielen Nutz- und Wildtieren kann nach telefonischer Vereinbarung unter 0664/2657238 das ganze Jahr besichtigt werden. Ermöglicht durch:

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.