63 grüne Oasen in ganz Tirol, fünf davon in Telfs besuchen

Wohngarten "Jauk" in Telfs
  • Wohngarten "Jauk" in Telfs
  • Foto: Verband
  • hochgeladen von Georg Larcher

TELFS. Ein Rosenstrauch, der seine Blüten wie zum Gruß dem Vorbeikommenden entgegenstreckt, ein leises Plätschern hinter einer Hecke und ein würziger Kräuterduft von irgendwoher. Lauter Boten aus heimischen Gärten, deren Vielfalt und Pracht ein kurzer Blick hinter den Zaun nur erahnen lässt. In einige der schönsten Tiroler Gärten darf heuer der Schritt dem Blick folgen: Der „Tag der offenen Gartentür“ findet bereits zum vierten Mal statt. Am 24. Juni 2012 können 63 grünen Oasen in ganz Tirol besucht werden.

Unter dem Motto „Schauen, Informieren und Ideen holen“ stehen ausgewählte Gärten zur kostenlosen Besichtigung offen – eine einmalige Gelegenheit, auf völlig zwanglose Art und Weise die Gartenvielfalt in Tirol zu erkunden. Wer sich inspirieren lassen möchte, sollte diese Gelegenheit zum Stöbern, gegenseitigen Austausch oder einfach für einen schönen Ausflug nutzen. Der Verband der Tiroler Obst- und Gartenbauvereine und das Forum Blühendes Tirol im Bildungsforum Tirol organisieren heuer das vierte Mal den Tag der offenen Gartentür.

Welchen Garten kann ich in meinem Bezirk besuchen?
Genaue Informationen, Adressen und Anfahrtspläne zu den einzelnen Gärten finden Sie zum Download unter www.gartentuer.at

Bild
Wohngarten "Jauk" in Telfs

Weitere BILDER von Gärten aus IHREM BEZIRK finden Sie im Pressebereich als Download unter www.gartentuer.at
Bildnachweis: Verband der Obst- und Gartenbauvereine

Rückfragenkontakt
Mag. Karin Bachmann, (+43) 650 36 18 250. k.bachmann@gmx.at

Mundegarten
Gemeinschaftsgarten
Am Fuchsbühel 4
Telfs
Ursula und Werner Jauk
Wohngarten
Anton-Föger-Weg 12
Telfs
Anni und Franz Jaud
Wohngarten
Emil-Ladstätter-Weg 6
Telfs
Renate und Peter Brunner
Wohngarten
Emil-Ladstätter-Weg 8
Telfs
Widumanger
Parkanlage
Saglstraße 1
Telfs

Wohngarten

Ursula und Werner Jauk
Anton-Föger-Weg 12
6410 Telfs

Geschwungener Weg durch den Garten. Kräuterhochbeet mit Trockenmaueraufbau im Eingangsbereich. Zentrale Teichanlage mit Findlingssteinen im Uferbereich sowie einer hügeligen, bepflanzten Bodenbewegung als Raumtrennung. Am Haus liegt die Sitzterrasse. Die Randbereiche sind sehr harmonisch und lebendig mit Blütenstauden und schattenverträglichen Pflanzen gestaltet. Zur Außenbegrenzung sind im Baum- und Strauchgürtel einige markante, schirmförmige Kleinbäume wie Hängeulme und Hängeesche gepflanzt.

Gemeinschaftsgarten

Mundegarten
Am Fuchsbühel 4
6410 Telfs

Mundegarten am Fuchsbühel – ein interkultureller Gemeinschaftsgarten (Wegbeschreibung: Hinter dem Sagl M-Preis im Telfer Ortsteil Puite). Dieses Projekt wurde vom OGV initiiert und wird von der Gemeinde getragen. Das riesige Bauwerk ist mit 25 m Durchmesser und 8 m Höhe wahrscheinlich die größte Kräuterspirale der Welt.

Die 100 Laufmeter Beetfläche sind in 21 Einzelbeete eingeteilt und werden von Gärtnerinnen und Gärtnern aus der Nachbarschaft gepflegt. Das Gärtnerteam hat Wurzeln in 6 verschiedenen Nationen. In dem Projekt geht es um gemeinschaftliches Gärtnern, ökologisches Verständnis, interkulturelles Begegnen und nachbarschaftliches Miteinander.

Wohngarten

Anni und Franz Jaud
Emil-Ladstätter-Weg 6
6410 Telfs

Der Eingang zu diesem Wohngarten wird mit einem kleinen Teich mit schönen Ziergräsern als Umrahmung gebildet. Findlingssteine und kleine Schotterflächen markieren diesen Bereich zusätzlich. In den Gartenraum mit der großen Rasenfläche wird über die Terrasse mit ihrem Holzborden harmonisch übergeleitet. Rosen vor der begrenzenden Strauchkulisse verleihen Farbe. Eine kleine Gartenlaube liegt am Rande des Rasens und in einer Ecke das Gemüse- und Kräuterbeet.

Wohngarten

Renate und Peter Brunner
Emil-Ladstätter-Weg 8
6410 Telfs

Im Eingangsbereich befindet sich ein schönes Schotter-Trockenbeet mit Findlingsstein und dahinter liegender Trockenmauer. Hinter dieser sind Stauden und Kräuter angepflanzt. Schöne Springbrunnenanlage mit Delfinskulpturen mit kleinem Teich und Rosengruppe. Hinter der großen zentralen Rasenfläche liegt im Randbereich ein kleines Hochbeet mit Gemüse- und Kräuterbepflanzung.

Parkanlage

Widumanger
Saglstraße 1
6410 Telfs

Der Widumanger ist eine Initiative, die von der Gemeinderätin Sivlia Schaller koordiniert wird. Verschiedene Vereine, Gruppen und Einzelpersonen haben jeweils Verantwortung für ein gestalterisches Element oder eine Teilfläche übernommen. So hat der OGV-Telfs aus 9x9m den “NaschGarten im Widumanger” entstehen lassen.

Das ist ein öffentlich zugänglicher Schau- und Schulgarten, der mit Beerenhecke, Brombeereingangsbögen und Hochbeeten für Kräuter und Gemüse gestaltet wurde. Das Besondere am Widumanger ist die rasche Metarmorphose im Frühjahr 2011 von einem grünen Anger zu einer vielfältigen Parklandschaft, die Raum bietet, sukzessive um weitere Elemente bereichert zu werden.

Auch im Widumanger steht “Gemeinsam anpacken und Verantwortung übernehmen” im Vordergrund.

Autor:

Georg Larcher aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.