zwei Welten

Beiträge zum Thema zwei Welten

Hat mit den Messe-Sportstätten einiges vor: Barbara Muhr

Sport und Wirtschaft im Duett: Café Graz mit Barbara Muhr

Eine Serie von Rudi Hinterleitner Barbara Muhr will als "Messe Congress Graz"-Vorständin vieles verändern. Sie ist eine der Power-Damen dieser Stadt. Und ging über alle Hürden. Die Rede ist von Barbara Muhr, die zwei Welten "bespielt". Im Sport ist sie in der Tennis-Branche eine große Nummer, in der Wirtschaft fand die Juristin beruflich ihre Heimat. 17 Jahre jobbte sie in der Sparkasse, war als erste Frau dort Prokuristin. Das war der Beginn, dann ereilte sie der Ruf der Holding, wo sie zehn...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
fHaydn, Bruckner und Mozart stehen am Programm.
Aktion

Gewinnspiel
Orchesterkonzert "Zwei Welten..." in Oberschützen

Am 26. Jänner lädt das Universitätsorchester Oberschützen um 17 Uhr zu "Zwei Welten..." im Kultur- und Universitätszentrum Oberschützen (Hauptplatz 8). Erstmalig steht mit Martin Haselböck einer der führenden österreichischen Experten für historische Aufführungspraxis am Pult. Die Konzerteinführung beginnt um 16.15 Uhr! Klassisch-romantische SinfonikDas Universitätsorchester Oberschützen wird aus den Studierenden des Instituts Oberschützen formiert – einem ausgelagerten Institut der...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Franz Tscheinig
Ex-Obdachloser und "SUPERTRAMPS"-Tourguide Ferdinand
9

SUPERTRAMPS "Eine Tour – zwei Welten": Zwischen Obdachlosigkeit und Bobo-Dasein

Wie nahe die schöne, heile Welt Wiens und deren gegensetzliches Ende, die Obdachlosigkeit, zusammenliegen, zeigen zwei Tour-Guides auf einem Rundgang durch den 2. und den 9. Bezirk. LEOPOLDSTADT/ALSERGRUND. Kunst und Kultur, Etepetete und Otto-Wagner-Schnörkeleien auf der einen, Delogierung, Obdachlosigkeit und der Kampf um's nackte Überleben auf der anderen Seite: Unterschiedlicher könnten zwei Welten nicht sein, kontrastreicher sind zwei Leben kaum vorstellbar. Was die beiden aber doch auf...

  • Wien
  • Wieden
  • Johannes Gress

Lesung mit Katharina Tiwald, Ana Schoretitis und Helmut Stefan Milletich

OBERPULLENDORF. Katharina Tiwald stellt in der KUGA die Geschichte eines britischen Journalisten vor, der während des Irakkriegs aus seinem Hotelzimmer in Basra gekidnappt wurde. Wie immer ist letztendlich nicht ganz klar, wo die Linie zwischen „den Guten“ und „den Bösen“ zu ziehen ist – und wie weit Naivität gehen darf, zumal dann, wenn sie unter dem Deckmantel des Idealismus daherkommt. Mit „True Basra Bulletin“ erschrieb sich Katharina Tiwald beim FM4-Wortlaut-Wettbewerb 2013 den zweiten...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.