Planungen

Beiträge zum Thema Planungen

Politik
Gerhard Altziebler ist vor allem stolz auf die gute Zusammenarbeit

"Freue mich über die gute und konstruktive Zusammenarbeit"

Fresachs Bürgermeister ist stolz auf das Einvernehmen und die geschafften Projekte in seiner Gemeinde. FRESACH (aju). Villachs Gemeinden haben sich für das heurige Jahr viel vorgenommen. Doch welche Projekte nun schon umgesetzt und welche noch in Arbeit sind, das erzählt uns dieses Mal Fresachs Bürgermeister Gerhard Altziebler Konstruktive ZusammenarbeitBürgermeister Gerhard Altziebler freut sich vor allem über die konstruktive Zusammenarbeit im Gemeinderat und jene mit der Volksschule und...

  • 04.09.18
Lokales
Die Grobtrassenplanung zum BBT-Nordzulauf zwischen Schaftenau und der Region um Rosenheim. Schwarze Linien zeigen die Bestandsstrecken, orange Linien die Trassenvarianten, strichliert sind unterirdische Strecken.
11 Bilder

Varianten gezeigt: BBT-Zulauftrasse soll bis 2020 gefunden sein

Deutsche Bahn (DB) und Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) präsentierten in Rosenheim derzeitige Grobtrassen und weitere Zeitpläne, BBT-Nordzulauf in Bayern könnte 2038 in Betrieb gehen. BAYERN/BEZIRK (nos). Der Nordzulauf zum Brenner-Basistunnel (BBT) nimmt langsam Formen an. Am Montagnachmittag, dem 18. Juni, präsentierten Deutsche Bahn (DB) und Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) im "Infobüro" des Nordzulauf-Projekts in Rosenheim den aktuellen Stand der gemeinsamen Anstrengungen und eine Reihe...

  • 18.06.18
  •  1
Lokales
Übersicht über den Bereich um den A12-Zubringer Kufstein-Süd – Links unten das Gewerbegebiet Langkampfen-Schaftenau.

Mögliche "Spange Langkampfen" wird ergebnisoffen analysiert

KUFSTEIN (nos). Wie WK-Bezirksobmann Martin Hirner am 17. Jänner in seiner Rede zum Neujahrsempfang anklingen ließ, gibt es aktuell Überlegungen zur Verlängerung des Autobahnzubringers Kufstein-Süd nach Langkampfen zur Verbesserung einer Anbindung der dortigen Industrie- und Gewerbeflächen. "In Langkampfen sollte eine Verkehrsspange von ca. 150 m errichtet werden, die zur Autobahnauffahrt Kufstein Süd führen würde. Der Werksverkehr durch Kufstein Zell und Langkampfen könnte mit dieser...

  • 18.01.18
Lokales
Heinz Paar plant gerne vor

"Ich bin jeden Tag über 300 Kilometer gependelt"

Heinz Paar, Geschäftsführer von Fischer Edelstahlrohe, im Gespräch über Ungeduld und seinen Traumberuf. WOCHE: Sie sind der Geschäftsführer von Fischer Edelstahlrohe. Wie ist es dazu gekommen? HEINZ PAAR: Ich war davor Präsident von Magna Europa und bin jeden Tag 300 Kilometer zwischen Klagenfurt und Baden gependelt und dabei immer am Werk von Fischer Edelstahlrohre vorbeigefahren. Lange habe ich mir immer gedacht, dass ich dort gerne arbeiten würde. 1999 ist es mir dann gelungen. Wie sieht...

  • 29.08.17
Lokales
Das FoRum ist immer wieder Austragungsort von Veranstaltungen wie hier beim Sommerkino.
2 Bilder

Rum: Planungen für Dorffest 2017 laufen an

Rum bekommt wieder ein "Dorffest". Seit Monaten geäußerte Forderung soll 2017 Realität werden. Bereits über 450 Mitglieder zählt die Facebook-Gruppe "Wir wollen ein Dorffest in Rum!!". Die Mitglieder dieser Gruppe stammen aus allen Altersschichten. Einige sind aus Dorf-Rum, andere aus Neu-Rum, wieder andere stammen aus Nachbargemeinden. Sogar Vertreter der Politik finden sich unter den Fans – quer durch alle Parteifarben. "Des wa wieda amal lässig, wia lang ischn des schu her, wo es letzte...

