03.07.2017, 03:00 Uhr

Die Liebe zog sie in den Tennnegau

Drei Leidenschafen hat Nina Prantl, Tirolerin, die jetzt in Hallein lebt: Ihren Freund, Autos und Krafttraining.

Sportbegeistert und autoliebend ist Nina Prantl, sie lebt in Hallein, kommt aber aus Tirol.

HALLEIN (tru). Geboren wurde Nina Prantl in Ehenbichl in Tirol, aufgewachsen ist sie in Wenns, Pitztal. Jetzt lebt sie seit einigen Jahren in Hallein und betreibt einen Bioladen. Wie sie in den Tennengau kam? Der Liebe wegen. „Wir haben uns über eine Freundin kennen gelernt, diese war mit einem Halleiner zusammen.“ Insgesamt dreimal haben sie ihr Date zu viert abgesagt, bis sie es schafften sich zu zweit in Tirol zu treffen. "Die Chemie hat sofort gepasst", erzählt die Tirolerin.


Der Weg nach Hallein

"Liebe auf den ersten Blick, klingt kitschig, war bei uns aber so", verrät Nina Prantl. Es hat nur ein dreiviertel Jahr gedauert, bis sie in den Tennengau zog. "Ich musste noch einen Lehrling in Tirol ausbilden, ehe ich herkommen konnte", erinnert sich die junge Frau, die bereits seit zehn Jahren im Bereich "Bioladen" arbeitet. Die Umstellung war nicht so groß. "Ich finde es fein da, weil man auch Berge hat, ohne die geht es nicht, Berge sind Schutz und Heimat für mich."


Was sie sonst noch liebt

Etwas was die Leute über die Tirolerin noch nicht wissen. "Ich liebe es Kraftdreikampf (Bankdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben) zu machen, leider musste ich es dann aufgeben, da ich mir vor dem ersten Wettkampf die Rippe verletzte. Aber es wäre ein Wunsch wieder zu trainieren", sagt sie. Und sie liebt die Geschwindigkeit. "Schnelle Autos finde ich super. Mein Freund hat mir eine Fahrt in Spielberg geschenkt", freut sie sich. Und das Abenteuer geht weiter. "Im Juli werde ich dort wieder fahren".
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.