Musikverein feierte 60ger - mit sehr emotionalem Abschied

Emoitonale Amtsübergabe: Johann Schmid übergibt Zepter.
75Bilder

SITZENBERG/REIDLING. Alles begann wie im Märchen, eine Messe zelebriert von Pfarrer Clemens Maier, darauf folgte der Festakt "60 Jahre Musikverein Sitzenberg Reidling". Doch was bedeutet es für einen Musikverein, dass man 60 Jahre "jung" wird?

Obmann Willi Kaiser: "Was kann ich schon großartiges über unseren Musikverein sagen? Wir sind ein toller Verein, wie eine Familie, tolle Musiker, Zusammenhalt wie in einer Familie, aber nicht zuvergessen ist auch der Nachwuchs in unserem Verein und auf das können wir alle sehr stolz sein"

Große Worte kamen aber nicht nur vom Obmann, sondern auch vom Stabführer

Johann Schmid, der sein Zepter nach über 30 Jahren an Sebastian Breit abgeben hat. "Es war für mich eine sehr schöne und unvergessliche Zeit im Musikverein Sitzenberg-Reidling", welcher unter Tränen auf die schöne Zeit zurückblickte.

Bezirksobmann Bernhard Hilbinger ist stolz auf den Musikverein: "Eine Blasmusik ist der "musikalische Nahversorger" einer Gemeinde. Diese Aufgabe ist der Musikverein Sitzenberg-Reidling stets ein vorbildlicher Weise nachgekommen, Fest in der Pfarre und Gemeinde sind ohne seine musikalische Gestaltung schwer vorstellbar. Darüber hinaus aber veranstaltet er eigene Konzerte und Feste, pflegt gute Kontakte zu den Nachbarkapellen und ist ein hochgeschätzes Mitglied unserer BAG Tulln-Korneuburg. Durch die Teilnahme an Weisenblasen, Bläserkammermusiktagen, Bezirksbmusikfesten, Konzert- und Maschmusikbewertunge, hat viele musikalische Freunde im Bezirk gewonnen. In den letzten Jahren widmet er sich in besonderem Maße der Nachwuchspflege und ist auch dabei sehr erfolgreich. Ich gratuliere zum 60. Geburtstag und wünsche euch von ganzem Herzen alles Gute".

Auch Bürgermeister

Christoph Weber fand die richtigen Worte zur Feier: "Wenn es einen Verein über soviele Jahre gibt, dann braucht es dafür Zusammenhalt, viel Engagement und viel Verständnis, dass sind die Voraussetzungen für ein gutes Vereinsleben. Es braucht junge Menschen um mit ins Boot genommen zu werden, um von den Eltern lernen können. Es braucht gemeinsame Ziele die man sich setzt und die man erreichen will, wobei man die gemeinsame Freude beim musizieren immer an erster Stelle steht".

Zahlreiche Ehrungen wurden unter anderem Verliehen:

Ehrenmedaille in Bronze für mindestens 15-jährige Tätigkeit:
Martin Häusler

Ehrenmedaille in Gold für mindestens 40-jährige Tätigkeit:
Susanne Hummel und Leopold Lang

Ehrenmedaille Zusatzspange für mindesten 50-jährige Tätigkeit:
Gertraude Martinek und Johann Schmid

Ehrenzeichen für besondere Verdienste für die NÖ Blasmusik:
Susanne Hummel

Ehrennadel in Bronze des NÖ Blasmusikverbandes:

Gertraude Martinek

Ehrennadel in Silber des NÖ Blasmusikverbandes:

Johann Marik

Ehrennadel in Gold des Nö Blasmusikverbandes:

Karl Luger

KOMMENTAR:
Man(n) darf auch mal Tränen drücken
Normalerweise ist eine 60ger Feier etwas besonderes, jeder nimmt ein Geschenk mit, gratuliert dem Jubilaren und geniesst die Zeit bei der Feierlichkeit. Ich bin nicht nahe am Wasser gebaut, aber diese 60ger Feier des Musikvereins, gings sogar mir nahe. Nach über 30 Jahren übergab Stabführer Johann Schmid das Zepter in jüngere Hände, die Rede die er dafür anwendete, ging bei den Besucher durchs Rückenmark. Erst als die erste Träne, auch Männer dürfen sich trauen Tränen zu zeigen, wurde die Übergabe sehr emotional.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen