Reith bei Seefeld ist „Natur im Garten“ Gemeinde

Landeshauptfrau Stv. Ingrid Felipe, GR und Ortsbauernobfrau Maria Gapp, Bürgermeister Mag. Dominik Hiltpolt, Vize-Bgm. Friedrich Berger, GR Lisa Gruber, GR Hugo Decristoforo, Matthias Karadar, MSc, (Projektleiter von Natur im Garten), Ing. Hans Jochen Lobenstock
  • Landeshauptfrau Stv. Ingrid Felipe, GR und Ortsbauernobfrau Maria Gapp, Bürgermeister Mag. Dominik Hiltpolt, Vize-Bgm. Friedrich Berger, GR Lisa Gruber, GR Hugo Decristoforo, Matthias Karadar, MSc, (Projektleiter von Natur im Garten), Ing. Hans Jochen Lobenstock
  • Foto: Gemeinde Reith
  • hochgeladen von Sabine Schletterer

REITH. Die Gemeinde Reith bei Seefeld hat sich im Jahr 2017 entschlossen bei der Initiative „Natur im Garten“ in Tirol mitzumachen. Das bedeutet, dass in Zukunft auf öffentlichen Flächen keine Pestizide, Kunstdünger und Torf zum Einsatz kommen. „Wir, in der Gemeinde, können auf diese Mittel verzichten und so unseren Beitrag zum Natur- und Klimaschutz leisten.“, so GR Mag. Lisa Gruber, Initiatorin von „Natur im Garten“ in Reith.
Zudem wird für Schmetterlinge, Igel und Co. Lebensraum geschaffen. Eine Wildstrauchhecke beim „Musigplatzl“ soll Vögeln Nahrung bieten. Und 2018 werden einige öffentliche Flächen naturnah umgestaltet. Hier sollen Blumenwiesen und bunte Säume, Schmetterlinge und andere Blütenbesucher anlocken.
Die Kriterien von „Natur im Garten“ wurden von der Gemeinde schnell umgesetzt und es folgte am 18. November 2017 die offizielle Auszeichnung zur „Natur im Garten“ Gemeinde im Rahmen einer Feier im Landhaussaal in Innsbruck. Neben 55 Privatgärten wurde Bgm. Dominik Hiltpolt, VBgm. Friedrich Berger, GR Maria Gapp, GR Mag. Lisa Gruber und GR Hugo Decristoforo die „Natur im Garten“ Plakette überreicht. Die Gemeinde übernimmt somit eine Vorreiterrolle, zählt sie doch zur zweiten „Natur im Garten“ Gemeinde in Tirol und zur ersten ausgezeichneten Gemeinde im Bezirk Innsbruck Land.
Im Rahmen der Initiative „Natur im Garten“ lädt die Gemeinde am 10. März 2018 von 14.00 – 17.00 Uhr zum „Natur im Garten“ - Familiennachmittag ein. In mehreren Kurzvorträgen wird erklärt was einen Naturgarten ausmacht und warum auch kleinste natürliche Lebensräume für uns und die Natur wichtig sind. Für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren findet zeitgleich der „Natur im Garten“ Forscherexpress statt, bei dem experimentiert, gebaut und gespielt wird.
Zudem kann man auch selbst bei „Natur im Garten“ mitmachen und seinen Garten für die Auszeichnung mit einer „Natur im Garten“ Plakette anmelden. Informationen über Kriterien sowie Anmeldung für die Gartenplakette erhält man beim Projektträger Tiroler Bildungsforum, erreichbar unter naturimgarten@tsn.at oder www.naturimgarten.tirol.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen