25.10.2017, 17:08 Uhr

FH Salzburg in den Himmel gelobt

Fachhochschule Campus Urstein. (Foto: Neumayr/Leo)

Viele Prüfkriterien wurden in einem 'Institutional Audit' als übertroffen bis exzellent bewertet. Die Akkreditierung und Zertifizierung ist bis Herbst 2024 bestätigt.

SBG/PUCH URSTEIN. Die Qualität der Fachhochschule Salzburg wurde in einem 'Institutional Audit' geprüft. Mit dem Ergebnis kann die Bildungseinrichtung zufrieden sein. Die renommierte Qualitätssicherungsagentur bestätigte die angestrebte Zertifizierung bis Herbst 2024. Alles andere wäre bei diesem Feedback auch verwunderlich gewesen: In knapp der Hälfte aller Prüfkriterien übertrifft die FH die Anforderungen bzw. erreicht sogar "exzellente" Ergebnisse. Sie wird damit ihren eigenen Ansprüchen, beste akademische Ausbildung mit hohem Praxisbezug, angewandte Forschung und professionelle Verwaltung zu bieten, gerecht.

Qualitätsmanagementsystem muss sein

Fachhochschulen haben zur Leistungs- und Qualitätssicherung ein eigenes Qualitätsmanagementsystem aufzubauen. Alle sieben Jahre wird in einem externen Audit geprüft, ob das erarbeitete System der Hochschule den gesetzlichen Vorgaben entspricht. Ziel ist außerdem, mit den Ergebnissen des Audits das System weiter zu verbessern. Das Audit prüft dabei die Qualität aller Leistungsprozesse (Qualitätsmanagement, Verwaltung, wissenschaftliches Personal, Lehre und Studium, Forschung und Entwicklung, Supportprozesse sowie Information, Beteiligung und Monitoring). Durchgeführt wurde das Audit von der FIBAA-Foundation for International Business Administration Accreditation in Bonn/Deutschland.

„Insgesamt hat das Gutachterteam den Eindruck einer hohen Identifikation der MitarbeiterInnen mit der FH Salzburg gewonnen. Als überdurchschnittlich erachtet das Gutachterteam die Aktivitäten der FH Salzburg im Bereich der Weiterentwicklung von Studiengängen und Lehrgängen. Für das Gutachterteam wurde insbesondere im Rahmen der Begutachtungen vor Ort deutlich, dass an der FH Salzburg ein gemeinsames Qualitätsverständnis der MitarbeiterInnen in den verschiedenen Leistungsbereichen der Hochschule existiert.“
(aus dem Audit)

Prüfergebnisse: sehr gut bis exzellent

Knapp die Hälfte der strengen Prüfkriterien erfüllte die FH, mehr als 40 Prozent übertraf sie gar. Sieben Prozent der geprüften Kriterien wurden mit exzellent bewertet. Die Geschäftsführung der FH Salzburg, Doris Walter und Raimund Ribitsch, freut die Diagnose: „Das Ergebnis des Audits bestätigt uns in unserem eingeschlagenen Weg, kompromisslos auf Qualität in Lehre, Forschung und Organisation zu setzen.“ Auch FH-Rektor Gerhard Blechinger ist froh: „Das Ergebnis ist uns Bestätigung, vielmehr jedoch Auftrag, diesen kontinuierlichen Verbesserungsprozess unvermindert fortzusetzen. Die Stärkung des Kerngeschäfts durch Innovationen in der Lehre und Forschung geht weiter.“


Als „exzellent“ wurden bewertet:
  • das Personalentwicklungskonzept der FH Salzburg
  • das Anreizsystem Forschung und Entwicklung
  • der Umgang mit den Themen Chancengleichheit und Diversity

Die „übetroffenen“ Prüfkriterien waren:
  • Qualitätsmanagementsystem (QMS)
  • Steuerungswirkung des QMS
  • Verantwortlichkeiten / Beteiligung
  • Ressourcenverwendung
  • Verknüpfung der Leistungsbereiche
  • Rekrutierungswege
  • Wissenschaftlicher Nachwuchs
  • Qualifikationen des Lehrpersonals
  • Positionierung
  • Weiterentwicklung
  • Forschungsstrategie
  • Verknüpfung von Forschung und Lehre
  • Forschungsevaluation
  • Ressourcen
  • Kooperationen
  • Beratung / Unterstützung der Studierenden
  • Unterrichtung der Öffentlichkeit
  • Beteiligungsrechte der Hochschulangehörigen


_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.