  • 11.05.16
Politik
Die HTL-Schüler Alexander Exenberger, Thomas Koruga und Thomas Zangerl mit Bauausschuss-Obm.-Stv. Herbert Santer (links) und Baureferent Stefan Hohenauer (rechts).
2 Bilder

HTL-Schüler präsentierten ihre Idee für eine neue Kufsteiner Volksschule

KUFSTEIN. Drei Schüler der Innsbrucker HTL für Bau und Design präsentierten Vertretern des Bauausschusses und Bauamtes am 2. Juni im Rathaus voller Stolz ihr Maturaprojekt. Der Kufsteiner Alexander Exenberger sowie seine Schulkollegen Thomas Koruga und Thomas Zangerl hatten es sich in Abstimmung mit dem Bauamt zur Aufgabe gemacht, eine Volksschule für das Kufsteiner Kasernenareal zu planen. In monatelanger Projektarbeit entstand ein Entwurf, der geprägt ist durch offene und vielseitig nutzbare...

  • 04.06.15
Lokales
"Pinkafeld 2025" lautet der Titel des OSG-Projekts am Areal der Turbakaserne
2 Bilder

Feuerwehrhaus und Wohnungen

In Pinkafeld wurden Pläne für das Kasernengelände vorgestellt In einer Bietergemeinschaft mit der Stadtgemeinde Pinkafeld an der Spitze und der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) sowie Pöll Immobilien KG ist es gelungen, im Zuge des Ausschreibungsverfahrens, das die SIVBEG im Auftrag der Republik Österreich/des Verteidigungsministeriums durchgeführt hat, das Areal der (ehemaligen) Kaserne in Pinkafeld zu erwerben. Es handelt sich dabei um eine Grundstücksfläche von ca. 48.000 m2 im...

  • 15.12.14
Sport
Das desolate Erscheinungsbild der Außenanlage der Union Schärding soll bald der Vergangenheit angehören.
4 Bilder

Union und ATSV "Ehe" schlägt hohe Wellen

ATSV und Union Schärding erhalten grünes Licht für Fördergelder. Sportlandesrat streut Rosen. SCHÄRDING (ebd). Wie exklusiv berichtet, werden die Union und der ATSV Schärding künftig zusammenarbeiten und ein gemeinsames Clubhaus errichten. Was sonst noch auf dem 50.000 Quadratmeter großem Grundstück entstehen soll, richtet sich nach der Förderhöhe des Landes. Schließlich hat die Hochwasserkatastrophe im Juni 2013 den beiden Vereinen zusammengenommen einen Schaden von rund 500.000 Euro beschert....

  • 05.02.14
Lokales
Pläne für den Park am Spittelauer Platz fertig: SP-Bezirksvize Thomas Liebich.

Pläne für neuen Spittelauer Platz sind fertig

Ideen der Bürger sind in das vorgestellte Konzept eingeflossen. ALSERGRUND. Es ist eines der Lieblingsprojekte von Alsergrunds SP-Bezirksvizechef Thomas Liebich: ein neues Gesicht für den Spittelauer Park zwischen Franz-Josefs-Bahnhof und Spittelauer Lände. Vor knapp zwei Jahren gab es dazu eine Befragung der Bürger des Grätzels, deren Ergebnis den Sanierungsplan mitbestimmte. „Das Interesse war groß. Schließlich herrscht im Park kein freundliches Ambiente“, erklärt Thomas Liebich. Jetzt...

  • 17.06.13
Lokales
Die Vertreterinnen aller 3 Landesausstellungsstandorte für 2015 und der Ausstellungsregionen haben erstmals getagt.

In Region rauchen die Köpfe

Erstes Regionstreffen für die Landesausstellung 2015: Bevölkerung soll regelmäßig informiert werden. REGION. (tw) Die Landesausstellung im Mostviertel ist zwar erst 2015. Aber die Vorbereitungen in den teilnehmenden Standorten - Laubenbachmühle (Gemeinde Frankenfels), Wienerbruck (Annaberg) und Neubruck (Scheibbs und St. Anton an der Jeßnitz) - sind bereits voll angelaufen. Roter Faden Nachhaltigkeit Bei einem Treffen von Bürgermeistern, Regionalvertretern und der...

  • 18.07.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.