Unterstützung

Beiträge zum Thema Unterstützung

Stolz verkünden die Mitglieder des Ausschusses für Jugend, Vereine, Kultur und Bildung ihre Pläne.

Schulstartgeld
Kaprun unterstützt alle Pflichtschüler

Die Gemeinde Kaprun will mit einem neuen Ansatz alle Schüler zwischen 6 und 15 Jahren mit einem 30 Euro Schulstartgeld unter die Arme greifen. KAPRUN. „Familien sind von der Coronakrise besonders betroffen. Deshalb haben wir uns entschieden, im kommenden Schuljahr alle schulpflichtigen Kapruner von 6 bis 15 Jahren mit einem 30 Euro Gutschein zu unterstützen“, verkündet Gerald Wieser, Vorsitzender des Ausschusses für Jugend, Vereine, Kultur und Bildung. Einstimmiger Beschluss 6900 Euro...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Für unter 50 Euro mit der FerienCARD durch das gesamte Bundesland.

Pinzgau unterstützt
Jugendliche fahren günstig durch die Sommerferien

Für Kinder und Teenager unter 19 Jahren hat man sich in Salzburg mit der FerienCARD eine preiswerte Variante überlegt, die den Nachwuchs durch das ganze Bundesland befördern kann. PINZGAU. Die FerienCARD, die von Salzburg Verkehr angeboten wird, ermöglicht es Jugendlichen, die bis 1. Juli noch unter 19 Jahre alt sind und eine ÖBB Vorteilscard haben, für 19 Euro durch den eigenen Gau zu reisen. Für 46 Euro steht ihnen auch das ganze Land Salzburg offen.  Pinzgau fördert Im Pinzgau werden...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Home-Office belastete in den vergangenen Wochen viele Arbeitnehmer. So auch Michaela K., die aufgrund der Corona-Krise von zu Hause aus arbeitete und gleichzeitig ihre neunjährige Tochter betreute. Dies sorgte dafür, dass sich ihr körperlicher und psychischer Zustand verschlechterte.
  2

Projekt "fit2work"
In der Arbeitswelt auf die Gesundheit schauen

Die gegenwärtige Pandemie stellt Betriebe vor völlig neue Herausforderungen: die Arbeitsfähigkeit und Gesundheit 
aller Mitarbeiter soll erhalten werden 
und gleichzeitig soll vorrangig die wirtschaftliche Existenz gesichert werden. Das Projekt "fit2work" bietet Information, Beratung und Unterstützung bei Fragen zur seelischen und körperlichen Gesundheit am Arbeitsplatz, auch in Zeiten von Corona – für erwerbstätige und arbeitslose Privatpersonen und Unternehmen. SALZBURG. Michaela K. (45)...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn engagiert sich für die Salzburger Musikanten.
  2

Musikkapellen
Landesweite Unterstützung für Salzburger Musikanten

Durch die ausfallenden Veranstaltungen kämpfen auch einige Musikkapellen um das finanzielle Überleben. Nun soll ein landesweiter Hilfsfond diesen Vereinen unter die Arme greifen. PINZGAU.  Alleine im Pinzgauer Blasmusikverband finden sich 33 Kapellen, die unter den derzeitigen Absagen leiden. Darum hat man sich auf Landesebene dazu bereit erklärt den rund 8.000 Musikern der Salzburger Musikkapellen mit einer finanziellen Unterstützung eine kleine Hilfe anzubieten. 5000 Euro pro...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
300.000 Euro wurden bereits an die Salzburger Vereine ausgezahlt. Archivbild: Landesrat Stefan Schnöll beim Tag des Sports im Salzburger Volksgarten mit einem jungen American Football-Spieler von den Ducks.

Salzburger Sport-Soforthilfe
Schon 70 Vereine erhielten finanzielle Hilfe

Auch die Salzburger Sportvereine sind von den Auswirkungen der Corona-Krise massiv betroffen. Landesrat Stefan Schnöll hat deshalb einen Soforthilfefonds eingerichtet, der nach transparenten Kriterien schnelle Unterstützungsleistungen garantiert. Die ersten Förderungen wurden in den vergangenen Wochen schon geprüft und ausbezahlt. Insgesamt wurden bereits 300.000 Euro an die ehrenamtlich organisierten Vereine ausbezahlt. SALZBURG. Als erstes Bundesland in Österreich hat Salzburg Anfang April...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden Risikogruppen in Weißbach bestmöglich unterstützt.
 1

Corona
Risikogruppen werden in Weißbach unterstützt

Alle, die in dieser Zeit keine Möglichkeit haben, ihre Einkäufe selbst zu besorgen, werden in Weißbach unterstützt. WEISSBACH. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sollen Personen, die zu einer Risikogruppe gehören, weil sie etwa älter als 65 Jahre alt sind oder Vorerkrankungen haben, möglichst zu Hause bleiben. Sollte jemand ein Lieferservice für Medikamente oder Lebensmittel benötigen, kann man sich beim Gemeindeamt unter der Telefonnummer 06582-8352 oder direkt beim Spar-Markt...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Corona: Auch in Taxenbach werden gefährdete Personen bestmöglich versorgt. Das Tauernlamm und opa's brot bieten einen Zustelldienst an.

Corona
Unterstützung und Lieferservice in Taxenbach

Um ältere Menschen, Menschen mit Erkrankungen oder Personen in sonstigen Notlagen bestmöglich zu unterstützen, gibt es in Taxenbach einen Lieferservice. TAXENBACH. "Etliche Gemeindevertreter sind bereit, zu helfen, wenn jemand Unterstützung benötigt", informiert die Gemeinde Taxenbach. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind ältere oder kranke Personen dazu angehalten, das Haus nicht zu verlassen. Damit sollen sie und ihre Mitmenschen bestmöglich geschützt werden.  Tauernlamm &...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Corona-Maßnahmen: Im Pinzgau müssen gefährdete Personen das Haus grundsätzlich nicht verlassen. Die Gemeinden unterstützen diese Menschen bestmöglich. Ob Einkaufshilfe, Lieferservice oder sonstige Unterstützung:  Hier finden Sie einen Überblick.

Corona
Diese Pinzgauer Gemeinden bieten Unterstützung

Corona: Um die Versorgungssicherheit für Risikogruppen zu gewährleisten, gibt es in fast allen Gemeinden im Pinzgau Unterstützung.  PINZGAU. Im Pinzgau helfen wir uns gegenseitig – das sieht man gerade in schwierigen Zeiten besonders. So auch jetzt, wo es aufgrund der aktuellen Corona-Situation für Personen aus Risikogruppen ganz besonders wichtig ist, zu Hause zu bleiben. Weil die derzeitige Situation extrem fordert, gibt es das Pinzgauer Telefon (Infos >HIER<) und das...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Ein Baum für ein Öko-Ticket für die Messe Bauen+Wohnen im Messezentrum Salzburg. Diese innovative Ticketkategorie gibt es nur online zu erwerben.

Messe Bauen & Wohnen
Messebesucher können etwas gutes für die Umwelt tun

Eine Aktion der Umwelt zuliebe: Besucher der von Reed Exhibitions veranstalteten Bauen+Wohnen Salzburg im Messezentrum Salzburg (6. bis 9. Februar 2020) können die Messe erstmals mit dem neuen Öko-Online-Ticket besuchen und damit mithelfen, dass die Initiative Baumbuddy einen Baum in Österreichs Wäldern pflanzt. SALZBURG. Das Öko-Ticket, eine innovative Ticketkategorie, für die Messe Bauen+Wohnen Salzburg im Messezentrum, kann nur über die Website der Bauen+Wohnen Salzburg...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner

Uttendorfer Musikkamerad erlitt schwere Rückenmarksverletzung
Benefiz-Platzkonzert der Trachtenmusikkapelle Bramberg

Das Letzte Platzkonzert für heuer, am Freitag,  6. September um 19.00 Uhr stellt die Trachtenmusikkapelle Bramberg unter den Titel "Benefiz-Platzkonzert".  Die Mitglieder der TMK möchten damit zeigen, dass der Zusammenhalt unter Musikantinnen und Musikanten nicht an der Ortsgrenze aufhört. Franz Böhler, Mitglied der Trachtenmusikkapelle Uttendorf, erlitt im Winter einen schweren Schicksalsschlag. Nach einem Skiunfall war die Diagnose eine schwere Rückenmarksverletzung. Seither sitzt der...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Hanspeter Lechner
Im Gespräch mit betroffenen Uttendorfern: Bürgermeister Hannes Lerchbaumer (2. von rechts) und Landesrat Josef Schwaiger.
  Video   7

Zerstörungen in Uttendorf
250.000 Euro als erste Hilfe - Ausbau der Wildbachverbauung fixiert

Der Katastrophenfonds des Landes hat in seiner gestrigen Sitzung 250.000 Euro für rasche Hilfe nach den Unwettern in Uttendorf zur Verfügung gestellt. UTTENDORF / SALZBURG. Erste Anlaufstelle für die Anträge ist die Gemeinde.„Die Bilder aus dem Oberpinzgau zeigen sehr deutlich das Ausmaß der Zerstörung. Jetzt gilt es rasch zu helfen und deshalb wird das Geld sofort zur Verfügung gestellt“, so Landesrat Josef Schwaiger.  Rückkehr zur Normalität... Schwaiger weiter: „Den von der Mure...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Gerald Wiener (Vorsitzender des Ausschusses für Jugend, Bildung und Kultur), Bürgermeister Manfred Gaßner, Ulrike Punz (Vorsitzende des Sozialausschusses)
 1

Gemeinde Kaprun
Kostenloser Windelsack für Jungfamilien

KAPRUN. Die Gemeindevertretung von Kaprun beschloss einstimmig die Einführung eines kostenlosen Windelsackes. „Damit sollen Jungfamilien, aber auch pflegebedürftige Personen entlastet werden“, erklären die Initiatoren Gerald Wiener (SP-Vorsitzender des Ausschusses für Jugend, Bildung und Kultur) und Ulrike Punz (SP-Vorsitzende Sozialausschuss).  Jede Familie in Kaprun mit Kindern zwischen 0 und 2 Jahren erhält jährlich 25 Müllsäcke à 50 l von der Gemeinde zur Verfügung gestellt und diese...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Geschäftsführung: Mag. Bettina Altmann, Eva Altmann und Wolfgang Altmann bei der offiziellen Übergabe der Anzüge an den Ortsstellenleiter Philipp Holzer.

Sponsoring
Spende für die Wasserrettung anstatt Einweihungsfeier

MAISHOFEN. Nach dem Einzug in das neue Bürogebäude hat man sich bei der Firma "Altmann + Partner Immobilientreuhand GmbH" bewusst dafür entschieden, keine große Einweihungsfeier zu organisieren, sondern stattdessen die Wasserrettungs-Ortsstelle Saalfelden mit einer kompletten Nassausrüstung im Wert von etwa 4.000 Euro zu unterstützen. Eva und Wolfgang Altmann sind  Gründungsmitglieder und aktive Mitglieder der Wasserrettung Saalfelden, weshalb ihnen die große Bedeutung der Ausrüstung...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Der Ausgangspunkt fürs Innergebirg ist im Kardinal Schwarzenberg Klinikum Schwarzach. Johann Hainisch vom Lions Club Höch, Josef Riedler Leiter der Kinder und Jugendabteilung, Sonja Wappel, Regina Jones ärztliche Leiterin von Papageno,  Burgi Writzl und Maria Haidinger Obfrau der Hospizbewegung Salzburg (v.l.n.r.)

Gesundheit im Pongau
Ein mobiles Kinderhospiz im Innergebirg

Der Vogelfänger Papageno steht Prinz Tamino in der Oper "Die Zauberflöte" stets hilfreich zur Seite und genau deshalb wurde das mobile Kinderhospiz in Salzburg nach ihm benannt. Die Mitarbeiter von "Papageno" stehen schwererkrankten Kindern – die meist eine geringe Lebenserwartung haben – und ihren Familien immer zur Seite. SCHWARZACH. Die Initiative zu einem mobilen Kinder Hospiz hatte ihren Beginn in Wien, seit 2015 ist man auch in der Stadt Salzburg und Umgebung aktiv. Es wurde früh klar,...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Sabine Geistlinger, Sabine Wallner und Christina Mussbacher leisten Hilfe zur Selbsthilfe.

Dachverband Selbsthilfe seit 15 Jahren im Innergebirg

Der Dachverband der Selbsthilfe Salzburg feierte dieses Jahr sein 30-jähriges Jubiläum. Seit 15 Jahren ist er im Innergebirge aktiv SCHWARZACH. Der Dachverband Selbsthilfe Salzburg ist seit 30 Jahren im Bundesland Salzburg tätig. Vor 15 Jahren begann Sabine Geistlinger im Kardinal-Schwarzenberg-Klinikum die Menschen aktiv zu informieren. Vom Patientenforum zur Selbshilfe Gegründet wurde der Dachverband Selbsthilfe Salzburg 1988 unter dem Namen "Salzburger Patientenforum". Die Initiative ging...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Beim Fototermin vor der Spenglerei.
 1

Rauris: Die Spenglerei Rathgeb unterstützt erneut die örtliche Bergrettung

Text: Bergrettung / Maria Riedler „Machen wir... und wir übernehmen gerne die Kosten“, so lapidar war die Antwort von Eigentümer Bernd Rathgeb von der Spenglerei Rathgeb aus Rauris auf die Frage, ob seine Firma das neue Garagendach der Bergrettungs-Ortsstelle Rauris mit einem Alpindach, Regenrinne und Windladenabdeckung versehene könne. Erweiterung der Fahrzeuggarage Im Herbst 2017 wurde die dringend nötige Erweiterung der Fahrzeuggarage fertiggestellt, welche die Bergretter...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Evi Podpeskar aus Mittersill bedankt sich bei Hausarzt Dr. Henrik Hellan.
 1

Leserbrief: "Ein großer Dank an Hausarzt Dr. Hellan in Mittersill!"

Die folgenden Zeilen stammen von Evi Podpeskar aus Mittersill Es ist mir ein großes Bedürfnis, mich bei unserem Hausarzt Dr. Henrik Hellan zu bedanken. Vor kurzem ist meine Mutter verstorben und er hat sich bis zuletzt intensiv um sie gekümmert und zwar weit über seine ärztliche Pflicht hinaus. Ich konnte Dr. Hellan zu jeder Tages- und Nachzeit anrufen und er machte auch immer wieder Hausbesuche.  Unser Hausarzt war und ist uns eine große Stütze - nochmals ein ganz großes Dankeschön! Evi...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter

Familienunterstützende Angebote im Pinzgau

Vernetzungstreffen der Familienberatung Inklusiv: In vielen Familienn ist es selbstverständlich ihr Kind mit Behinderung zu Hause zu betreuen und zu pflegen. Diese "selbstverständliche" Pflege ist oftmals verbunden mit psychischen, körperlichen und finanziellen Belastungen, sowie sozialen Einschränkungen. Wir wollen in Austausch treten über: Welche Angebote zur Entlastung gibt es?Wer bietet was an?Was fehlt?Welche Erfahrungen gibt es und welche Tipps können weitergegeben werden ...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Familienberatung Inklusiv
Kurt Amerhauser (links) übergab die Präsidentschaft an Ing. Heinz Mooslechner.
 1

Präsidentenübergabe beim Kiwanis-Club Zell am See

ZELL AM SEE. Am 21. September wurde der Vorstandswechsel des Kiwanis-Club Zell am See im feierlichen Rahmen im Seerestaurant beim Seecamp vollzogen. Dabei übergab Kurt Amerhauser die Präsidentschaft offiziell an Ing. Heinz Mooslechner, der im Vorstand unter anderem von Hans Jung als Vizepräsident, Norbert Hinterseer als Sekretär und Kurt Amerhauser als Schatzmeister unterstützt wird. "Neue Ideen entwickeln..." „Wir werden uns intensiv auf die Suche nach geeigneten Charity-Projekten begeben...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Im Empfangsraum der "Bestattung Kogler" in Mittersill: Andrea Steger sitzt hier als richtige Frau am richtigen Ort.
 2  2

Andrea Steger ist ausgebildete Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleiterin

NEUKIRCHEN/MITTERSILL (cn). Der Tod fragt nicht, ob man sich mit ihm befassen möchte oder nicht - er kommt einfach und lässt uns oder unsere Liebsten sterben. Und allzuoft kommt er viel zu früh. So war das auch bei Andrea Steger aus Neukirchen: Ihre Mutter verstarb bereits mit 52 Jahren und ein Jahr später musste sich die Oberpinzgauerin von ihrem gerade erst geborenen Baby verabschieden. "Die Leute mieden mich und konnten nicht mit mir reden" Andrea Steger: "Als langjährige...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Poidl Hahn, Steffi Müllauer-Hahn, Ex-Skirennläufer Stefan Eberharter, Christine Hahn sowie Thomas Jud.
 1   2

Zell am See: "Round Table 28" unterstützt Schwimmkurse

ZELL AM SEE / PINZGAU. Es sind alarmierende Zahlen: 50 Prozent aller Schulanfänger können kaum oder nicht schwimmen. Diese Zahl ist auch für den Pinzgau relevant, aber nicht überall: Der Serviceklub Round Table 28 Zell am See organisiert nämlich seit vier Jahren gemeinsam mit dem Turnverein Zell am See und der Pinzgauer Schwimmschule in Kindergärten von Niedernsill bis Leogang Schwimmkurse für Schulanfänger, die noch nicht schwimmen können. Damit sank in den 1. Klassen der Volkschulen die Zahl...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Ausgezeichnung für das soziale Engagement. Bildmitte: Initiatorin Mag. Carmen Grainer (Bildmitte). Ebenfalls im Bild: Mariann Bartsch, die psychologische Betreuerin des Flüchtingsquartiers Zell am See.
 1   2

Zell am See: Gymnasiasten engagieren sich für Flüchtlinge

ZELL AM SEE. Carmen Grainer, Lehrerin am Gymnasium Zell am See, konnte ihre Schüler der 5. und 6. Klasse im Rahmen des Ethikunterrichts dafür begeistern, den Flüchtlingen des Quartiers in der Forststraße Hilfestellung beim für die Integration so wichtigen Deutschunterricht zu geben. Vielfältige Übungen sowie spielen und singen mit den Kleinsten Nach den Osterferien meldeten sich nach einer kurzen Info-Veranstaltung, bei der das Quartier und deren Bewohner vorgestellt wurden, spontan 26...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter

Bilanz des Krippenbauvereins Saalfelden

SAALFELDEN. Am 20. April hielt der Krippenverein Saalfelden seine Jahreshauptversammlung ab, um über die Jahre 2015 und 2016 Bilanz zu ziehen. Diese fiel, was das Arbeitspensum des Vereins betraf, positiv aus. So berichtete Obmann Adi Tschaut über die Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 100 jährigen Bestand des Salzburger Krippenverbandes sowie div. Ausstellungen. Auf Ortsebene waren die jährlichen Krippenbaukurse, wo sich Lehrer über 10 bis 12 Wochen unenteltlich zur Verfügung stellen, der...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Rosi Nill mit Round Table 28-Präsident Christoph Wallner in ihrem neuen Badezimmer.
 1

"Round Table 28 Zell am See" spendierte Rosi Nill ein barrierefreies Badezimmer

NIEDERNSILL / ZELL AM SEE (cn). Wie in den Bezirksblättern Pinzgau ausführlich berichtet, leidet Rosi Nill aus Niedernsill an einer sehr schweren und sehr schmerzhaften Krankheit und ist daher auf einen Rollstuhl angewiesen. Der Serviceclub "Round Table 28 Zell am See" mit Präsident Christoph Wallner sorgte nun dafür, dass der Pinzgauerin ein barrierefreies Badezimmer zur Verfügung steht. Dieses wurde kürzlich fertiggestellt. Mit Rat und Tat und 4.000 Euro Christoph Wallner: "Wir sind...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.