4. Sternenhimmel-Gala
Die Sterne leuchteten in der Sky-Lounge

Der Kinderchor Do-Re-Mi verzauberte die Gäste
43Bilder
  • Der Kinderchor Do-Re-Mi verzauberte die Gäste
  • hochgeladen von Julia Scheiring

Zum vierten Mal fand heuer die "Tiroler Sternenhimmel-Gala" in der Thöni Sky Lounge in Telfs statt. Mit dabei waren zahlreiche Stars, Politiker und lokale Musiker, die sich in den Dienst der guten Sache stellten.

TELFS (jus). "Sternenhimmel" lautet der Name der Benefizveranstaltung zugunsten des "Netzwerk Tirol hilft", die der Telfer Unternehmer Arthur Thöni gemeinsam mit Tirol TV-GF Marlies Witsch vor vier Jahren ins Leben gerufen hat. Und "Sterne" gab es gleich mehrere zu finden. Da waren zum einen die Sternchen aus Politik und Unterhaltung, die sich die Ehre gaben. Während "Polit-Stars" wie Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, LH Günther Platter oder NR Rebecca Kirchbaumer eher im Publikum zu finden waren, stellten sich Stars wie DJ Ötzi, Schauspielerin Kristina Sprenger (Soko Kitzbühel), Hubert Trenkwalder und Markus Linder in den Dienst der guten Sache und unterhielten mit Gesang, Lesungen und Kabarett.

Von ruhig bis fetzig

Ein Funkeln war auch in den Augen des Kinderchors Do-Re-Mi zu finden, der mit beeindruckenden Soli und russischen Liedvariationen verzauberte und wohl so manches Auge zum Glänzen brachte. Für ruhige Momente sorgten die "Rangger Anklöpfler", für fetzige Klänge die BigBand Telfs und für Schwung die "Hoameligen". Markus Linder und Hubsi Trenkwalder gingen schließlich in einer kurzen rockigen Einlage dem "Manni vo Hatting" (Money for Nothing) musikalisch auf die Spur und zogen die Mundwinkel des Publikums nach oben. Kleine Filmbeiträge rundeten den Abend ab.

Sterne in der Sky Lounge

Und wenn DJ Ötzi schon da ist und das Motto "Sternenhimmel" lautet, dann darf natürlich ein Lied nicht fehlen. Und so verwandelte der Tiroler Musiker mit seinem Hit "Einen Stern" den Saal zum Schluss in einen Sternenhimmel im wahrsten Sinne des Wortes: Die "Sky"-Lounge wurde dunkel gemacht und alle Gäste aktivierten ihre Handy-Taschenlampen. Dass es draußen auch noch wie wild schneite, machte die Szene schon fast kitschig.

Auf die Spenden wetten

In einem waren sich alle einig: so eine Gala ist eine tolle Sache für alle, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens auf die Welt gekommen sind. Dieser Dank galt allen voran Hausherr Arthur Thöni und dem Koordinator von "Netzwerk Tirol hilft" Herbert Peer. "Ich glaube wir können alle dankbar sein, die wir heute hier sind", meinte Netzwerk Tirol hilft-Chef und Landeshauptmann Günther Platter abschließend. Und Arthur Thöni forderte seine Gäste auf, nächstes Jahr doch Wetten zugunsten des Netzwerks abzuschließen, denn "das würde die Spendensumme noch einmal ordentlich nach oben treiben", meinte er mit einem Augenzwinkern.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen