Ausblick 2021 Leutasch
"Um uns muss man sich keine Sorgen machen"

Leutaschs Bürgermeister Georgios Chrysochoidis ist froh über die guten Rücklagen der Gemeinde .
  • Leutaschs Bürgermeister Georgios Chrysochoidis ist froh über die guten Rücklagen der Gemeinde .
  • Foto: Holzknecht
  • hochgeladen von Nicolas Lair

LEUTASCH. "Das vergangene Jahr war für die Gemeinde Leutasch sehr belastend, trotzdem konnte aber der Großteil der Vorhaben umgesetzt werden", so fasst Bürgermeister Georgios Chrysochoidis das stark Corona-gebeutelte Jahr 2020 in Leutasch zusammen.

Vorhaben trotz Corona erledigt

Einige der Vorhaben waren die Straßengestaltung im neuen Siedlungsgebiet Ostbach, die Anschaffung eines neuen Winterdienstfahrzeugs und Erneuerung der Küche auf der Gaistalalm. Zudem konnten für Feuerwehr und Waldaufseher neue Fahrzeuge angeschafft werden. Auch das Dienstfahrzeug am Bauhof wurde ausgetauscht.

Rücklagen werden wichtig

Größere Projekte mussten keine verschoben werden. Mit einer Budgeterstellung für 2021 tut man sich trotzdem schwer. Große Einbußen bei den Ertragsanteilen und Mindereinnahmen bei den Gemeindeabgaben machen ein ausgeglichenes Budget schwierig. "Durch gute Arbeit der Gremien in den vergangenen Jahren konnten aber Rücklagen aufgebaut werden – in Zeiten wie diesen lernt man diese dann zu schätzen", so der Leutascher Ortschef: "Die Gemeinde steht dadurch finanziell nicht schlecht da, man muss sich vorerst keine Sorgen um die Gemeinde Leutasch machen. Zum Dauerzustand darf die vorherrschende angespannte finanzielle Situation allerdings nicht werden." Der hohe Standard der Gemeinde wird sich aber wohl nur halten können, wenn sich der Tourismus 2021 wieder etwas erholt.

Investitionen trotz Corona

Für 2021 ist eine größere Investition in die Wasserversorgungsanlage geplant. Eine Quellfassung inklusive Ableitung muss komplett erneuert werden, hier werden knapp €500.000 investiert. Zudem ist geplant weiterhin in die Erhaltung der Infrastruktur (Straßen, Breitbandausbau, usw.) zu investieren. Zu guter Letzt wird auch noch das Siedlungsgebiet in Ostbach und im Gewerbegebiet Boden-Niederlög erweitert.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen