Turbakaserne

Beiträge zum Thema Turbakaserne

Die Teilnehmer der Gedenkfeier
  12

Totengedenken beim 83er-Denkmal in Pinkafeld

Am 25. Mai fand beim 83er-Denkmal auf dem Gelände der ehemaligen Turba-Kaserne in Pinkafeld ein Totengedenken statt, bei dem auch Vertreter von Traditionsverbänden aus Italien und Ungarn teilnahmen. Organisiert wurde die Feier vom Landesgeschäftsführer des Österreichischen Schwarzen Kreuzes, Oberst i.R. Wolfgang Wildberger, der auch eine Abordnung des Jägerbataillons 19 mit Kommandant Oberst Thomas Erkinger an der Spitze sowie den Präsidenten des Burgenländischen Kameradschaftsbundes, Oberst...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Heinz Bundschuh
Inmitten der neuen Wohnungen und Reihenhäuser errichtet die OSG ihr erstes "Urban-Gardening-Projekt".
  2

Oberwarter Siedlungsgenossenschaft: Pinkafeld – Mehr Grün für die Stadt!

Der Startschuss für das 1. OSG-"Urban Gardening"-Projekt ist in Pinkafeld gefallen PINKAFELD. Auf dem Areal der ehem. Kaserne hat sich in den vergangenen Monaten so einiges getan. 8 Reihenhäuser sind als 1. Bauabschnitt bereits fertiggestellt und übergeben worden, auch für den 1. Bauteil der Startwohnungen – insgesamt wurden 16 Wohnungen für junge Menschen errichtet – sowie für die 24 Seniorenwohnungen im Rahmen des betreubaren Wohnens ist bereits die Schlüsselübergabe erfolgt. 11 weitere...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Anzeige
OSG-Chef Alfred Kollar, Bgm. Kurt Maczek und Sieglinde Pfänder von der Diakonie übergeben die neuen Wohnungen.
  2

Wohnen mit der OSG am Kasernenareal in 7423 Pinkafeld

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft ist seit Jahren Experte auf dem Gebiet des Betreubaren Wohnens. PINKAFELD. Pinkafeld gehört zu jenen burgenländischen Gemeinden, in denen die OSG bereits sehr früh den Bau von Wohnungen startete. In der Kalvarienberggasse ist schon Anfang 1964 das erste OSG-Wohnhaus fertiggestellt worden. Pinkafeld war nach Oberwart, Großpetersdorf und Eisenstadt somit die vierte Gemeinde mit OSG-Wohnungen. Aktuell verwaltet die OSG in der Stadtgemeinde Pinkafeld 459...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
Ein Wohngebäude am Kasernengelände ist bereits fertig saniert.
  12

Pinkafeld: Neue Wohnungen für die Stadt

Am Kasernengelände und in der Schützner Straße wird fleißig gebaut Am ehemaligen Kasernengelände soll ein neues Wohnviertel in guter Lage entstehen. "Bestehende Wohnhäuser werden derzeit von der Firma Pöll saniert. Eines ist bereits fertig und ein echtes Schmuckstück - innen und außen. Ein weiteres steht kurz vor der Fertigstellung. Diese fügen sich sehr gut ins Landschaftsbild ein und versprechen eine hohe Lebensqualität", freut sich Bgm. Kurt Maczek. Darüber hinaus sind auch am Großteil des...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Bgm. Kurt Maczek und OSG-Geschäftsführer Alfred Kollar planen Wohnungen und ein Feuerwehrhaus
  3

Pinkafeld: Erste Sanierungsarbeiten bei der Turbakaserne

Nach dem langen Rätselraten über das Schicksal der Turbakaserne in Pinkafeld, ist es nun ruhig um das 48.000 Quadratmeter große Grundstück geworden. Nach dem der Verkauf über den Tisch gegangen ist und das Schicksal der Kaserne besiegelt wurden, legten sich auch die Diskussionen. Erneuerung hat begonnen Tatsächlich sind die Arbeiten auf dem Grund der Kaserne bereits im Gange. Zunächst wurde bereits ein Großteil der Bäume entfernt und Gestrüpp entfernt. Die Firma Pöll hat auch schon konkret...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Mira Sagmeister
"Pinkafeld 2025" lautet der Titel des OSG-Projekts am Areal der Turbakaserne
  2

Feuerwehrhaus und Wohnungen

In Pinkafeld wurden Pläne für das Kasernengelände vorgestellt In einer Bietergemeinschaft mit der Stadtgemeinde Pinkafeld an der Spitze und der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) sowie Pöll Immobilien KG ist es gelungen, im Zuge des Ausschreibungsverfahrens, das die SIVBEG im Auftrag der Republik Österreich/des Verteidigungsministeriums durchgeführt hat, das Areal der (ehemaligen) Kaserne in Pinkafeld zu erwerben. Es handelt sich dabei um eine Grundstücksfläche von ca. 48.000 m2 im...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Kaserne Pinkafeld - Areal geht fix an Bieterkonsortium

Wie berichtet hat ein Bieterkonsortium aus Stadtgemeinde, Oberwarter Siedlungsgenossenschaft, Neue Eisenstädter und Hans Pöll ein Angebot in der Höhe von 1,93 Millionen Euro für den Kauf der Turbakaserne gelegt. Alfred Kollar bestätigte nun, dass diesem auch der Zuschlag erteilt wurde: "Es gab noch ein zweites Angebot, dieses blieb aber unberücksichtigt. Der Zuschlag ging an unser Angebot! Darüber freuen wir uns sehr." Entstehen sollen am Areal Wohnungen und auch das neue Feuerwehrhaus von...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Bgm. Georg Rosner und die Stadtgemeinde Oberwart wollen die Kaserne erwerben.
  2

"Keine Asylquartiere in Kasernen"

Land, Gemeinden und Investoren legen Angebot für Turba- und Sporckkaserne Nach Überlegungen der Innenministerin Mickl-Leitner Kasernen für Asylquartiere zu nutzen, wurde das Land Burgenland aktiv. Gemeinsam mit Stadtgemeinde und privaten Investoren wurden Kaufangebote für die Kasernen Oberwart und Pinkafeld beschlossen. „Wir wollen sicherstellen, dass die Sporck-Kaserne in Oberwart und die Kaserne Pinkafeld in burgenländische Hand kommen und damit jetzt und in Zukunft nicht mehr als...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
 1

Turbakaserne - Wer bietet mehr?

Nun ist es offiziell, die Kaserne ist zum Verkauf ausgeschrieben Die für den Verkauf zustände SIVBEG, Immobiliengesellschaft des Bundes, hat den Mindestverkaufspreis für das Objekt mit 1,9 Millionen Euro angesetzt. Auf dem rund 48.000 Quadratmeter großen Grundstück befinden sich vier Wohngebäude, ein Exerzierplatz, ein Stabs- sowie drei Mannschaftsgebäude, ein Sportplatz, eine Tankstelle und zudem noch Werkstätten, Lagergebäude und Garagen. Wer bietet mit? Interessant ist nun, was aus dem...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Mira Sagmeister
Die Pinkafelder Turbakaserne wartet nunmehr auf Angebote.
  3

Turbakaserne Pinkafeld: Mindestkaufpreis 1.930.000 Euro

SIVBEG schrieb Kaserne zum Verkauf aus. Angebotsfrist endet am 8. August 2014 Seit 7. Mai 2014 ist die Turba Kaserne in Pinkafeld zum Verkauf ausgeschrieben. Für den Verkauf ist die SIVBEG (Strategische Immobilien Verwertungs-, Beratungs- und EntwicklungsgesmbH) als Maklergesellschaft zuständig. Die Angebotsfrist endet am Freitag, dem 8. August 2014. Bis dahin werden von der SIVBEG verbindliche Angebote entgegengenommen. Der Mindestkaufpreis beträgt 1,93 Millionen Euro. Gemischtes...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
  14

GIRL’s Day - 2013 in der Turbakaserne

Am Donnerstag, den 25. April 2013 fand in der TURBA-Kaserne in Pinkafeld der schon zur Tradition gewordene GIRL’s Day statt. 8 junge Damen aus den Schulen der Umgebung erhielten einen Einblick in den Werdegang zur Soldatin und in die verschiedenen Waffengattungen innerhalb des Verbandes. Besonders interessant war vor allem die einsatzbezogene Sanitätsausbildung, welche zurzeit im Rahmen der Vorbereitung des 4. UNIFIL-Kontingentes für den Libanon in Pinkafeld stattfindet. Im Anschluss an...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
  14

Traditionstag in der Turbakaserne

Am Donnerstag, 5. Juli 2012, wurde in der TURBA-Kaserne in Pinkafeld der Traditionstag des IR 83 abgehalten. 410 Mann angetretene Truppe und zahlreiche Ehrengäste an deren Spitze Landtagspräsident Steier stand, erwiesen dem Jägerbataillon 19 die Ehre und erlebten einen würdigen Festakt. Im Anschluss an den Festakt wurde ein Partnerschaftsvertrag zwischen den Vereinigten Österreichischen Peacekeepern und der Unteroffiziersgesellschaft Burgenland unterzeichnet. Abgerundet wurde die gelungene...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
  2

ÖVP Pinkafeld: "Mitsprache der Bevölkerung!"

Pinkafelder sollen bei Nachnutzung des Kasernengeländes mitbestimmen „Bevölkerung fordert Bürgerbeteiligung und Transparenz“, so Fritz Luisser beim Bürgerforum der ÖVP über die Nachnutzung der Kaserne Pinkafeld. Spitzenkandidat Fritz Luisser präsentierte die Ergebnisse der Gespräche und Befragung, die von den ÖVP-Mitarbeitern in den letzten Wochen bei direkten Anrainern sowie der breiten Bevölkerung durchgeführt wurden. Der Bürgermeister von Neusiedl am See, Kurt Lentsch berichtete über die...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.