Wiener Linien

Beiträge zum Thema Wiener Linien

Lokales
Die City-Busse haben derzeit keinen Betrieb an Sonn- und Feiertagen. Das soll sich ändern.

Neos-Forderung
City-Busse sollen auch an Sonntagen fahren

Neos-Obmann in der Inneren Stadt Christoph Hilscher fordert eine Ausweitung der Betriebszeiten der City-Busse. INNERE STADT. Längere Betriebszeiten, eine Verbindung nach Mariahilf oder Wien Mitte: Wenn es um die City-Busse geht, gibt es genügend Wünsche im Bezirk. In der Vergangenheit hat Bezirksvorsteher Markus Figl (ÖVP) mit seinen Kollegen aus Mariahilf und dem Neubau eine Verlängerung auf die Mariahilfer Straße gefordert und bereits längere Betriebszeiten für die Linie 1A erwirkt. Zur...

  • 28.01.20
  •  1
Lokales
Eleonore und Paul Stadler mit Bezirksrat Michael Felsner (v.l.) setzen sich für die Unterschriftenaktion ein.
2 Bilder

Unterschriftenaktion in Simmering
Debatte um die 11er Bim geht weiter

In Kaiserebersdorf fährt der 11er am Wochenende erst spät, Anrainer fordern eine Intervall-Änderung. SIMMERING. Schon als die Idee einer Linie 11 in Simmering aufkam, wurde im Bezirksparlament heftig debattiert. Die SPÖ war dafür, die FPÖ dagegen. Bezirksvorsteher Stadler sprach von verschwendetem Steuergeld und beharrte auf einer Verlängerung der Linie 71. Alle Parteien waren sich nur in einem Punkt einig: Kaiserebersdorf muss besser angebunden werden. Doch genau dort sind die Anrainer nun...

  • 28.01.20
Lokales
Lange Schlangen vor dem Lift: Christine Hahn und Bettina Emmerling (beide Neos) fordern einen zweiten Aufzug am Reumannplatz.

Reumannplatz
Aus für einen zweiten Lift

Für den Umsteigeknoten Reumannplatz fordern Neos einen zweiten Lift. Trotz Umbau des Platzes ist ein weiterer Aufzug nicht in Sicht. FAVORITEN. "Jeden Morgen das gleiche Bild: Menschen stehen Schlange vor dem Lift am Reumannplatz", so die Favoritner Neos-Bezirksrätin Christine Hahn. Eltern mit Kinderwagen und ältere Menschen sind davon betroffen. "Stellen Sie sich vor, der Lift fällt aus oder muss serviciert werden – und das passiert ja regelmäßig", so die Bezirkspolitikerin. Dann müssen...

  • 27.01.20
  •  1
Lokales
Fahrgäste der Linie 10 müssen siche derzeit zwischen Hietzing und Dornbach eine Alternativlösung suchen.

Wiener Linien
Straßenbahnen 10 und 52 fahren wieder

Nach einem Wasserrohrbruch wurden die Linien 10 und 52 umgeleitet. WIEN. Nach einem Wasserrohrbruch gab es im Bereich Linzer Straße und Reinlgasse umfangreiche Behinderungen: Der Straßenverkehr wurde vorübergehend umgeleitet, der Straßenbahn-Betrieb teilweise eingestellt. Ein Betrieb der Straßenbahn-Linie 10 zwischen Dornbach und Hietzing war nicht möglich. Der 10er war nur zwischen Unter St. Veit und Hietzing in Betrieb. Die Linie 52 fuhr nur zwischen Westbahnhof und Penzinger Straße und...

  • 22.01.20
  •  1
Lokales
Wird der Ticketverkauf und auch der Fahrplan der Wiener Linien künftig nur mehr online erhältlich sein?

Wiener Linien
Wird das ausgedruckte Ticket abgeschafft?

Die Wiener Linien wollen ihren Ticketverkauf verbessern und mehr auf Nachhaltigkeit setzen. Dazu veranstalten sie im Jänner und Februar Workshops mit Jahreskartenbesitzern. Darin sollen zukünftige Lösungen gefunden und diskutiert werden. WIEN. Die Wiener Linien hatten in den vergangenen Tagen Grund zur Freude. Zum einen wurde das mittlerweile einjährige Essverbot in den U-Bahnen von den Fahrgästen positiv bewertet, zum anderen ist auch 2019 die statistische Zahl der Schwarzfahrer mit 1,9...

  • 16.01.20
  •  1
Lokales

Rettungseinsatz legte Wiener U-Bahn lahm

Wegen eines Rettungseinsatzes kam es heute zu längeren Intervallen auf der U3, welche massive Auswirkungen auf den Öffi-Verkehr in der Mittagszeit hatten.  Was war passiert? Begonnen hat der Rettungseinsatz laut der Website der Wiener Linien gegen 12.30 Uhr, der anscheinend so gravierend war, dass der Betrieb zwischen den Station Rochusgasse und Erdberg bis ca. 14.00 eingestellt wurde. Gegen 14.00 wurde dann ein eingleisiger Betrieb zwischen den Stationen eingerichtet, wobei die Station...

  • 14.01.20
Wirtschaft
Auch der Lehrberuf Bürokaufmann kann bei den Wiener Stadtwerken erlernt werden.

Stadtwerke Wien
140 Lehrlinge werden im September aufgenommen

Die Wiener Stadtwerke bieten ab September 140 Jugendlichen eine Lehrstelle. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Anfang Frühjahr. WIEN. Insgesamt bieten die Wiener Stadtwerke 12 Lehrberufe an. Die meisten sind im technischen Bereich beheimatet, es gibt jedoch auch die Ausbildung zum Gärtner oder Floristen. Ab September stehen diese Ausbildungen für 140 Jugendliche zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist ist derzeit schon im Laufen. Das Ende der Bewerbungsfrist ist mit Anfang Frühjahr datiert,...

  • 14.01.20
Lokales
Pizza, Kebap und Co bleiben auch weiterhin aus den Wiener U-Bahnen fern.

Wiener Linien
Bilanz nach einem Jahr Essverbot in den U-Bahnen

Seit 15. Jänner 2019 gilt in allen Wiener U-Bahnen ein offizielles Essverbot. Ein Jahr darauf ist die Mehrheit der Wiener davon noch immer überzeugt. WIEN. Ab 1. September 2018 wurde bis Anfang 2019 ein Essverbot von den Wiener Linien auf der U6 getestet. Mit sehr großem Erfolg, wie es von Seiten des Verkehrsanbieters hieß. Daher wurde das Projekt sehr rasch auf alle Wiener U-Bahnen ausgeweitet. Ein Jahr später ziehen die Wiener Linien Bilanz: 647 Ermahnungen wurden...

  • 13.01.20
Lokales
Mikrobiologin Alexandra Graf will wissen, welche DNA in Öffis gefunden werden kann.
2 Bilder

U-Bahn-Forschung
Das Mikrobiom der Stadt

Alexandra Graf untersucht die Mikroorganismen der Wiener U-Bahn. FAVORITEN. Wenn Alexandra Graf von ihrem Projekt erzählt, hört sie oft die gleiche Reaktion: „Das will ich gar nicht wissen.“ An einem Tag im Jahr beprobt Graf, Mikrobiologin an der FH Campus Wien, die U-Bahnstationen und Züge der Stadt. Weltweit machen das rund 100 Städte gleichzeitig im Rahmen einer internationalen Kooperation mit dem Ziel herauszufinden, welche DNA in öffentlichen Verkehrsmitteln gefunden werden kann. In...

  • 10.01.20
Lokales
In der U-Bahnstation Stadtpark wurden die Buchstaben der Stationsschilder abmontiert.

Wiener Linien
Buchstabendiebe werden jetzt angezeigt

Buchstabendiebe haben die Schriftzüge der U-Bahn-Stationen Schönbrunn und Stadtpark abmontiert. Jetzt wird angezeigt. WIEN. Rund 100 Euro kostet ein einziger der Buchstaben, die im Laufe der letzten Wochen sukzessive in den U4-Stationen Schönbrunn und Stadtpark abmontiert wurden. Bisher zeigten die Wiener Linien die Diebstähle nicht an, das ändert sich jetzt aber: „Ab sofort wird jeder Versuch bei der Polizei gemeldet – und wir gehen auch davon aus, dass das eine abschreckende Wirkung haben...

  • 09.01.20
  •  1
Lokales
In der U-Bahn-Station Stadtpark kamen Buchstaben des historischen Schriftzuges abhanden.

Buchstaben gestohlen
Schriftzüge in U-Bahn-Stationen unvollständig

In den U-Bahn-Stationen Stadtpark und Schönbrunn kamen Buchstaben des Schriftzugs abhanden. WIEN. Vereinzelt wurden Buchstaben der historischen Schriftzüge in den Stationen Stadtpark und Schönbrunn gestohlen. „Nur dort gibt es diese Art der Buchstaben. In den anderen Stationen werden die Stationsnamen geklebt“, sagt Barbara Pertl, Pressesprecherin der Wiener Linien. Die Täter sind derzeit noch unbekannt. „Jeder Diebstahl wird ab sofort zur Anzeige gebracht“, heißt es von den Wiener...

  • 07.01.20
  •  1
Lokales
Die U6 ist derzeit gesperrt.

U6 Sperre
Polizeieinsatz verursacht Verzögerung

Auf Grund eines Polizeieinsatzes in der U-Bahn Station Längenfeldgasse kommt es bei der U6 derzeit zu langen Wartezeiten. Wien. Wegen eines Polizeieinsatzes im Haltestellenbereich Längenfeldgasse fährt die Linie U6 derzeit nur zwischen Siebenhirten und Niederhofstraße beziehungsweise Westbahnhof. Das Störungsende ist laut Wiener Linien derzeit nicht absehbar.

  • 02.01.20
Lokales
Die Wiener Linien verpassen zehn Aufzügen in sechs Stationen eine Verjüngungskur.

Umbauarbeiten
Wiener Linien modernisieren Aufzüge in sechs Stationen

2,2 Millonen Euro werden investiert, um vorerst zehn Aufzüge in sechs Stationen der U1 und U4 zu erneuern. WIEN. Die Aufzüge der Wiener Linien sind im Dauereinsatz. Einige schon seit mehr als 20 Jahren. Deshalb werden heuer gleich zehn Aufzüge saniert. Kostenpunkt: 2,2, Millionen Euro. Zehn Aufzüge entlang der U-Bahn-Linien U1 und U4 bekommen ab 7. Jänner eine Verjüngungskur. Konkret soll die gesamte Technik als auch die Kabinen erneuert werden. Display, Sprachansagen und neue Rufsäulen...

  • 02.01.20
  •  1
Lokales
Nach fast fünf Tagen Sperre fährt die U1 nun wieder durchgängig.

Öffis in Wien
Die U1 fährt wieder!

Zwei Tage früher als angekündigt fährt die Linie U1 wieder durchgängig. Rechtzeitig vor dem letzten Wochenende vor Weihnachten gaben die Wiener Linien die U-Bahn-Linie wieder frei. WIEN. Die rote Linie fährt bereits wieder von von Oberlaa bis Leopoldau. Über 100 Mitarbeiter der Wiener Linien haben in den letzten vier Tagen und Nächten auf Hochtouren durchgearbeitet, damit die am stärksten frequentierte Linie Wiens wieder wie gewohnt fahren kann. Nach einem massiven Kabelbrand in der...

  • 20.12.19
  •  1
  •  3
Lokales
Mit Geduld und weihnachtlicher Freundlichkeit den anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber, kommt man am besten durch das vierte Adventwochenende.

ARBÖ und Wiener Linien
So vermeidet man das Verkehrschaos am letzten Adventwochenende

Mit der richtigen Vorbereitung und "Planung" schafft man es auch am letzten Adventwochenende halbwegs verzögerungsfrei durch die Stadt. So geht's: WIEN. Das letzte Einkaufswochenende vor Weihnachten steht bevor und damit ist auf Wiens Einaufsstraßen Geduld gefragt. Zudem sind mit Beginn der Weihnachtsferien am morgigen Freitag schon viele Städter in den Weihnachtsurlaub oder in Richtung Schipisten unterwegs. Auch auf den Autobahnen kann es daher zu Staus und Verzögerungen kommen. Der...

