Clubbings erregen Gemüter

3Bilder

KIRCHBERG/WAGRAM (wp). Nächtliche Exzesse bei Clubbings rauben Anrainern der Wagramhalle den Schlaf. Sie fordern Bgm. Benedikt zum Handeln auf.
„Bei Clubbings kommt es in der letzten Zeit immer wieder aufgrund von Schlägereien zu Körperverletzungen und Vandalismus im Umfeld der Wagramhalle. Was uns Anrainer aber besonders betrifft, ist der hohe Lärmpegel“, klagt ein Kirchberger (Name d. Red. bekannt) und kritisiert, „dass Bgm. Johann Benedikt trotz Unterschriftenaktionen und Protesten nichts dagegen unternimmt“. Auch die Polizei scheint machtlos gegen das Treiben, wie es etwa am letzten Wochenende wieder zu beobachten war.

Planquadrate und Polizeistreifen
„Oft sind nur offene Türen für einen erhöhten Lärmpegel verantwortlich“, relativiert Ortschef Benedikt (VP), „Kritik ist nur in Ausnahmefällen gerechtfertigt, denn seitens der Gemeinde machen wir einzuhaltende Vorschreibungen“, außerdem sei die Wagramhalle ausreichend gedämmt. Offensichtlich werden die Vorschreibungen nicht immer eingehalten, wie auch Leopold Heindl (BPKdt.-Stv.) meint: „Die Problematik ist leider bekannt. Was wir seitens der Polizei machen, sind eine zusätzliche Streife und Verkehrskontrollen.“ Aber: „Wir können im Vorfeld nur bedingt einschreiten.“
„Die Jugend braucht ihre Freiräume“, meint Benedikt. – „Ja, die Jugend soll sich austoben, aber bitte nicht auf Kosten von uns Anrainern. Wir wollen in der Nacht schlafen“, so ein genervter Beschwerdeführer.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen