immaterielles Kulturerbe UNESCO

3 Bilder

"Die Tracht ist ein Stück Heimat" 1

Annika Höller
Annika Höller | Rohrbach | am 13.06.2017 | 74 mal gelesen

Fast 100 Traditionen gehören zu Österreichs immateriellem Kulturerbe – auch solche des Mühlviertels.

15 Bilder

2/3 Gericht als immaterielles Kulturerbe eingereicht

Dr. Johanna Tamerl
Dr. Johanna Tamerl | Landeck | am 11.06.2017 | 165 mal gelesen

PETTNEU (jota). Die alte Nessler Taja wurde nicht nur wieder feierlich eingeweiht, sondern in ihren Räumlichkeiten wurde der Antrag, dass das 2/3 Gericht immaterielles Kulturerbe werden soll, unterschrieben. Kurt Tschiderer als Hauptinitiator verweist auf die geschichtsträchtigen Traditionen, was das 2/3 Gericht bedeutet. Auch hänge die Besiedelung des Stanzertales eng mit dem 2/3 Gericht zusammen, erläutert Bgm. Manfred...

1 Bild

Vogelfang, Pechölbrennen und Stille Nacht im Hand.Werk.Haus in Bad Goisern

Kerstin Müller
Kerstin Müller | Salzkammergut | am 21.04.2017 | 14 mal gelesen

BAD GOISERN. Von 2. Mai bis 31. Mai gastiert die Sonderausstellung „Ausgezeichnete Traditionen Oberösterreichs. Das immaterielle Kulturerbe der UNESCO“ im Hand.Werk.Haus in Bad Goisern. Mit immateriellem Kulturerbe sind mündlich überlieferte Traditionen, Praktiken, Darstellungen, Ausdrucksformen, Festen, Wissen und Fertigkeiten gemeint, die man herkömmlich oft unter „Brauchtum und Tradition“ zusammen fasst. In...

2 Bilder

HAND-WERK.HAUS BAD GOISERN geht neue Wege!

Franz Frühauf
Franz Frühauf | Salzkammergut | am 29.05.2015 | 69 mal gelesen

Per 31. März wurde das Hand.Werk.Haus Salzkammergut gemeinsam mit Textilem Zentrum Haslach und Werkraum Bregenzerwald von der österreichischen Unesco-Kommission für die internationale UNESCO-Liste „Programme, Projekte & Tätigkeiten zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes" nominiert. Die Nominierung gründet auf der Tatsache, dass sich die drei Einrichtungen für die Sichtbarmachung des Handwerks und für Maßnahmen zu dessen...

249 Bilder

Fisser Blochziehen: Bloch bleibt am Plateau

Marion Prieler
Marion Prieler | Landeck | am 27.01.2014 | 604 mal gelesen

Schlag 12.30 Uhr war es soweit: Schallner, Mohrelen und der Bajatzl kündigten den Zug des Blochs an.