  • 19.12.19
Lokales
Hochhäuser schaffen im Nordbahnhofviertel reichlich Wohnraum.

Bildungscampus bis Kirche
Das sind die Pläne für das Nordbahnviertel

Vom neuen Bildungscampus über die Bim-Erweiterung bis hin zum Kirchenbau: Die Pläne sind vielfältig. LEOPOLDSTADT. Der Brand der Nordbahnhalle vor rund einem Monat erhitzte die Gemüter. Mittlerweile hat der Abriss der Gebäudeüberreste begonnen. Aber auch darüber hinaus tut sich so einiges im Nordbahnviertel. Das Areal des ehemaligen Nordbahnhofs ist mit einer Fläche von 85 Hektar eines der größten innerstädtischen Entwicklungsgebiete Wiens. Bis 2025 sollen rund 20.000 Menschen im...

  • 17.12.19
  •  2
Lokales
Dienstag, 17. Dezember, steht bei den Wiener Linien unter keinem guten Stern. Bei zahlreichen Linien kommt es zu Verzögerungen.

Wiener Linien
Verkehrschaos bei den Öffis geht weiter

Seit Montag, 16. Dezember, ist auf Grund eines Kabelbrandes in der Station Karlsplatz, die U1 bis zum Wochenende gesperrt. Jetzt dürfte es aber auch bei anderen Linien zu Problemen kommen. WIEN. Öffi-Nutzer haben es in diesen Tagen nicht leicht. Seit Montag, 16. Dezember, ist die U1 zwischen Hauptbahnhof und Schwedenplatz gesperrt. Dies wird auch noch bis Ende der Woche so bleiben. Doch heute, Dienstag 17. Dezember, gibt es zusätzlich Probleme bei den Ausweich-Linien, wie U2, 49, 2, 60, 1...

  • 17.12.19
  •  1
  •  1
Lokales
Nach rund einem Jahr Sperre wird die U-Bahn-Station Pilgramgasse Ende Jänner wieder eröffnet.

Pilgramgasse
U4-Station wird Ende Jänner wieder eröffnet

Nach einem Jahr Bauzeit wird die U4-Station Pilgramgasse Ende Jänner wieder eröffnet. MARGARETEN. Im Jänner wurde die U-Bahn-Station Pilgramgasse für den Fahrgastbetrieb eingestellt. Seitdem durchfährt die U4 die Station ohne Halt. Die Vorarbeiten für die Verlängerung der U2 haben die Sperre notwendig gemacht. Im Zuge dessen wurde die Station Pilgramgasse auch gleich modernisiert. Über den Sommer war sogar eine Teilsperre zwischen der Meidlinger Längenfeldgasse und dem Karlsplatz...

  • 16.12.19
Politik
Der 13A wird von Jänner bis Herbst 2020 zweigeteilt geführt. Für Wiedens Bezirkspolitik ist das keine Lösung.
2 Bilder

Buslinie 13A
Wieden ist gegen die zweigeteilte Linienführung

Wegen Bauarbeiten wird der 13A ab Mitte Jänner zweigeteilt geführt. Das sorgt für Zwist auf der Wieden. WIEDEN. Die Planungen zur klimaangepassten Begegnungszone in der Neubaugasse im 7. Bezirk sind abgeschlossen. "Die Baustelle wird von Mitte Jänner 2020 bis Ende Sommer 2020 gehen", erklärt Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien. Der Umbau beinhaltet auch, dass die Buslinie 13A bis Herbst 2020 zweigeteilt wird. Das führt auch auf der Wieden zu Diskussionen. Künftig wird...

  • 16.12.19
Lokales
Die Bänke bei der Station Anton-Bosch-Gasse stehen an engen Stellen unmittelbar unter den Fenstern von Anrainern.
4 Bilder

Wartehäuschen fehlen
Bei der Buslinie 34A wird das Warten zur Qual

Bei der Autobuslinie 34A in Jedlesee müssen Fahrgäste im Winter ohne Wartehäuschen auskommen. FLORIDSDORF. Eine Busfahrt mit der Autobuslinie 34A ist wahrlich kein Honiglecken. Zunächst wartet man bei manchen Stationen ohne Schutz vor Wind und Wetter, muss bei anderen Stationen am engen Gehweg auf die Baumscheiben treten, um letztlich auf der desolaten Fahrbahn durchgerüttelt zu werden. Jetzt soll aber bei einigen Punkten Abhilfe geschaffen werden. Das Wartehäuschen bei der Station Jedleseer...

  • 10.12.19
  •  2
Lokales
Der Zubau für die neue Polizeiinspektion am Praterstern soll bis Ende 2020 fertiggestellt werden.

Mehr Sicherheit am Praterstern
Baubeginn für neue Polizeistation der Leopoldstadt

Spatenstich für neue Polizeiinspektion und Bahnhofserweiterung: Die Fertigstellung ist bis Ende 2020 geplant. LEOPOLDSTADT. Wieder eine Polizeistation direkt am Praterstern – das wünschten sich viele Leopoldstädter, seitdem diese 2014 in die Lassallestraße abgesiedelt ist. Dem Wunsch wird nun nachgegangen: Diese Woche starteten die Bauarbeiten für die neue Wache. Bis Ende 2020 soll sie fertiggestellt werden, sagt ÖBB-Pressesprecher Daniel Pinka. Die neue Polizeiinspektion ist Teil eines...

  • 05.12.19
  •  1
  •  3
Lokales
An den Samstagen vor Weihnachten fahren U1, U3, U4 und U6 sowie die Straßenbahnen 43, 46 und 49 öfter als sonst.

Wiener Linien
Öffis fahren an Adventwochenenden öfter

An den vier Samstagen vor Weihnachten gelten für die Öffis mitunter Sonderfahrpläne. Während die U-Bahnen bei den Einkaufsstraßen öfter fahren, werden manche Busse eingestellt oder geteilt. WIEN. Bis Weihnachten sind es noch vier Wochen, doch hat die Suche nach Geschenken schon längst begonnen. Möchte man mit dem Auto zu den Einkaufsstraßen, bedeutet das oft nervenaufreibende Staus und zeitfressende Parkplatzsuche. Aus diesem Grund raten die Wiener Linien, auf die Öffis umzusteigen. Damit...

  • 29.11.19
  •  2
Lokales
Bei der Bushaltestelle am Maria-Restituta-Platz ist man aktuell dem Wetter ausgesetzt. Ein Windschutz wird gefordert.
2 Bilder

Brigittenau fordert Wartehäuschen
Kein Schutz vor Wind und Regen am Handelskai

Bushaltestelle Handelskai: Brigittenauer ärgern sich über fehlenden Windschutz. Eine Lösung ist in Sicht. BRIGITTENAU. Ein zentraler Ort im 20. Bezirk ist die Millennium City – nicht nur wegen der Geschäfte, der Restaurants oder des Kinos. Insbesondere wegen des wöchentlichen Einkaufs im Supermarkt oder am Markt am Vorplatz besuchen viele Brigittenauer regelmäßig die Millennium City. Doch vor allem für jene, die den Weg mit dem Bus zurücklegen, ist dies aktuell oft unangenehm. Denn bei...

  • 26.11.19
  •  1
  •  1
Lokales
In der Weihnachtsbim kann man Mehlspeisen von Ströck genießen, das Christkind treffen und dabei auch noch Gutes tun.

Charity
Die Ströck-Weihnachtsbim fährt wieder

An den Adventwochenenden umrundet die "helfende Weihnachtsbim" wieder die Ringstraße. WIEN. Köstliche Mehlspeisen genießen, während man gemütlich eine Runde um den Ring dreht – und dabei auch noch Gutes tun? Jedes Jahr im Advent sammelt die Ströck-Weihnachtsbim Spenden für den guten Zweck. Heuer für Menschen, die am chronischen Erschöpfungssyndrom (Myalgische Enzephalomyelitis, englisch: chronic fatigue syndrome, ME/CFS) leiden. Dabei handelt es sich um eine Krankheit mit ungeklärter...

  • 25.11.19
  •  3
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.