Großer Umbau in Hallein
Reisinger-Gründe werden Wohnareal

Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau Dipl.-Ing. Christian Struber, Bürgermeister Maximilian Klappacher und Baumeister Ing. Georg Russegger jun.;
2Bilder
  • Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau Dipl.-Ing. Christian Struber, Bürgermeister Maximilian Klappacher und Baumeister Ing. Georg Russegger jun.;
  • Foto: Stadt Hallein
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

HALLEIN. Vom ehemaligen Industrieareal zum künftigen Wohn- und Lebensraum: Der Stadtgemeinde Hallein ist es gelungen, mit der Salzburger Wohnbau einen regionalen Partner für den Erwerb und die Nachnutzung der Reisinger-Gründe zu gewinnen und so eine neue Entwicklung für die Stadt in Hinsicht auf den Bildungsstandort und die Lebensqualität sicherzustellen.

HTL und Wohnungen

Die Pläne für die Nutzung des neuen Grundstückes beinhalten unter anderem eine Erweiterung der Höheren Technischen Lehranstalt sowie die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum. Darüber hinaus soll vor Ort ein neuer Nahversorger entstehen. “Die Entwicklung der Reisinger-Gründe hin zu einem lebenswerten Wohnraum für die Halleinerinnen und Halleiner ist ein Schritt in die richtige Richtung. Wir wollen unseren Kindern bestmögliche Zukunftschancen ermöglichen”, so der neue Halleiner Bürgermeister Maximilian Klappacher.

Entwicklung der Neustadt

Mit dem Ankauf der Reisinger-Gründe durch die Salzburger Wohnbau sichert die Stadtgemeinde Hallein die fortschrittliche Weiterentwicklung im Bereich der Neustadt. Im Rahmen der Nachnutzung der Grundstücke ist auch ein Ausbau der HTL geplant. Der Stadtgemeinde gelingt es auf diese Weise den Schulstandort zeitgemäß zu sichern. Ein weiterer Schritt, weg vom Industrieareal und hin zu einem lebenswerten Wohnraum für die Halleinerinnen und Halleiner, liegt in der Nachverdichtung. Zu den Maßnahmen zählen hier die Wohnraumschaffung in einer ausgesprochen attraktiven Lage sowie der Ausbau der Nahversorgung in diesem Stadtteil. Durch die Ansiedlung eines neuen Lebensmittelgeschäftes soll die optimale Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner gewährleistet werden. Maximilian Klappacher – seit einer Woche Bürgermeister von Hallein – freut sich besonders über den Fortschritt in seiner Stadt: „Es ist uns gelungen, mit der Salzburger Wohnbau, einen zuverlässigen Projektpartner aus der Region zu gewinnen. Die Entwicklung der Reisinger-Gründe hin zu einem lebenswerten Wohnraum für die Halleinerinnen und Halleiner ist ein Schritt in die richtige Richtung. Besonders freut mich der Ausbau der HTL. Wir wollen unseren Kindern bestmögliche Zukunftschancen ermöglichen. Die Sicherung des Schulstandortes Hallein spielt hier eine wesentliche Rolle.“

Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau Dipl.-Ing. Christian Struber, Bürgermeister Maximilian Klappacher und Baumeister Ing. Georg Russegger jun.;
Eine erste Visualisierung gibt es schon.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen