Hattinger Kirchtag avanciert zur Marke erster Sahne

21Bilder

HATTING (AR). Erste Sahne am Sektor Volksmusik, sowohl was Qualität und Quantität anging, wurde am Hattinger Kirchtag vergangenen Sonntag geboten. Das Patrozinium des Heiligen Ägidius erlangte durch die Uraufführung der „Hattinger Kirchtagsmesse“ von Dr. Peter Kostner mit dem Kirchenchor und einem Instrumentalensemble einen ganz besonders feierlichen Rahmen. Bürgermeister Dietmar Schöpf konnte neben Pfarrer Thaddäus Slonina und den Ehrenbürgern Bgm.a.D. Friedl Schöpf und Albert Kostner vor allem Frau Landesrat Beate Palfrader und den Komponisten von „Dem Land Tirol die Treue“, Florian Pedarnig, begrüßen. Dieser konnte von Moderator Peter Kostner überzeugt werden, die Musikkapelle Hatting bei der Darbietung der „Tiroler Hymne“ selbst zu dirigieren. Perfekt verköstigt von den Hattinger Bäurinnen erfreuten sich die überaus zahlreichen Besucher des Festes am Frühschoppenkonzert der Musikkapelle, der Darbietung der Volksschüler und an Tanz und Unterhaltung mit Franz Posch und seinen „Innbrügglern“. Ausgewählte Tombolapreise wie z.B. „2 Schubkarren Mist von Andreas „Wennser“ Rödlach“ animierten zu fleißigem Loskauf – der Erlös kam dem neu gegründeten Hattinger Sozialfond zu Gute. Der „Hattinger Kirchtag“ avanciert in dieser Qualität zur Marke erster Güte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen