06.06.2017, 12:13 Uhr

Wein, Pest und Hexenjagd – Theaterproben für den Bozner Markt

Auch die Kleinsten sind eifrig am proben.

Der Bozner Markt, das Großevent in Mittenwald steht vor der Tür und neben Gauklern und Chören ist wieder ein eigens verfasstes Theaterstück geplant. Die Gruppendynamik bei den Proben verspricht eine gut gelaunte und freudige Marktwoche!

Wie auch beim letzten Bozner Markt schrieb Andreas Sailer das historische Theaterstück und sein Vater Georg Sailer stellt sich als Spielleiter zur Verfügung. Mit viel Liebe zum Detail und einer authentischen Umsetzung (Mittenwalder Mundart!), lockt das Stück schon im Vorfeld viele Besucher an und ist als stimmungsvoller Einstieg in die Marktwoche gedacht. Die Geschichte führt durch das Leben von Fabrizio und Magarete, die sich von Kindesalter an kennen, anfreunden und letztendlich auch verlieben. Neben der Lebensgeschichte der Mittenwalderin und des Venezianers werden historische Kapitel, wie die Pest oder die Hexenjagd gestreift. Selbst Luther hat einen kurzen Auftritt und holt sich einige Inspiration in Mittenwald. Doch vor allem das Zusammenleben der Mittenwalder mit den etablierten Venezianern, der Neid und die Missgunst die oft eine Rolle spielen, werden authentisch wiedergegeben, dank der intensiven historischen Recherche des Verfassers. Bei all den ernsten Themen ist das Stück jedoch locker gehalten und lädt zum herzhaften Lachen ein. Untermalt von historischer Musik und mit Kurzauftritten der Gaukler wird das Theaterstück ein erfolgreicher Auftakt für den Bozner Markt und stimmt die Besucher ein auf ein Mittenwald des 16. Jahrhunderts.
Bis zu 30 mitwirkende Mittenwalder hauchen dem Theater Leben ein und feilen, unter der Leitung von Georg Sailer, seit Mai an der Umsetzung der 12 Szenen. Schließlich erwartet man für den Bozner Markt bis zu 100.000 Besucher „das ist schon eine Hausnummer“, wie Georg Sailer erklärt.
Mit vollem Eifer freut sich die Gemeinde auf den Markt und unterstützt die Mitwirkenden tatkräftig. Besonderer Dank gilt Hanna Veit und Regina Fichtl, die in der Organisation des Stückes und der Proben eine große Stütze sind. Zudem bedankt sich die Theatergruppe beim Mittenwalder Bauhof ohne den es keine passenden Requisiten gäbe. Jetzt muss nur noch ein wenig an der Textsicherheit gefeilt werden und der Bozner Markt kann im August wie geplant starten!
0
1 Kommentarausblenden
2.203
Sabine Knienieder aus Innsbruck | 07.06.2017 | 08:35   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.