07.10.2014, 15:44 Uhr

Halleiner dealte im großen Stil

(Foto: Polizei)
HALLEIN (tres). XTC, Kokain, Amphetamine, Cannabis ... Polizeibeamte stellten in der Wohnung eines 29-jährigen Halleiners 79 verschiedene Drogenarten sicher und wiesen ihm den Handel mit psychoaktiven Substanzen nach.

Der Mann bestellte über Internetplattformen in Ungarn, Spanien und den Niederlanden verschiedenste Pulver und Tabletten und lies sich diese liefern.
Der Halleiner ließ sich vorwiegend Methylon, Ethylon, Pentedrone und 4-MEC zustellen. Zum „Ausprobieren“ bestellte er zusätzlich noch verschiedenste Abwandlungen von illegalen Substanzen für den Eigenbedarf, wie er bei seiner Einvernahme zu Protokoll gab.

Geld für Thailand-Reise ausgegeben

Der 29-jährige Arbeiter lagerte die Ware in seiner Wohnung. Die Ermittler wiesen ihm einen Handel mit mindestens einem Kilogramm verschiedenster Drogen in einem Zeitraum von rund eineinhalb Jahren nach.
Der Mann erwirtschaftete damit einen Gewinn von rund 18.000 Euro. Mit diesem Geld finanzierte er sich u. a. eine mehrwöchige Reise nach Thailand.

Hausdurchsuchung nach Zoll-Überprüfung

Aufgeflogen war der Halleiner, weil bei der Überprüfung durch den Zoll in einer Postsendung 250 Gramm psychoaktive Stoffe sichergestellt wurden.
Suchtgiftermittler aus Hallein, Polizeidiensthundeführer, IT-Ermittler des Landeskriminalamtes Salzburg führten in Folge dessen eine Hausdurchsuchung bei ihm durch.
Sie stellten insgesamt 129 verschiedenste Packungen mit illegalen Substanzen sicher. Der mutmaßliche Dealer wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.