05.10.2017, 19:00 Uhr

WortKunst für Kongress und Tourismusregion in Wels und Wien

Im Bild v.l. WortKünstler Wilfried Schatz, Andreas Ablinger (Salzraum Hall), Veronika Handl (Convention Bureau Tirol), Eva Guem (Swarovski Kristallwelten), Renate Danler (Danler Consulting) und Martin Friede (Tourismusverband Hall-Wattens). (Foto: Foto: Clemens Schildberger/Atelier Janda)
OBERPERFUSS/WIEN/WELS (bine). Mit einer WortKunst-Ausstellung und Auftritten war der Tiroler Sprachakrobat Wilfried Schatz zuletzt in Wels und Wien präsent. Im Mittelpunkt standen das Thema „Hoffnung“ und die Region Hall-Wattens.
Der dreitägige Kongress des Tiroler Instituts für Logotherapie (tiLO) führte prominente Referenten zum Thema Hoffnung nach Wels – darunter den Sozialethiker Prof. DDDr. Clemens Sedmak und den Theologen Prof. Dr. Roman A. Siebenrock. Auf Einladung von Veranstalterin Inge Patsch gestaltete Schatz eine Ausstellung mit Wörtern zum Kongressthema und zwei Auftritte, in denen er das Publikum mit Begriffen wie „BeLebenskraft“, „unsICHer“, „BiscHoffnung“ und „FUNdament“ zum Staunen, Schmunzeln und Nachdenken brachte. Vier davon waren auch auf Freecards zu finden – Gratiskarten, die viele TeilnehmerInnen gleich vom Hoffnungspostamt aus verschickten.
In Wien präsentierte sich die Region Hall-Wattens ausgewählten Eventagentur-Managern. Dabei stellten VertreterInnen des Convention Büros, der Kristallwelten, des Tourismusverbandes und des Salzraums Hall ihre Eventlocations vor. Der Sprachakrobat kreierte dafür Wortschöpfungen wie „KraWattens“, „Bergänzung“, „Sinnsbruck“, „LOCKation“ und „HALLeluja“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.