06.06.2017, 10:01 Uhr

Wasserradbau und Sortieranlage für Tonholz gewinnen den HTK-Award 2017

HTK-SiegerHTL: Den Sieg in der Kategorie HTL konnten Benedikt Köfler und Fabian Fuchs (v. li.) mit dem Thema „Technische- und wirtschaftliche Planung einer Qualitäts-Schnittholzsortieranlage für Klangholz“ erringen (Foto: HTK)
KUCHL (tru). And the HTK-Award goes to „Projekt Wasserradbau“ (Kategorie Fachschule) und Projekt „Sortieranlage für Tonholz“ (Kategorie HTL). Das Holztechnikum Kuchl (HTK) prämiert bereits zum 9. Mal die besten Schüler-Arbeiten, man gewährleistet durch diese Diplom- und Abschlussarbeiten einen engen Praxisbezug in der Ausbildung.

Projekt Wasserrad

Ziel des Projektes „Wasserrad“ war es, ein historisches, oberschlächtiges Wasserrad des Lungauer 8-Speichentypus mit 2,9 m Durchmesser aus Lärchenholz mit dazugehörigem „Grindel“ (Antriebswelle) exakt nach einem erhaltenen Fragment nachzubauen. Hierbei wurde ein Höchstmaß an maschineller Vorfertigung erreicht, indem die aufwändigen Ringsegmente der Seitenwangen mittels CAD gezeichnet und mit unserer CNC-Maschine gefräst wurden. Bei der Verbindung der Einzelteile wurden dem Vorbild entsprechend Lärchenholzschrauben verwendet, die mit einem über 100 Jahre alten Schneidwerkzeug aus getrockneten Lärchenholzästen gefertigt wurden. Alle vorhandenen Metallteile und –beschläge wurden gereinigt, restauriert und wieder verwendet.Die Einhaltung der exakten Maße und Fertigungsdetails sollten helfen, dass diese hohe alte Handwerkskunst nicht in Vergessenheit gerät. Das Wasserrad wird in der Stampfl-Mühle im Landschaftsmuseum Mauterndorf im Lungau eingebaut und in Betrieb genommen.

Projekt Klangholz

Benedikt Köfler und Fabian Fuchs haben eine „Qualitäts-Schnittholzsortieranlage für Klangholz“ geplant und damit den ersten Platz in der Kategorie HTL erreicht. Eine Prüfung auf technische Machbarkeit sowie Wirtschaftlichkeit wurde ebenfalls durchgeführt. Firmeninhaber Christoph Kölbl, des Partnerbetriebes Tonewood Kölbl GmbH hat diese Arbeit in Auftrag gegeben.Damit sich die Investition langfristig rentiert wurde vorausgesetzt, dass die Jahresproduktionsmenge verdoppelt und das eingesetzte Personal verringert wird. Im Rahmen eines Praktikums und mehreren Sitzungen wurden in Zusammenarbeit mit Tonewood Kölbl ein möglichst idealer Ablauf entworfen und Angebote eingeholt. Mit den darin enthaltenen Daten wurden sowohl eine Investitionsrechnung durchgeführt als auch die Amortisationszeit kalkuliert. Schlussendlich sind die Resultate der Diplomarbeit mit Hilfe der Scoring-Methode bewertet worden.

Sonderpreis

Weiters wurden anlässlich des HTK-Awards jeweils ein Sonderpreis für die beiden Projekte „Schwindmaß“ und „Lignin“ verliehen. Diese Projektteams konnten nicht anwesend sein, weil gleichzeitig das Finale beim Jugend Innovativ-Wettbewerb stattfand. Zusätzlich ging ein Sonderpreis für die kreativste Präsentation anlässlich des HTK-Awards an Lukas Kaindl und Johannes Hasenöhrl.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.